Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Waterdown
 
Waterdown


Start:
 
  • 2000, Osnabrück, Niedersachsen

  • Erstes Line-Up:
     
  • Marcel Bischoff (Vocals)
  • Ingo Rieser (Vocals)
  • Holger Behrens (Gitarre)
  • Axel Pralat (Gitarre)
  • Christian Kruse (Bass)
  • Jörg (Drums)

  • Letztes Line-Up:
     
  • Michael Janczak (Vocals)
  • Ingo Rieser (Vocals)
  • Holger Behrens (Gitarre)
  • Axel Pralat (Gitarre)
  • Christian Kruse (Bass)
  • Philipp Meyer (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • DRAWASMILINGFACE [EP] (2000, Two Friends)
  • NEVER KILL THE BOY ON THE FIRST DATE (2001, Victory)
  • THE FILES YOU HAVE ON ME (2003, Victory)
  • ALL RIOT (2006, Victory)

  • Geschichte:
     Pünktlich zum neuen Jahrtausend gründeten sich 2000 Waterdown aus Überresten diverser Osnabrücker Bands. Das Sextett verschreibt sich dem Genre Emo- und Hardcore. Bei ihrem ersten Gig supporten sie direkt die Terrorgruppe und kurz darauf erscheint ihre EP DRAWASMILINGFACE. Die dazu gestrickte Tour wird mit Grade absolviert. Letztere sind von dem Potenzial der Osnabrücker überzeugt und sprechen gegenüber Victory Records eine Empfehlung aus. Diese verhilft den Jungs nach Auftritten mit Snapcase und boysetsfire zu einem Vertrag.

    Im Frühjahr 2002 erscheint der erste Longplayer, der auf den Namen NEVER KILL THE BOY ON THE FIRST DATE. Daraufhin geht es auf Tour auf der anderen Seite des Ozeans, in Amerika. In den fünf Wochen werden sie begleitet von Thursday, Drowningman und Skycamefalling. Auch wichtige Festivals werden nicht ausgelassen. Dabei lernen sie zum Beispiel Biohazard, Pro-Pain oder die Misfits kennen.

    Axel Pralat erhält dann von Thumb das Angebot, bei dieser Band mitzuwirken. Er willigt ein und will sowohl Waterdown als auch seine neue Truppe unter einen Hut bringen. Als dieser Versuch aber scheitert, lässt er Waterdown links liegen und wendet sich Thumb zu. Auch Drummer Jörg wirft das Handtuch und überlässt seinen Platz Philipp Meyer von Quecksilber. Axel wird zuerst durch Claus Wilgenbusch - der auch schon bei Caliban mitmischte - ersetzt, dann nimmt er selbst wieder das Ruder in die Hand. In der Zwischenzeit absolvierten die sechs Gigs mit Sick Of It All und Jimmy Eat World.

    2003 steht THE FILES YOU HAVE ON ME in den Regalen. Um das Album zu promoten, geben Waterdown Konzerte mit Blink 182, Anthrax oder Motion City Soundtrack.

    Ein Jahr später verabschiedet sich dann Frontmann Marcel. Dieser Verlust wird zunächst dadurch kompensiert, dass Christian und Axel Gesangsparts übernehmen, bis der Band Michael 'Zacken' Janczak in die Arme läuft. Der passt so gut in die Band, dass er nicht mehr gehen gelassen wird. Da nun wieder alles im Lot ist, macht man sich an die Aufnahmen für ALL RIOT. Unterstützt werden sie dabei von Produzent Ingo Knollmann, der auch für die Donots arbeitet. Nach dem Erscheinen soll es wieder auf Tour gehen mit Aiden und Eighteen Visions. Diese wird aber abgesagt; stattdessen geht es mit Johnny Truant auf die Bühne.

    2007 trennen sich die sechs Jungs von Victory Records, weil sie der Meinung sind, dass das Label sie ausnehme. Die Fans werden sogar ausdrücklich aufgefordert, die Songs der Band aus dem Netz zu ziehen und nicht käuflich zu erwerben, um der Plattenfirma möglichst stark zu schaden.

    Highlights:
     
  • 2000: DRAWASMILINGFACE: Mit der EP geben die Osnabrücker Jungs von Waterdown ihre ersten Töne von sich und werden von Bands, mit denen sie zusammen spielen, in den höchsten Tönen gelobt. Von da an geht es die Karriereleiter bergauf.
  • 2006: ALL RIOT: Hiermit löst sich die Truppe von Victory Records, kann aber durch Mithilfe von Produzent Ingo Knollmann ein wirklich anspruchsvolles Album vorweisen.

  • Homepage:
     
  • www.waterdown.de 

  •  
    M.W. 24.12.2007
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Band-Bilder
     
    Band Waterdown 2006
    Waterdown 2006
     
     

    Covers
     
    Album Never kill the Boy on the first Date 2001
    Never kill the Boy on the first Date 2001

    Album The Files you have on me 2003
    The Files you have on me 2003

    Album All Riot 2006
    All Riot 2006
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014