Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
ZZTop
 
Start:
 
  • 1971, Housten, Texas, U.S.A.

  • Line-Up:
     
  • Billy Gibbons (Vocals, Gitarre)
  • Dusty Hill (Vocals, Bass)
  • Frank Beard (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • FIRST ALBUM (1971, London)
  • RIO GRANDE MUD (1972, London)
  • TRES HOMBRES (1973, London)
  • FANDANGO (1975, London)
  • TEJAS (1976, London)
  • DEGUELLO (1979, Warner Bros.)
  • EL LOCO (1981, Warner Bros.)
  • ELIMINATOR (1983, Warner Bros.)
  • AFTERBURNER (1985, Warner Bros.)
  • RECYCLER (1990, Warner Bros.)
  • GREATEST HITS (1992, Warner Bros.)
  • ANTENNA (1994, BMG/Ariola)
  • RHYTHMEEN (1996, BMG/Ariola)
  • ELIMINATOR [CD+DVD] (2008, Warner Bros.)
  • LA FUTURA (2012, American)

  • Geschichte:
     Bevor das Trio in den 70ern mit einem kompletten Zirkus und einer Bühne in Form von Texas durch die U.S.A. touren, haben sie bereits Erfahrungen bei anderen Bands gesammelt. Von Psychedelic bis Blues und Rock, war alles vertreten.
    Obwohl die elementaren Akkorde eindeutig bluesig klingen, verzerren die Einstellungen an Bills Gitarre des Sound dermaßen, dass dieser eher "nach vier platten Reifen auf einer verschlammten Straße" klingen, wie die Band selbst gesteht.

    Das erste Album 1971 ist noch deutlich von Rolling Stones-Einflüssen geprägt. Die ändert sich bis zum nächsten Album von 1972 in Richtung Beatles (Europa lässt grüßen). Mit guten Kritiken im Gepäck schafft das Trio schon mal 10.000 Konzertbesucher in Dallas zu begeistern.

    Mit TRES HOMBRES huldigt man 1973 dem Blues, was der Single-Auskopplung "La Grange" in den U.S.A. einen großen Erfolg beschert. Stolze 3 Millionen Alben können über den Ladentisch wandern.

    Mit den beiden nächsten Alben FANDANGO und TEJAS hat es das Trio geschafft und darf sich in die Riege als eine der größten US-Bands einreihen. Trotz des Erfolgs erkennt man aber schon das Ende des Tunnels - ein Stilwechsel ist dringend angesagt. Probleme mit dem Label London Records liefern zugleich die passende Ausrede für eine mehrjährige Pause.

    Billy Gibbons taucht in englische und französische Künstlerkreise ab und lässt den Kontakt zu seinen Bandkollegen einschlafen. Als man sich nach Jahren wieder trifft, entsteht auch die Legende der "langen Bärte", da sich weder Hill noch Gibbons rasiert hatten.

    Das perfekte Image alleine kann aber nicht die gescheiterten Versuche auf EL LOCO und DEGUELLO Bläser-Arrangements und Synthesizer einzusetzen, kompensieren. Locker bleiben ist die Devise.

    Mit ELIMINATOR kehren 1983 die alten Beatles-Einflüsse zurück und damit auch der Erfolg. Als man 1985 auf der englischen Monsters of Rock auftritt, war man mit Videoclips zu "Gimme all your lovin", "Sharp dressed Man" und "Legs" bereits weltweit präsent.

    Bei AFTERBURNER übertreibt man es 1985 etwas mit den Synthies und elektronischen Tricks, die nicht gänzlich mit den bluesigen Riffs harmonieren mögen.

    Erst 1990 beim Album RECYCLER scheint die Balance wieder hergestellt zu sein. Zwischenzeitlich fungiert man als Backup-Band in dem Kinofilm "Zurück in die Zukunft III", passend zum gezeigten Western-Thema.

    Nach einer Europa-Tournee mit Bryan Adams im Vorprogramm verdient man das große Geld mit dem Sampler THE BEST OF ZZTOP, der eine lustige Version von "Viva Las Vegas" enthält.

    Obwohl man in Interviews gerne von der Rückkehr zum Drei-Mann-Blues-Schema spricht, wird dies mit dem Album ANTENNA von 1994 nur recht halbherzig umgesetzt. Unzweifelhaft ist es seit TRES HOMBRES von 1973 das bluesigste Album mit nur einer Handvoll Akkorde, aber der Sound ist weiterhin zu elektronisch.

    Erst 1996 besinnt man sich tatsächlich zurück und reichert den einstigen schmutzigen und erdigen Blues-Rock auf dem Album RHYTHMEEN mit einigen Ethno-Elementen an, die man von einem vorherigen Afrika-Aufenthalt noch "im Gepäck" mitbringt.

    ZZTop at it's best?!? Man kann gespannt sein.

    Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums von ELIMINATOR bringt Warner im Jahr 2008 eine runderneuerte Re-Release auf den Markt, die neben allen Titeln des Original-Albums noch einige (Live-)Songs und auch eine DVD mit 4 Videos und 4 Live-Songs im Gepäck hat.

    Nach langer Studiopause meldet sich 2012 das dienstälteste Trio ohne Besetzungswechsel wieder zurück und beweist mit LA FUTURA, dass sie seit RIO GRANDE MUD und TRES HOMBRES noch nichts von ihrem Blues und Southern Rock verlernt haben.

    Highlights:
     
  • 1973: TRES HOMBRES ist das Album mit dem ersten großen Hit "La Grange".
  • 1983: Großer Durchbruch mit ELIMINATOR und den Hits "Gimme all your lovin", "Sharp dressed Man" und "Legs".
  • 1985: AFTERBURNER mit der eingängigen Ballade "Rough Boy"
  • 2012: LA FUTURA das Meisterwerk des erdigen Blues der Neuzeit.

  • Homepage:
     
  • www.zztop.com 

  •  
    J.G. / Danny 16.09.2012
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ ZZTop
    Reviews
    ¬ LA FUTURA
    ¬ ELIMINATOR
     
     

    Band-Bilder
     

    ZZTop 1992
     
     

    Covers
     
    Album El Loco
    El Loco 1981

    Album Eliminator
    Eliminator 1983

    Album Greatest Hits 1992
    Greatest Hits 1992

    Album La Futura 2012
    La Futura 2012
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014