Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Illdisposed
 
Illdisposed

Genres:
 
  • Death Metal

  • Start:
     
  • 1991, Århus, Dänemark

  • Erstes Line-Up:
     
  • Bo Summer (Vocals)
  • Morten Gilstedt (Gitarre)
  • Lasse Bak (Gitarre)
  • Ronnie Bak (Bass)
  • Michael Enevoldsen (Drums)

  • Letztes Line-Up:
     
  • Bo Summer (Vocals)
  • Jacob Batten (Gitarre)
  • Franz Gottschalk aka Hellboss (Gitarre)
  • Jonas Kloge (Bass)
  • Thomas Jensen (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • FOUR DEPRESSIVE SEASONS (1993, Progress Red)
  • RETURN FROM TOMORROW (1994, Progress Red)
  • SUBMIT (1995, Diehard Music)
  • HELVEDE (1996, Diehard Music)
  • THERE'S SOMETHING ROTTEN IN THE STATE OF DENMARK (1997, Serious Entertainment)
  • RETRO' (2000, Diehard Music)
  • KOKAIINUM (2001, Diehard Music)
  • 1-800 VINDICATION (2004, Roadrunner)
  • BURN ME WICKED (2006, Roadrunner)
  • THE PRESTIGE (2008, AFM)
  • TO THOSE WHO WALK BEHIND US (2009, Massacre)

  • Geschichte:
     Illdisposed gründen sich 1991 in Århus /Dänemark und beginnen recht furios. Zuerst spielen die Death Metaller die Demos THE WINTER OF OUR DISCONTEMPT (1992) und SOULSTORM (1993) ein, zwischendurch steuern sie das Lied "Reversed" für den ‚Fuck you, We're from Denmark'-Sampler bei. Bereits kurz danach begeben sie sich auf eine Europatournee um Wargasm und Sinister zu supporten.

    Ihr Debüt-Album FOUR DEPRESSIVE SEASONS erscheint 1993. In der Szene wird die Scheibe bis heute gefeiert. Illdisposed zelebrieren Old School Death Metal, roh, mit mörderischen Riffs und extremen Growls des Subwoofer's from Hell, wie Sänger Bo gerne genannt wird. Mit der EP RETURN FROM TOMORROW schieben die Dänen in kurzer Zeit ein weiteres Werk nach.

    In der weiteren Geschichte der Band folgt eine Vielzahl von Änderungen im Line-Up aus den unterschiedlichsten Gründen u.a. Alkoholprobleme usw.

    Mit SUBMIT erscheint 1995 das zweite Studio-Album. Der Sound der Band ändert sich. Das Tempo der Lieder variiert zum ersten Mal, statt brutal geradeheraus zu brettern. Die Änderung wird untermauert indem sogar eine Flamenco-Gitarre eingebaut wird. Ein weiteres Mal ändert sich das Line-Up: Drummer Michael Enevoldsen schließt sich der Band Panzerchrist an und wird durch Rolf Røgnvard-Hansen ersetzt. Gemeinsam mit Haggard und Disgust gehen Illdisposed in diesem Jahr auf Deutschland-Tour.

    Zwischendurch wird mit HELVEDE ein Album mit nicht veröffentlichten Songs und Demos veröffentlicht.

    Ein weiterer Output kommt 1997 mit THERE'S SOMETHING ROTTEN IN THE STATE OF DENMARK, dem dritten Album der Band, auf den Markt. Eine weitere Änderung im Stil wird deutlich, mehr Thrash Metal-Elemente fließen in den Sound ein.

    Erneut kommt es zu einem Wechsel in der Band: Morten Gilsted wird ersetzt durch Tore Møgensen.

    Nachdem auch Frontler Bo Summer bei Panzerchrist einsteigt, wird es ruhig um den Dänen-Fünfer, abgesehen von einigen Live-Gigs.

    Erst 2000 meldeten sich Illdisposed mit dem Album RETRO zurück. Dieses Album enthält Coversongs u.a. von Death, Motörhead, Dark Throne und AC/DC.

    2001 folgt mit KOKAIINUM ein weiteres Studioalbum. Einen weiteren Tiefpunkt muss die Band überwinden, als Sänger Bo Summer wegen eines Drogenentzugs aussetzt. Schlagzeuger Rolf Rognvard-Hansen verlässt die Band und wird durch Thomas Jensen ersetzt. Der inzwischen eingestiegene Basser Jakob Batten steigt zum Gitarristen auf, dafür zupft Jonas Kloge den Bass.

    Bevor das neue Album veröffentlich wird, präsentiert sich die Band 2004 auf dem Rock Hard Festival u.a. mit Machine Head, Destruction, Naglfar und Exodus. Danach kommt das Album 1-800 VINDICATION, aufgenommen mit Peter "Ziggy" Siegfredsen und gemixt von Tue Madsen, in die Läden. Ohne an ihrer mörderischen Härte zu verlieren, kommt das Werk doch erquickend modern rüber, wobei auch elektronische Spielereien Eingang in den Sound der Band finden. Allerdings vergessen die Dänen ihren Ursprung nicht, fetten brachialen Death Metal der alten Schule. Damit gelingt der Band der endgültige Durchbruch. Viele Experten bezeichnen die Scheibe als Death Metal-Album des Jahres. Der Song "Dark" wird für den Soundtrack zum legendären Horrorschocker "SAW" beigesteuert. Das Video zum Song "Still sane" ist bei Viva Plus über zwei Wochen das am meist gewünschte Metal-Video.

    Es rappelt erneut in der Besetzung. Illdisposed tourt mit Ancient und Final Breath durch Europa und trennt sich danach von Gitarrist Lasse B. Laart, der seit 2002 für Tore Møgensen an der Gitarre spielt. Die nachfolgende Wacken Road Show, auf der neben Illdisposed noch Holy Moses, Regicide und Suidakra spielen, ziehen sie mit vier Musikern durch. Nach dieser Tour schließt sich Martin Thim (ex-Exmortem) den Dänen an.

    Gemeinsam hämmern sie BURN ME WICKED zusammen; das Album erscheint im Sommer 2006. Textlich verarbeitet Bo Summer unter anderem seinen Drogenentzug. Im letzten Lied des Albums "Illdispunk'd" nimmt sich die Band selber aufs Korn. Die erste Strophe ist in dänischer, die zweite in deutscher und die dritte in englischer Sprache verfasst. Unterstützt wird die Band gesanglich durch Mikkel Sandager von den dänischen Melodic Death Metallern Mercenary. Mit dem Album im Gepäck tourten Illdisposed mit Deadsoil durch Deutschland. Selbst in Neuseeland treten sie live auf.

    Immerhin steigen die beiden letzten Alben in die dänischen Charts auf die Plätze #58 bzw. #85 ein. Keiner anderen Death Metal-Band ist dies vorher in Dänemark gelungen.

    Im Dezember 2007 verlässt der Gitarrist Martin Thim aus persönlichen Gründen die Band. Sein Nachfolger wird der ehemalige Volbeat-Gitarrist Franz "Hellboss" Gottschalk.

    Am 28. März 2008 veröffentlicht Illdisposed das neue Studioalbum THE PRESTIGE. "Back to the roots" ist das Motto, denn im Gegensatz zu 1-800 VINDICATION und BURN ME WICKED fällt das Album allgemein wieder weniger experimentell aus. Großen Anteil daran hat wahrscheinlich auch Produzent Frederik Nordström.

    Gerade im deutschsprachigen Raum sind Illdisposed ziemlich beliebt. Dies liegt besonders an den deutschen Ansagen von Chefgrowler Bo Summer, der das Publikum schon mal mit Hallo, wir sind die schwulen Nutten aus dem Norden! begrüßt. Die Band nimmt sich dabei immer gerne selber auf die Schippe. Für Überraschungen sind sie auf der Bühne immer gut. So spielte zu früheren Zeiten z.B. der damalige Drummer splitterfasernackt.

    Ende 2008 wird die Zusammenarbeit mit Roadrunner Records aufgekündigt. Die Band kommt bei Massacre Records unter. Ein neues Album wird im August 2009 erwartet. Diverse Gigs sind für 2009 bereits geplant u.a. beim Metal Inferno Festival und dem Queens of Metal Open Air.

    Highlights:
     
  • 1993: FOUR DEPRESSIVE SEASONS, fulminantes Debüt, noch immer in Szene-Kreisen gefeiert
  • 2004: 1-800 VINIDICTION, DER Schritt nach vorn für die Band
  • 2006: BURN ME WICKED, das erfolgreichstes Album bisher
  • 2008: Zurück zu den Wurzeln des Death Metal mit THE PRESTIGE

  • Homepage:
     
  • www.illdisposed.dk 

  •  
    R.J./J.G. 14.01.2010
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9·A·B·C·D·E·F·G·H·I·J·K·L·M·N·O·P·Q·R·S·T·U·V·W·X·Y·Z

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Illdisposed
    Reviews
    ¬ TO THOSE WHO WALK
       BEHIND US
    Konzertberichte
    ¬ 02.01.2009
    ¬ 08.12.2009
    ¬ 30.07.2010
     
     

    Band-Bilder
     
    Band Illdisposed 2008
    Illdisposed 2008
     
     

    Covers
     
    Album Four depressive Seasons 1993
    Four_depressive Seasons 1993

    Album Return from tomorrow 1994
    Return from tomorrow 1994

    Album Submit 1995
    Submit 1995

    Album Helvede 1996
    Helvede 1995

    Album There's Something rotten in the State of Danmark 1997
    There's Something rotten in the State of Danmark 1997

    Album Retro 2000
    Retro 2000

    Album Kokaiinum 2001
    Kokaiinum 2001

    Album 1-800 Vindication 2004
    1-800 Vindication 2004

    Album Burn me wicked 2006
    Burn me wicked 2006

    Album The Prestige 2008
    The Prestige 2008
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014