Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Interview: Caliban
 
Caliban - Patrick GrünIm Zuge der baldigen Veröffentlichung des neuen Caliban-Albums, THE AWAKENING, bot sich mir die Möglichkeit, Drummer Patrick Grün einige Fragen zum Album, zur Band und zur Zukunft von Caliban zu stellen.

Das Interview wurde am 13.04.2007 im Zuge des Promotages in Köln geführt.

Datum:
 M.K., 30.04.2007

Wir fragten...
 Hallo! Wie geht es so nach der Darkness Over Europe-Tour u.a. mit Bleeding Through und den Aufnahmen des neuen Albums THE AWAKENING?

Patrick Grün: Uns geht es soweit gut. Wir sind sehr froh, dass das Album eingetütet ist und wir die Tour erfolgreich hinter uns gebracht haben. Nun haben wir ein paar Tage frei, bevor wir dann die europäischen Festivals starten.


Da ihr ja das letzte Jahr sehr viel unterwegs wart: Wie sind die Songs entstanden? Auf Tour oder im Proberaum?

Im Proberaum ist gar nichts entstanden. Marc (Görtz, Gitarrist, Anm. der Red.) hat einen Großteil auf Tour geschrieben, nach der Tour dann weiter zu Hause. Wir sind nicht so die typische Band, die ihre Songs beim Jammen im Proberaum schreibt. Dafür haben wir auch keine Zeit. Marc hat mit Benny (Richter, Produzent; Anm. der Red.) die komplette Vorproduktion am Rechner von Marc und im Studio von Benny vorbereitet. Die Songs haben dann alle immer per Mail bekommen und so konnte sich jeder ein Bild davon machen und sich komplett auf seinen Teil konzentrieren.


Worum drehen sich die Texte auf THE AWAKENING? Verfolgt ihr ein bestimmtes Thema, oder beschäftigt sich jeder Song mit etwas anderem?

Wie auch schon auf den letzten Alben, schreibt Andy (Doerner, Vocals; Anm. der Red.) viel über Herzschmerz und persönlich Dinge in Sachen Liebe etc. Nur mit dem Unterschied, dass auf THE AWAKENING die Texte nicht mehr ganz so depressiv sind, sondern mehr Licht am Ende des Tunnels zu sehen ist. Passend zum Albumtitel.


Aus welchen Gründen habt ihr das Studio in Soest gewählt?

Das war mehr zufällig. Wir waren auf der Suche nach nem Studio in heimischen Gefilden, und da hatte unser Manager die Idee nach Soest zu gehen, da er den Besitzer sehr gut kennt und das Studio zu diesem Zeitpunkt nicht belegt war. Nach einer Besichtigung und verschiedenen Gesprächen, haben wir uns dann dafür entschieden.


Und wie kam es zum Produzentenwechsel von Anders Fridén zu Benny Richter?

Marc hat im Vorfeld wie gesagt die Vorproduktion mit Benny gemacht und ihn auch schon vorher die Ideen vorgespielt. Das kam eher zufällig mit Benny. Die beiden haben so gut zusammengearbeitet und harmoniert, dass wir uns entschieden haben keinen anderen Mann für diese Produktion mehr mit ins Boot zu holen. Wir waren alle sehr begeistert was Benny noch an Potential aus den Songs rausgeholt hat. Aber davon abgesehen, Anders hätte zu Produktionsbeginn eh keine Zeit gehabt, da er selbst mit In Flames auf Tour war.


Wie kam es zur Zusammenarbeit mit Adam Dutkiewicz, der das Album abmischte? Und seid ihr mit dem Resultat zufrieden?

Wir wollten schon länger mal mit Adam zusammenarbeiten, was aber aufgrund der fehlenden Zeit nie möglich war. Wir hatten ihn auch schon mal als Produzenten im Auge gehabt. Auch für diese Produktion. Aber auch hier war keine Zeit, wegen der Tour (die er ja nachher aufgrund seiner Rückenprobleme abbrechen musste) mit KSE die auch in diesem Zeitraum war. Aber er schlug uns vor, wenn er schon nicht produzieren kann, dann wenigstens mischen. Und das fanden wir eine sehr gute Idee. Wir waren letztendlich einfach konsequent und haben alles mit ganz anderen Leuten gemacht und sind sehr zufrieden wie alles geworden ist.


Wer hat das Artwork entworfen und steht ein tieferer Sinn dahinter?

Das Artwok hat wie schon auch das zu Opposite from within unser alter Bassist Boris Pracht (Deadsoil) entworfen. Wir wollten was helles, plakatives. Was, was zum Titel passt. Wir hatten verschiedene Vorschläge von vielen tollen Leuten aus aller Herren Länder. Aber letztendlich haben wir uns für Boris seine Idee entschieden, da es für uns am meisten Sinn für das Album gemacht hat.


Inwiefern unterscheidet sich THE AWAKENING deiner Meinung nach von The Undying Darkness?

The Undying Darkness ist der logische Nachfolger von Opposite. Wir wollten aber diesmal was anderes machen und den nächsten Schritt wagen. Wir wollten den Leuten und uns ein Album präsentieren, womit keiner so recht gerechnet hätte. Uns war klar, wir wollten was härteres und schnelleres. Wollten uns auch mehr auf die Verfeinerung von Denis (Gitarrist und Vocals; Anm. der Red.) seinem Gesang konzentrieren, was man auch an Hand der wenigeren Cleanrefrains sieht. Uns war wichtig, dass wir alle 110%ig zufrieden sind, was und wie Denis die Refrains trällert. Noch dazu haben wir bei "Room of nowhere" festgestellt, dass es nicht zwingend notwendig ist, dass Refrains gesungen werden. So haben wir gleichzeitig Andy mehr Verantwortung gegeben mit der Aufgabe Refrains zu schreien. Und ich denke das ist uns gut gelungen. Kurz gesagt: TA ist wesentlich besser durchdacht und viel härter als alle Vorgänger.


Viele Metalcore-Fans fanden euch auf The Undying Darkness zu seicht. Stimmt ihr diesem zu und werden diese Leute an THE AWAKENING mehr Freude haben?

Ich denke das die Leute, die uns in der Vergangenheit eher ruhig fanden, dem ich persönlich gar nicht zustimme, an TA mehr Spaß haben werden, da dieses Album das härteste ist, was wir je gemacht haben.


Welcher Song ist dein persönlicher Favorit auf THE AWAKENING und warum?

Ich finde einige super geil. Aber der Titelsong ist Wahnsinn, da er absolut nicht typisch Caliban ist und eine ganz krasse Stimmung erzeugt. Ich bekomme dabei immer Beklemmungen und einen dicken Kloß im Hals, was aber ein geiles Gefühl ist.


Mit The Undying Darkness habt ihr Platz #73 in den deutschen Albumcharts erreicht. Hofft ihr, mit THE AWAKENING dieses noch zu verbessern oder sind euch Chartpositionen egal?

Prinzipiell ist die Platzierung egal, aber wenn man schon mal eine hatte, würde man natürlich gerne wieder in Erscheinung treten. Man wird sehen wie groß die Konkurrenz ist und was letztendlich dabei rausspringt.


Was sind die weiteren Pläne für Caliban in 2007?

Wir hatten jetzt ein paar Tage frei. Wir werden aber nun starten diverse Festivals in Europa zu spielen, fliegen Ende Mai für ne Woche nach Südamerika um dort zu touren. USA wird dieses Jahr auch anstehen und ne Europatour für Herbst ist auch in Planung. Wir hoffen auch, dass wir wieder die Möglichkeit haben nach Australien und Japan zu kommen. Man wir sehen.


Spielt ihr/du lieber auf Festivals oder Clubshows bzw. Touren?

Beides hat seine Vor- und Nachteile. Es ist toll in Clubs so nah an den Leuten zu sein, aber es ist auch super fett auf Festivals vor tausenden von Leuten zu spielen.


Wird es irgendwann einne dritte Split Programm-CD mit Heaven Shall Burn geben?

Wenn dann nur, wenn beide Bands im gleichen Jahr sagen, wir hören auf. Nein, aber ich denke man kann auch alles überstrapazieren. Und das wollen wir nicht. Zwei Splits sind erstmal genug und man wird sehen was die Zeit bringt.


Gibt es noch etwas, das Du unseren Lesern mitteilen wollt? Wenn ja, hast Du jetzt die Gelegenheit dazu:

Erstmal vielen Dank an alle, die uns schon die ganzen Jahre unterstützt haben und uns immer treu geblieben sind. Ich hoffe euch gefällt das neue Album genauso gut wie uns und wir werden uns dieses Jahr auf unseren Shows sehen. Ansonsten: genießt das Wetter und Rock on!!!!


Vielen Dank für das Interview!


 
 
    Seitenanfang   
Bandinfos
  Bandbiographie
¬ Caliban
Reviews
¬ GHOST EMPIRE
¬ I AM NEMESIS
¬ THE AWAKENING
Interviews
¬ 13.04.2007
Konzertberichte
¬ 30.06.2007
¬ 10.03.2009
¬ 28.12.2009
¬ 02.07.2010
 
 

Top-15 Interviews
 
Sunrise Avenue 949
Kamikaze Kings 376
Blind Guardian 326
Die Kassierer 323
Negative 319
Boysetsfire 317
Frei Wild 315
Sportfreunde Stiller 313
At Vance 311
Ronnie James Dio 305
Gorgoroth 299
Doro 296
Judas Priest 293
Demian Heuke 286
Powerwolf 274

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-15 Bands
 
Gun Barrel 491
Victory 406
Dare 402
Bonfire 391
Kiss 384
Accept 377
AC/DC 357
Gotthard 352
UFO 348
Iron Maiden 345
Krokus 337
Die Ärzte 332
Running Wild 330
Helloween 317
MSG 317

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-16 Reviews
 
My Dominion
 CONSUMED
396
Lechery
 IN FIRE
362
Hear Me Loud
 THE SYSTEM
353
Bullet
 STORM OF BLADES
347
Hard Riot
 THE BLACKENED HEART
331
Philip Sayce
 INFLUENCE
321
Dynamite
 BLACKOUT STATION
315
Joe Bonamassa
 DIFFERENT SHADES OF BLUE
311
Garagedays
 PASSION OF DIRT
301
Merkabah
 UBIQUITY
297
Burden of Life
 THE VANITY SYNDROME
297
Infinitys Call
 UNCONDITIONAL
291
Miseo
 LUNATIC CONFESSIONS
291
Order To Ruin
 THE LOSS OF DISTRESS
289
Stepfather Fred
 HELLO LARRY BROWN
280
Vision Divine
 9 DEGREES WEST OF...
279

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 
Werbung 
   
 






© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 16.11.2013