Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Armored Saint
 
Armored Saint

Start:
 
  • 1980, Los Angeles, Kalifornien, U.S.A.
  • 1992 aufgelöst
  • 2000 wiederformiert

  • Erstes Line-Up:
     
  • John Bush (Vocals)
  • David Pritchard (Gitarre)
  • Phil Sandoval (Gitarre)
  • Joey Vera (Bass)
  • Gonzo Sandoval (Drums)

  • Letztes Line-Up:
     
  • John Bush (Vocals)
  • Jeff Duncan (Gitarre)
  • Phil Sandoval (Gitarre)
  • Joey Vera (Bass)
  • Gonzo Sandoval (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • ARMORED SAINT, EP (1983, Metal Blade)
  • MARCH OF THE SAINT (1984, Chrysalis)
  • DELIRIOUS NOMAD (1985, Chrysalis)
  • RAISING FEAR (1987, Chrysalis)
  • SAINTS WILL CONQUER, Live (1988, Metal Blade)
  • SYMBOL OF SALVATION (1991, Metal Blade)
  • REVELATION (2000, Metal Blade)
  • NOD TO THE OLD SCHOOL (2001, Metal Blade)
  • 2009 AUSTRALIEN TOUR COMPILATION (2009, Riot)
  • LA RAZA (2010, Metal Blade)
  • WIN HANDS DOWN (2015, Metal Blade)

  • Geschichte:
     Anfang der 80er Jahre wird die Band von Sänger John Bush und Bassist Joe Vera gegründet. Weitere Mitstreiter finden die Beiden in David Pritchard, Phil Sandoval und Gozo Sandoval.
    Passend zu ihrem Bandnamen treten die fünf in Ritterrüstungen auf.

    Erstes Lebenszeichen ist die Veröffentlichung des Songs "Lesson well Learned" auf dem METAL MASSACRE II Sampler.

    Hiernach erscheint 1983 die gleichnamige 3-Track EP mit den Songs "Lesson well Learned", "False Alarm", "On the Way", wiederum auf Metal Blade Records.

    Als einer der ersten US Metal Bands unterschreiben sie einen Vertrag bei einem Major Label und so erscheint 1984 dann das Debüt Album MARCH OF THE SAINT via Chrysalis Records.
    Nach Veröffentlichung der Platte gehen Armored Saint auf ihre erste große Tour als Support für W.A.S.P. und Metallica.
    Alle Versuche von Metallica, John Bush abzuwerben, misslingen.

    Nach dem zweiten Album DELIRIOUS NOMAD 1985 verlässt Gitarrist Phil Sandoval die Band aus persönlichen Gründen. Zunächst wird als Quartett weiter gemacht und das selbst produzierte Album RAISING FEAR 1987 und die Live Scheibe SAINTS WILL CONQUER 1988 unter die Leute gebracht.

    Anschließend verlieren Armored Saint ihren Plattenvertrag bei Crysalis Records wegen nicht ausreichender Verkäufe. Unterdessen verstärkt sich die Band mit Jeff Duncan als zweiten Gitarristen.

    Doch 1990 muss die Band einen weiteren großen Schicksalsschlag hinnehmen, da ihr langjähriger Gitarrist Dave Prichard plötzlich an Leukämie stirbt. So ist man wieder unerwartet zu einem Quartett geschrumpft.

    Doch diese Lücke wird durch den zurückgekehrten Phil Sandoval, dem Bruder von Gonzo, wieder geschlossen und so kann die Band 1990 das Album SYMBOL OF SALVATION auf Metal Blade Records veröffentlichen.
    Gewidmet wird dieses Album ihrem verstorbenen Gitarristen Dave Prichard, dessen vier Kompositionen den Weg auf das neue Werk finden und ein überspieltes Gitarrensolo von einem Demo-Tape.

    Nach der Deutschland-Tournee mit den Scorpions, in die sie unangekündigt gerutscht sind und so kaum Beachtung finden, löst sich die Band 1992 auf, weil Sänger John Bush enttäuscht zu Anthrax wechselt.

    Einige Bandmitglieder widmen sich nun ihren eigenen Solo Pfaden oder tauchen in verschiedenen Projekten auf.

    Im Jahr 2000 reformiert sich die Band obwohl Sänger John Bush immer noch bei Anthrax tätig ist und nimmt das Comebackalbum REVELATION auf.
    Da nach diesem Album, das bei Presse und Fans sehr gut ankam, die Popularität wieder angestiegen ist, veröffentlichen Metal Blade Records 2001 die Best Off Scheibe NOD TO THE OLD SCHOOL, um den neuen Fans, aber auch den Alten die Band wieder näher zu bringen. Hierauf befinden sich neue, rare, Demo und Live Songs.

    Als Sänger John Bush 2005 bei Anthrax das Mikro an den Nagel hängt, steigen die Live Aktivitäten wieder bei Armored Saint.
    Zum ersten mal tourt die Band durch Australien und zu diesem Ereignis veröffentlicht das Label Riot eine Best Off von der ersten Australien Tour der Band. Diese CD sollte zwar nur in Australien erscheinen, aber mittlerweile kann man sie weltweit bestellen.

    Dies ist aber nur das erste Lebenszeichen von Armored Saint, denn die Band ist fleißig am neuen Material für ihr neues Album am werkeln. Dessen Veröffentlichung werden wir wohl im Jahr 2009 erwarten können.

    Highlights:
     
  • 1984: MARCH OF THE SAINT tolle Platte und schönes Cover
  • 1991: SYMBOL OF SALVATION allein schon wegen den Songs: Reign of Fire und Last Train Home
  • 2000: REVELATION tolles Comebackalbum

  • Homepage:
     
  • www.armoredsaint.com 

  •  
    J.G. / C.U. 12.07.2015
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Armored Saint
    Reviews
    ¬ WIN HANDS DOWN
    ¬ LA RAZA
     
     

    Band-Bilder
     
    Band Armored Saint 2009
    Armored Saint 2009
     
     

    Covers
     
    Album March of the Saint 1984
    March of the Saint 1984

    Album Delirious Nomad 1985
    Delirious Nomad 1985

    Album Symbol of Salvation 1991
    Symbol of Salvation 1991

    Album Revelation 2000
    Revelation 2000

    Album 2009 Australien Tour Compilation 2009
    2009 Australien Tour Compilation 2009

    Album La Raza 2010
    La Raza 2010
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 12.07.2015