Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Hubi Meisel
 
Hubi Meisel

Start:
 
  • 2001 (Solo-Karriere), Deutschland

  • Line-Up (CUT):
     
  • Hubi Meisel (Vocals)
  • Marcel Coenen (Gitarre)
  • N-dee (Bass)
  • Franz Pfeffer (Keyboards)
  • Frank Brunier (Drums)

  • Line-Up (EMOCEAN):
     
  • Hubi Meisel (Vocals)
  • Marcel Coenen (Gitarre)
  • Jean B. Affonço (Bass)
  • Vivien Lalu (Keyboards)
  • Daniel Flores (Drums)

  • Line-Up (KAILASH/TRINITY):
     
  • Hubi Meisel (Vocals)
  • Marcel Coenen (Gitarre)
  • Jorge Salán(Gitarre)
  • Johan Niemann (Bass)
  • Vivien Lalu (Keyboards)
  • Daniel Flores (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • CUT (2002, Miez Records)
  • EMOCEAN (2004, Lion Music)
  • KAILASH (2006, Lion Music)
  • TRINITY (2008, Lion Music)

  • Geschichte:
     Als seine Eltern ihm am 31.07.1974 den Namen Huberts J. Meisel gaben, dachten sie mit Sicherheit nicht, dass ihr Sohnemann mal dem Heavy Metal verfallen würde. Aber 1986 passierte es dann: Der geborene Frankfurter und jetzt Wahl-Münchner Hubi Meisel kommt zum ersten Mal mit den Klängen von AC/DC und Iron Maiden in Berührung. Prompt ist es auch passiert. Der Metal Virus hat sich eingenistet.

    1989 versucht er sich zuerst am Schlagzeug und gründet mit einigen Freunden seine erste Band. Silk n Rags werden geboren.

    Allerdings wird eines sehr schnell klar: Hubi sollte besser singen als Schlagzeug spielen und dabei bleibt es dann auch.

    1995 schließt er sich für drei Jahre der Band Triple X an, mit denen er die 6-Track-EP DREAMDANCER aufnimmt.

    Als er die Band 1998 verlässt und als Frontmann zu Dreamscape wechselt, kommt der langersehnte Durchbruch. Dreamscape gehen mit Axel Rudi Pell auf Tour und veröffendlichen ihr Album VERY, mit dem sie sogar in Japan und dem restlichen Europa bekannt werden.

    Irgendwann treten musikalische Differenzen auf. Man erkennt, dass mittlerweile keine gemeinsame musikalische Grundlage mehr existiert und die Jungs beschließen sich zu trennen.

    Seitdem wandelt Hubi auf Solo-Pfaden und beteiligt sich als Gastmusiker an mehreren Projekten. Er singt auf dem 2001er Album IMAGINARY TALES von Maeve of Connacht. Auf der Neo-Klassischen Metal Scheibe MESSENGER OF THE GODS (2004) von und mit Keyboard-Zauberer Mistheria, ist er neben Größen wie Rob Rock oder Anders Johannson ebenfalls zu hören.

    2002 und 2004 geht er mit zwei eigenen Solo-Scheiben an den Start: Erfreut es seine Fans auf CUT noch mit Cover-Versionen von 80er Songs, die er einfach in ein neues AOR/Metal-Gewand steckt (und wie ich finde sehr gelungen sind), wagt er sich 2004 mit EMOCEAN gleich an ein progressives Konzept-Album. Es erzählt sehr schöne Geschichten rund um das Meer, Bermuda Dreieck, Saragossa See und das sagenumwogene Atlantis.

    Sein Werk KAILASH, welches am 27.02.2006 bei Lion Music erscheint, fällt etwas rockiger aus als der Vorgänger und dreht sich um das Thema Himalaya & Tibet. Für dieses Konzeptalbum hat er auch zwei Neuzugänge zu vermelden. Die Gitarren erfahren zusätzliche Unterstützung durch Jorge Salán, Bassist Johan Niemann ersetzt seinen Vorgänger Jean B. Affonço und komplettiert damit die Multi-Nationen-Truppe.

    Im Frühling 2007 beginnt Hubi Meisel mit den Aufnahmen zu TRINITY, dem konzeptionellen Schlussstein der Trilogie, die mit EMOCEAN begann, mit KAILASH weitergeführt wurde und nun 2008 mit der Veröffentlichung von TRINITY sein Ende findet.

    Homepage:
     
  • www.hubimeisel.com 

  •  
    Danny / J.G. 26.06.2007
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Hubi Meisel
    Reviews
    ¬ KAILASH
    Interviews
    ¬ 26.02.2006
     
     

    Band-Bilder
     
    Hubi Meisel 2005
    Hubi Meisel 2005
     
     

    Covers
     
    Album EmOcean 2004
    EmOcean 2004

    Album Kailash 2006
    Kailash 2006
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014