Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Voice
 
Voice

Start:
 
  • 1996, Deutschland

  • Erstes Line-Up:
     
  • Oliver Glas (Vocals)
  • Thommy Neuhierl (Gitarre)
  • Rico Hendel (Gitarre)
  • Sören Glas (Bass)
  • Mathias Löscher (Keyboards)
  • Arndt Otto (Drums)

  • Letztes Line-Up:
     
  • Oliver Glas (Vocals)
  • Thommy Neuhierl (Gitarre)
  • Rico Hendel (Gitarre)
  • Sören Glas (Bass)
  • Jens-Nils Kuge (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • PREDICTION (1998, AFM)
  • TRAPPED IN ANGUISH (1999, AFM)
  • GOLDEN SIGNS (2001, AFM)
  • SOULHUNTER (2003, AFM)

  • Geschichte:
     Es ist 1995 als fünf Musiker ausziehen um eine eigene Band zu gründen. Man hatte schon vorher unter dem gleichen Namen Voice agiert, aber jetzt will man mit Oliver Glas am Mikro, Thommy Neuhierl an der ersten und Rico Hendel an der zweiten Gitarre, Sören Glas am Bass und Arndt Otto hinter dem Schlagzeug einen Neustart wagen.

    Eigentlich war es eher eine natürliche Entwicklung. Alle kannten sich schon lange und spielten bereits vorher in den verschiedensten mehr oder weniger bekannten regionalen Bands. Zuerst hält man sich mit jeder Menge Cover-Versionen über Wasser und übt, übt, übt. Tja, und Übung macht bekanntlich Meister. Musikalisch hat sich die Truppe voll und ganz dem Power Metal verschrieben. Vorbilder sind die alten Queensryche, Iron Maiden und die Pretty Maids. Mit der spielerischen Routine im Rücken wagten sich die Jungs auch endlich ran, eigene musikalische Ideen einzubringen und umzusetzen.

    Das Ziel ist von Anfang an klar. Man will markante und eingängige Melodien, harte Gitarren und Keyboards mit einem treibenden Groove zu kombinieren. Die Texte sollen kein Lückenfüller sein und sich sowohl auf geschichtliche Begebenheiten als auch auf aktuelle Themen beziehen. Übertreiben will man es mit der Textlastigkeit aber auch nicht; es soll schon Musik sein.

    Jetzt wird es ernst.
    Das erste Demo-Tape wird aufgenommen und unter die Leute gebracht. Etwas fehlt noch und deshalb nimmt man den Keyboarder Mathias Löscher in die Combo auf, bevor das erste richtige Album eingespielt wird.

    PREDICTION wird 1996 noch in eigener Regie aufgenommen und produziert. Das Album kommt bei der Presse und in Fachmagazinen sehr gut an, sodass ein Deal mit AFM-Records abgeschlossen werden kann. Der Label nimmt sich des Debüts nochmals an und bringt es 1997 mit überarbeitetem Artwork erneut unter die Leute.

    Eine neu aufgelegte Scheibe ist allerdings sehr mager und deshalb geht es sofort ans Schreiben neuer Stücke. Welche Richtung sollte man einschlagen? Mehr Wert auf eingängige Melodien und progressive Elemente legen, wäre eine Lösung. Und obwohl man bombastischen Power-Metal spielt, sollte es keine leichte Happy-Metal Kost werden.

    Im Herbst 1998 begibt sich die Truppe nach Meerane in die Blue House Studios um den Zweitling TRAPPED IN ANGUISH einzuspielen. Erneut gelingt es ein ausgezeichnetes Album abzuliefern. Nachdem der Vorgänger bereits 5.000 mal über die Ladentheke ging, sind es diesmal schon 10.000.

    Spitzenmäßige Kritiken sind jedoch meist mit jeder Menge Arbeit verbunden. Es folgen unzählige Interviews und eine ausgiebige Konzert-Tournee. Im Februar 2000 ist Voice bei AFM-Festivals in Deutschland und Frankreich im Vorprogramm von Edguy und Squealer.

    Bei der Vorbereitung zum dritten Album wechselt zum ersten Mal das Line-Up. Der Keyboarder Mathias verlässt die Band aus privaten Gründen und man versucht es zuerst zu fünft. Als Drummer Arndt aus beruflichen Gründen das Handtuch werfen muss, besinnt man sich der Freunschaft zu Stefan Schwarzmann, der bereits bei Accept, Running Wild, und U.D.O. die Felle drosch. Es genügte nur ein kurzer Anruf und die Sache war geritzt. Stefan sagte zu und für die nächste Platte hatte man wieder einen Drummer.

    Wenn auch nicht mehr aktiv dabei, so arbeitet Arndt trotzdem noch am Songwriting mit, bevor es im Sommer 2000 wieder in die Blue-House Studios geht. Es soll ein halbes Jahr Studioarbeit vergehen, bis 2001 das bis dahin ambitionierteste Werk GOLDEN SIGNS perfekt ist. Wieder erhält die Scheibe hervorragende Kritiken und wird nun weltweit vertrieben. Man ergattert u.a. Deals in Brasilien, Japan und Russland. Es folgt der bereits bekannte Interview-Marathon, weltweite Berichte in großen Metal-Magazinen und eine Unzahl an Konzerten. Voice spielt im Vorprogramm von Grave Digger, Sinner, U.D.O. und Rage. Es zeigt sich, dass man nicht nur gute Studio-Alben abliefern kann, sondern auch Live einiges auf dem Kasten hat.

    Als es 2001 Stefan Schwarzmann in Richtung Skew Siskin zieht und er folglich die Band verlässt, übernimmt der Weimarer Jens-Nils Kuge den Stuhl hinter der Schießbude. Die Aufnahmen zum Album SOULHUNTER können beginnen.

    Mit dem vierten Album gelingt es Voice erneut musikalische Trademarks auf einen Punkt zu bringen: Das Spielen mit verschiedenen Themen, Tempi und Melodie, die doch noch nachvollziehbar und logisch erscheinen. Kraftvoller Gesang, pumpender Rhythmus, interessante Tastenspielereien und mehrstimmige Refrains - eben Power Metal mit Qualitätsanspruch.

    Highlights:
     
  • 2003: SOULHUNTER ist eine gelungene Scheibe mit allen Facetten eines modernen Power Metal.

  • Homepage:
     
  • nicht bekannt

  •  
    J.G. 20.12.2014
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Voice
    Reviews
    ¬ PREDICTION
     
     

    Band-Bilder
     
    Band Voice 2001
    Voice 2001
     
     

    Covers
     
    Album Prediction 1998
    Prediction 1998

    Album Golden Signs 2001
    Golden Signs 2001

    Album Soulhunter 2003
    Soulhunter 2003
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 20.12.2014