Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Entera
 
Entera

Start:
 
  • 1990, Zweibrücken, Deutschland

  • Erstes Line-Up:
     
  • Carsten Lutter (Vocals)
  • Alexander Dejon (Gitarre)
  • Frank Zola (Gitarre)
  • Andreas Dejon (Bass)
  • Thorsten Lang (Drums)

  • Letztes Line-Up:
     
  • Carsten Lutter (Vocals, Bass)
  • Daniel Stempel (Gitarre)
  • Jonas Hack (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • CROSSING, Demo (1993, Eigenproduktion)
  • BETRAYAL AGAINST TIME (2000, Eigenproduktion)
  • BELIEVE, FIGHT OR DIE (2003, Eigenproduktion)
  • DAILY TERROR [EP] (2008, Eigenproduktion)
  • THE WAR GOES ON (2012, Eigenproduktion)

  • Geschichte:
     Im Frühjahr 1990 beschließt Carsten Lutter nicht mehr nur für andere Bands Live-Aufnahmen abzumischen, sondern endlich Nägel mit Köpfen zu machen. Er gründet in Zweibrücken gemeinsam mit Gitarrist Alexander Dejon und Drummer Thorsten Lang eine eigene Band. Da Carsten unbedingt einen lateinischen Namen für die Band möchte, schlägt er kurzerhand ein Medizinbuch auf und bleibt bei Entera (übers.: aus dem Inneren) hängen. Stilistisch ist man ebenfalls etwas eigenwillig und spielt überwiegend eine Kombination aus traditionellem Thrash Metal, manchmal schon an der Grenze des Death Metal und melodischen Progressive Metal Elementen.

    Zwei weitere Eigenschaften werden dabei die zukünftige Geschichte der Band begleiten. Zuerst ist da Carsten Lutter, quasi der Fels in der Brandung, der niemals aufgibt, komme was da wolle. Und Flexibilität ist gefragt, egal ob es das Line-Up betrifft oder gar die Position innerhalb der Band.
    Nach einigen Line-Up-Findungsprozessen - neuer Gitarrist Bernd Schönborn (spielt aber bis zum Einstieg von Olaf Wilken vorläufig Drums), Olaf Wilken stößt zur Band und spielt ab sofort die Drums, Carsten Lutter übernimmt die Doppelrolle Vocals/Bass - beginnen 1993 die ersten Aufnahmen der 7"-EP CROSSING.
    Erfreulicherweise kann man mit Jürgen Peters einen zweiten Gitarristen ins Boot holen, was gerade bei Live-Auftritten deutliche Entlastungen und fetteren Sound bringt.

    Den ersten Gig bestreiten die Jungs am 10.07.1993 in Völklingen mit Impending Dread und im November spielen sie auf dem Death Metal / Hardcore Festival in St. Ingbert.
    Leider verläuft dort nicht alles so, wie geplant. Irgend etwas kommt ihnen am Aufbau der Festival-Bühne komisch vor und deshalb organisieren sie sich, trotz Hohn und Spott der anderen Bands, einen Tisch um ihr Zeug neben der Bühne aufzubauen. Und die Ahnung sollte sich auszahlen. Kurz vor dem Soundcheck bricht die Bühne einfach nach hinten weg inklusive aller Boxen und Verstärker. Einiges hatte danach nur noch Schrottwert.
    Tragischerweise hatte es auch die Lichtanlage von Entera erwischt, die die anderen Bands mitbenutzten und bis sie endlich selbst spielen konnten, funktionierte von den zehn Lampen nur noch eine.

    Aber auch das Jahr 1994 meint es nicht unbedingt gut mit den Jungs. Da mussten sie am 3. September einen Gig im Juz in Homburg absagen, weil der Drummer etwas zu tief ins Glas geschaut hatte und einen Tag später wird Gitarrist Jürgen Peters tot aufgefunden - ob es Mord oder Selbstmord war, bleibt ungeklärt.
    Die Band ist zunächst geschockt, bevor man beschließt, nicht klein bei zu geben.
    Peters Nachfolger Oliver Müller muss die Band kurz vor der ersten geplanten CD jedoch wegen gesundheitlicher Probleme verlassen.

    Bevor Entera Jahre später vom Pfälzischen Merkur zur Kultband `97 ernannt wird, dreht sich das Line-Up-Karussel in Schwindel erregendem Tempo. U.a. wechselt Schönborn von der Gitarre zu den Drums, Gitarrist Ilan Deck kommt in die Band und wird kurz darauf von Luigi Capodoci ersetzt.
    Das wird dann auch Carsten zu viel der 1997 mit einem Black Metal Projekt namens Andabata, das völlig auf Gitarren verzichtet, neue Perspektiven sucht.
    Mit neuem Mut betankt will Carsten noch im gleichen Jahr Entera wieder zum Leben erwecken. An seiner Seite spielen diesmal Gitarrist Sascha Giro und Drummer Erik Mayer, der später auch Andabata Drummer wird.

    Doch die Freude währt nicht lange, denn bereits 1998 verlassen Sascha Giro und Erik Mayer die Band. Erneut fällt das Projekt "erste CD" ins Wasser. Mit Gitarrist Holger Grzeschik und Aushilfsdrummer Jimi ist es dann 1999 endlich so weit und die Aufnahmen zum Debüt-Album BETRAYAL AGAINST TIME werden im Crossing Studio Zweibrücken eingespielt - fast fünf Jahre später als eigentlich geplant war.
    Endlich kann Carsten mit Ronny Stenger wieder einen festen Drummer für die Band gewinnen und dem Konzert zum 10jährigen Bandbestehen im Erdgeschoss Zweibrücken am 15. April steht nichts im Wege. Im August 2000 erscheint dann auch das lang ersehnte Debüt-Album.

    Wer denkt, dass bei Entera irgendwann Ruhe einkehren wird, der irrt. 2001 wird Michael Missy als neuer Gitarrist engagiert und die Schießbude besetzt der Rückkehrer Erik Mayer.
    Im Mai 2002 spielt Entera in der aktuellen Besetzung auf dem Rock`n`Proll Open Air in Erbach. Anschließend geht's ins Crossing Studio Zweibrücken um das nächste Langeisen BELIEVE, FIGHT OR DIE in Form zu gießen, das im Januar 2003 über die Ladentheke wandert. Am 20. September gibt Entera sein Abschiedskonzert im Juz in Pirmasens. Dies wird auch für Gitarrist Ralph Neuendorf der letzte Auftritt mit Entera sein.
    Abschiedskonzert, dann, wenn es beginnt gut zu laufen, wird man sich nun fragen.

    Diesmal steht ein Umzug von Carsten ins Haus, der ihn nach Nürnberg verschlägt. Da es einfach keinen Sinn macht für Bandproben, zwischen dem Saarland und Franken zu pendeln, muss Carsten wohl oder übel die Notbremse ziehen und in Nürnberg einen Neuanfang wagen.
    Mit dem Gitarristen Mario Sauchella und dem Drummer Jonas Hack an seiner Seite wird der Neuanfang als Trio bestritten.
    Jetzt ist vor allem "Live" angesagt, bevor ein neues Album angepackt wird. Im Februar 2005 spielen Entera beim "Tearin` down the Tower II" und 2006 u.a. beim "Metal Meeting Part One", "Thrash Attack 2006" und auf dem "Untertrubach Open Air".

    Neue Unruhe entsteht, als sich Mitte des Jahre klar wird, dass Mario wohl seinen Job bei Entera wegen beruflichen Problemen aufgeben muss. Trotzdem erklärt er sich bereit, der Band noch bis Jahresende zur Verfügung zu stehen. Schließlich soll 2006 das Jahr mit den meisten Konzerten der Bandgeschichte werden.

    In Daniel Stempel aus dem Saarland, der vor ein paar Monaten nach Nürnberg gezogen war, findet Entera endlich für Mario einen Nachfolger. Am 25.12.06 bestreitet er in Göppingen seinen ersten Gig. Für das neue Album, geplant ist zunächst eine Mini CD mit fünf Songs und einem Video, übernimmt er bereits alle Gitarrenparts.

    Es wird also weder aufgegeben noch langweilig bei Entera...

    Homepage:
     
  • www.entera.org 

  •  
    J.G. 14.12.2012
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Entera
    Reviews
    ¬ DAILY TERROR
    Interviews
    ¬ 23.12.2006
    ¬ 11.01.2009
     
     

    Band-Bilder
     
    Band Entera 2006
    Entera 2006
     
     

    Covers
     
    Album Crossing 1993
    Crossing 1993

    Album Betrayal against Time 2000
    Betrayal against Time 2000

    Album Believe or die 2003
    Believe or die 2003

    Album Daily Terror 2008
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014