Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
The Rasmus
 
Start:
 
  • 1994, Finnland

  • Erstes Line-Up:
     
  • Lauri Ylönen (Vocals)
  • Pauli Rantasalmi (Gitarre)
  • Eero Heinonen (Bass)
  • Janne Heisaken (Drums)

  • Letztes Line-Up:
     
  • Lauri Ylönen (Vocals)
  • Pauli Rantasalmi (Gitarre)
  • Eero Heinonen (Bass
  • Aki Markus Hakala (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • PEEP (1996)
  • PLAYBOYS (1997)
  • HELLOFATESTER (1998)
  • INTO (2001, Edel Recor)
  • F..F..F..FALLING, EP (2001)
  • HEARTBREAKER, EP (2002)
  • IN THE SHADOWS (2003, Motor/Universal)
  • DEAD LETTERS (2003, Motor/Universal)
  • FIRST DAY OF MY LIFE, EP (2003, Motor/Universal)
  • FUNERAL SONG , EP (2004, Motor/Universal)
  • GUILTY, EP (2004, Universal)
  • HIDE FROM THE SUN (2005, Universal)
  • SAIL AWAY, EP (2005, Universal)
  • NO FEAR, EP (2005, Universal)
  • SHOT, EP (2006, Universal)
  • BLACK ROSES (2008, Universal)

  • Geschichte:
     Gegründet wird die Band 1994 von Lauri Ylönen, Eero Heinonen, Pauli Rantasalmi und Janne Heisaken. Anfangs nennen sie sich Antilla, ändern ihren Bandnamen aber aufgrund ihres geringen Erfolgs in Rasmus um.
    Ihren allerersten Plattenvertrag bekommen sie von Warner Music Finland. Damals erscheint ihre erste Single in Finnland und danach folgen innerhalb von drei Jahren drei Alben, wovon 2 vergoldet werden.

    Das Debüt 1996 heißt PEEPnd erscheint zu Beginn nur in Finnland, Estland und Russland. Rasmus erreichen mit PEEP schnell Goldstatus in Finnland und glücklicherweise ist das Album nun auch in anderen Ländern erhältlich.
    1997 erscheint mit PLAYBOYS das zweite Album der Rockband. Genau wie sein Vorgänger PEEP, ist dieses Album vorerst auch nur in Skandinavien erschienen. Rasmus ereichen auch mit PLAYBOYS in Finnland schnell Goldstatus. Zu den ersten großen Highlights dieser Band gehört auch, dass sie nach der Veröffentlichung dieses Albums den wichtigsten finnischen Musikpreis, die Emma als bester Newcomer erhalten haben.
    Ihr drittes Album HELLOFATESTER folgt 1999, in dem Jahr, in dem auch ihr ehemaliger Merch-Verkäufer Aki Hakala das Line-Up verstärkt, welcher Janne Heisaken auswechselt, dem Rasmus einfach zu viel geworden war. Das Album erscheint unverständlicherweise nicht in Deutschland obwohl es, wie schon die Vorgängeralben, Goldstatus in Finnland erreicht.
    Für die erste Singleauskopplung "Liquid" erhalten sie den Emma als beste Single des Jahres in Finnland.

    Zu dieser Zeit, im Jahre 1999, wechseln die vier jungen Finnen, nun fortan mit Aki Hakala als Drummer, ihren Bandnamen in The Rasmus um, um Verwechslungen mit dem schwedischen DJ Rasmus zu vermeiden.
    Als der Plattenvertrag nach drei Jahren bei Warner Music Finland abläuft, sehen sie sich innerhalb sowie außerhalb Finnlands nach einem neuen Label um, da sie ihre Chancen erhöhen wollen, auch außerhalb ihres Heimatlandes Karriere zu machen.
    Schließlich können sie nach zwei Auftritten die Plattenfirma Playground Music Scandinavia von sich überzeugen und somit ihre Suche erfolgreich beenden.

    Mit ihrem vierten Album INTO steigt ihr Erfolg noch weiter an. Der Name des Albums ist von finnischer Bedeutung (zu Deutsch: "Enthusiasmus") und erscheint März 2001 in Finnland. Die anderen Länder Skandinaviens schließen sich kurz darauf an und auch andere Länder folgen. Die Singleauskopplung F..F..F..FALLING im Jahre 2001 legt einen raketenartigen Start hin und steigt sofort auf Platz 2 der finnischen Charts ein. In der Heimat mausert er sich zum "Song des Jahres", während dieser Song in Deutschland nur kurz in den Charts zu hören ist.

    2002 folgt die zweite Single HEARTBREAKER. "Wir wollten etwas Schnelleres und Energischeres spielen und ich hatte noch die alten Refrains aus meiner alten Skate-Punk-Zeit im Kopf", so Sänger Lauri.
    Zwischen Februar und März treten The Rasmus ihre erste Deutschlandtour an, als Supportband von Dover.Lauri Ylönen zieht das deutsche Publikum mit seiner energiegeladenen Bühnenshow in seinen Bann, dennoch bleiben sie erfolglos - ihr Album in Deutschland floppt.

    Es folgt DEAD LETTERS, ihr fünftes Album, welches in Stockholm in produziert wird.
    Die erste Singleauskopplung des Albums, IN THE SHADOWS wird in ganz Skandinavien zum Erfolg und steht hoch oben in den Sales-, Video- und Radiocharts in Schweden, Finnland und Dänemark. Mit IN THE SHADOWS schaffen die Finnen in Deutschland den Durchbruch und der gleichnamige Song hält sich lange in den deutschen Charts.

    Ihr Album DEAD LETTERS (zu Deutsch: "Unzustellbare Briefe") ist das fünfte Album der finnischen Dark-Rock-Band. Produziert wird es in den Nord Studios in Schweden von Mikael Nord Anderson und Martin Hansen. Ähnlich wie die Vorgänger breitet sich das Album schnell in ganz Europa aus.
    Es folgen Singleauskopplungen, wie FIRST DAY OF MY LIVE, FUNERAL SONG, GUILTY und IN MY LIFE. Letztes erscheint in Deutschland nur als Promotion-Video für die DVD Live Letters; nur in Finnland und Holland auch als Single.
    Daraufhin ist eine Weile von den vier Finnen nichts zu hören und es wird wieder leiser um sie.

    2005 erscheint zunächst ihre erste Singleauskopplung NO FEAR des sechsten Longplayers, der mit dem Titel HIDE FROM THE SUN wenige Zeit später auf den Markt kommt. Auch hier setzt man bei der Produktion auf das bewährte Duo Anderson/Hansen. The Rasmus kehren mit deutlich härteren Klängen und Gitarrenriffs zurück, als bei dem Vorgänger DEAD LETTERS.
    Bis Weilen sind aus dem Album HIDE FROM THE SUN erscheinen weitere Singleauskopplungen, wie SAIL AWAY und SHOT.
    Ebenso haben The Rasmus bei dem Song DEAD PROMISES ihres neuen Albums, die finnische Band Apocalyptica mit deren Cello-Einflüssen eingespannt, sodass der Song nochmals erheblich an dunkel auftretenden Klängen hinzugewinnt.
    Bisher sind 1,5 Millionen Verkaufter Alben der ganze Stolz der Band.

    Highlights:
     
  • 1997: Für PLAYBOYS gibt es Gold in Finnland und den begehrten finnischen Musikpreis, die Emma.
  • 2001: INTO Emma für: beste Band, beste Single "F-F-F-Falling", bestes Pop/Rock-Album, das Album des Jahres in Finnland
  • 2005 HIDE FROM THE SUN ist das sechste Album des finnischen Quartetts. Alle Songs sind von den Bandmitgliedern selbst geschrieben worden und deutlich härter als auf den Vorgänger-Alben.

  • Homepage:
     
  • www.therasmus.com (englisch) 
  • www.therasmus.de (deutsch) 
  • www.therasmus.fi (finnisch) 

  •  
    K.L./U.C./J.G. 19.09.2006
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Band-Bilder
     
    Band The Rasmus 2005
    The Rasmus 2005
     
     

    Covers
     
    Album Into 2001
    Into 2001

    Album Dead Letters 2003
    Dead Letters 2003

    Album Hide from the Sun 2005
    Hide from the Sun 2005
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014