Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Châlice
 
Châlice

Start:
 
  • Anfang 90er, Hamburg, Deutschland

  • Erstes Line-Up:
     
  • Gino Naschke (Vocals)
  • Oliver Scheer (Gitarre)
  • Steve Lagleder (Bass)
  • Panos Kolias (Keyboards)
  • Michael Mehl (Drums)

  • Letztes Line-Up:
     
  • Gino Naschke (Vocals)
  • Oliver Scheer (Gitarre)
  • Steve Lagleder (Bass)
  • Axel Hoffmann (Keyboards)
  • Michael Mehl (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • IN WONDERLAND (1995)
  • PERSISTENCE OF TIME (1998)
  • DIGITAL BOULEVARD (2000, Eagle Rec.)
  • CHAMELEONATION (2002, MTM Music)
  • SHOTGUN ALLEY (2005, Massacre)
  • BARE (2007, Rock Phone Records)

  • Geschichte:
     Gegründet wird CHÂLICE Anfang der Neunziger. Die Richtung, die Gino Naschke, Oliver Scheer, Steve Lagleder und Michael Mehl und Keyboarder Panos Kolias von Beginn an einschlagen, ist melodischer, groovender Melodic Metal mit internationalem Anspruch.

    1993 tritt die Band erstmals auf einem Rock-Sampler in Erscheinung und spielt im Frühjahr 1994 Gigs mit Steve Lukather (Toto), Asia, Virgin Steele und Alannah Miles.

    Ein Jahr später ist es dann soweit und die Band veröffentlicht ihr Debüt-Album IN WONDERLAND. Mit aus dem Album eine Cover-Version des Hits "Year of the Cat" von Al Stewart.

    Bereits im Herbst 1996 geht es schon wieder ins Studio um das zweite Album PERSISTENCE OF TIME einzuspielen. Es erhält von der Fachpresse durchwegs sehr gute Kritiken. U.a. schreibt das Rock Hard-Magazin: "...schöner fetter Sound..." oder das Metal Hammer-Magazin: "CHÂLICE haben sich zu einer eigenständigen Formation gemausert, die an der Grenze des Progrocks und straighten US-Metal stets die goldene Mitte trifft...". Hard Line schreibt: "...phantastische, äußerst druckvolle und transparente Produktion" und Rock City bemerkt: "...atemberaubende, spannende Atmosphäre in den Songs...".

    Mit so vielen guten Bewertungen im Rücken ist nun touren angesagt. Dazu gibt es allerdings den ersten Wechsel im Line-Up. Der bisherige Studio-Keyboarder Panos Kolias muss gehen und für die anstehenden Auftritte wird Ralf Müller verpflichtet. Im Mai 1998 steht dann der Support für die kanadischen Altmeister Saga an und ab November ist Châlice mit Uriah Heep und Nazareth unterwegs.

    Gleich im Anschluss begibt man sich schon wieder ins Studio, um das dritte Album DIGITAL BOULEVARD zu produzieren. Auch diese Veröffentlichung wird durchweg positiv beurteilt.

    Ihre nächste Tournee bestreiten Châlice an der Seite von Doro. Es soll sich zeigen, dass sich daraus eine echte Freundschaft mit der Düsseldorferin entwickeln wird. Auch im Nachhinein erinnert sich die Band immer wieder gerne an diese aufregende Zeit: "Die Tournee war gigantisch, wir haben eine Menge Leute erreicht, speziell in Spanien und Portugal haben die Fans unsere Songs mitgesungen, weil sie dort auch im Radio liefen. Ebenso mit Doro selbst war die Zusammenarbeit bestens."

    Bevor man sich wieder einmal ins Studio begibt, um das vierte Album CHAMELEONATION aufzunehmen, wechselt, wird zu Label MTM Music gewechselt. Als Produzent kann man Dennis Ward von Pink Cream 69 gewinnen, der ziemlich restriktiv viele verspielte Ideen über Bord wirft und das Album dadurch deutlich geradliniger und straffer gestaltet.

    Trotz dieser guten Startbedingungen geht bei der Veröffentlichung und auch der geplanten Promotion-Tour vieles schief. Verzögerungen, Absagen - um es auf den Punkt zu bringen - schlechtes Management sind schuld, dass ein gutes Album unbeachtet bleibt.

    Aber man gibt nicht auf. Nachdem der erste Frust überwunden ist, unterschreibt Châlice beim Label Massacre Records. Mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch wird 2005 SHOTGUN ALLEY eingespielt. Dabei stößt mit Burkhard Becker ein neuer Keyboarder zur Truppe. Erneut übernimmt Dennis Ward die Produktion und verleiht der Scheibe den letzten Schliff.

    Die Kritiken für das Album sind durchwegs hervorragend und die Tourpläne viel versprechend. Die Band soll 2006 den Support für die Rock-Urgesteine Deep Purple und Alice Cooper übernehmen. Kurz vor Tourbeginn treten Differenzen zwischen Deep Purple Management und Veranstalter auf, die letztendlich dazu führen, dass Châlice als Supporter gestrichen werden. Wiederholt sich wohl das Pech des Vorgänger-Albums? Die Jungs lassen sich zumindest nicht unterkriegen und versuchen eine eigene Tour auf die Beine zu stellen.

    Nach einer selbst verschriebenen Verschnaufpause beginnen sie im April 2006 ihr aktuelles Album SHOTGUN ALLEY wieder Live präsentieren. Mit an Bord ist dann auch ein neuer Mann hinter den Keyboards, Axel Hoffmann, der bereits bei der Release-Patry des letzten Albums die Tasten bediente. Leider ist es Burkhard Becker terminlich nicht mehr möglich, die Truppe zu unterstützen und deshalb bleibt nur eine Trennung in aller Freundschaft.

    2007 geht es wieder ins Studio um den lang ersehnten Fan-Wunsch zu erfüllen und ein Album mit Unplugged- und Akustik-Versionen einzuspielen. BARE kommt Mitte des Jahres auf den Markt.

    Highlights:
     
  • 2005: SHOTGUN ALLEY eine Demonstration mit griffiger Hard Rock Kost vom Feinsten

  • Homepage:
     
  • www.chalice.de 

  •  
    J.G. 11.04.2006
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Châlice
    Reviews
    ¬ BARE
    ¬ SHOTGUN ALLEY
    Interviews
    ¬ 15.01.2006
     
     

    Band-Bilder
     
    Band Châlice 2005
    Band Châlice 2005
     
     

    Covers
     
    Album Digital Boulevard 2000
    Digital Boulevard 2000

    Album Shotgun Alley 2005
    Shotgun Alley 2005

    Album Bare 2007
    Bare 2007
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014