Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Interview: Fair Warning
 
Tommy Heart - Fair WarningUm die deutsche Band Fair Warning ist es seit ihrem 2000er Album FOUR sehr ruhig geworden.
Umso erfreulicher für alle Fans, gab es in den letzten Monaten nicht nur Re-Releases alter Alben zu kaufen, sondern auch ein nagelneues Album namens BROTHERīS KEEPER, das natlos an die Vorgänger anknüpfen kann.
Ein Grund für uns, dem sympatischen Frontmann Tommy Heart ein paar Fragen zu stellen.

Datum:
 J.G., 27.09.2006

Ich fragte Tommy Heart...
 Gratulation zum wirklich gelungenen neuen Album Brother's Keeper. Während eurer Pausenzeit habt ihr endlich den guten Ruf und Ruhm auch in der Heimat bekommen, der euch in den 90ern nur in Japan/Asien zuteil wurde.

Was hat euch eigentlich dazu gebracht, es mit Fair Warning noch mal zu versuchen? Immerhin hatten einige von euch schon genügend andere Aufgaben gefunden. CC Behrens mit Dreamtide, und Du mit Soul Doctor...
War es der zwischenzeitliche Boom um "die alten Fair Warning"?


Tommy Heart: Ich würde es mal so ausdrücken. Ich dachte 2000 es ist besser wenn wir mit Fair Warning erstmal aufhören würden. Ich hatte jedenfalls das Gefühl, dass wir nach all den vielen Jahren irgendwie den Weg verloren hatten, den wir mal zusammen bestreiten wollten und nachdem wir mit dem Aussuchen der Songs für das vierte Album 4 durch waren und ich nicht all zu begeistert mit der Songauswahl war, wurde mir klar, dass es an der Zeit war etwas eigenes auf die Beine zustellen. Manchmal bringt eine Pause alles wieder auf den richtigen Kurs und wie man jetzt auf dem neuen Album hören kann, hat das ja irgendwie prima funktioniert.


Was war eigentlich Huhn und was das Ei? Haben euch die drei Re-Releases von Frontiers incl. der DVD in die Hände gespielt oder war das geplantes "Vorspiel"?

Die Re-Releases kamen erst später zur Sprache. Die Band und die Plattenfirma waren natürlich der Meinung, dass es an der Zeit war die Alben und das Video wieder zu veröffentlichen, da sie ja auch schon im Internet bei diversen Auktionen für viel Geld angeboten wurden. Die Nachfrage war da und nun soll es allen Fans gegönnt sein, diese Werke zu bekommen ohne dafür Höchstpreise dafür zu bezahlen.


.) Werdet ihr jetzt erneut, wie schon in den 90ern versuchen, in Europa (und speziell der Heimat) vermehrt zu punkten?

Natürlich werden wir, wie wir es ja auch in den vergangenen Jahren immer probiert haben, alles dafür tun um das, was in Japan passiert ist, auch hier zu erleben. Aber das ist irgendwie nicht so einfach. Ich bin auch sicher unsere Fans sind da, aber es hängt halt auch von anderen Dingen ab.


Wie sieht es in Japan eurer damaligen Hochburg aus? Im bekannten Burrrn!-Magazin hat eure Single, glaube ich, über 90 Punkte erreicht. Haben die Fans dort ebenfalls wieder Blut geleckt und wollen mehr "Fair Warning" - auch als Live-Paket?

Nachdem das Album eine Woche erhältlich war, belegte das Album die Chartposition No. 2. Und sofort wurde uns eine Tournee angeboten. Heutzutage ist es halt schwer Bands aufzubauen. Es traut sich keiner mehr, ein Risiko einzugehen. In Deutschland lässt man sich immer etwas aus Amerika vorkauen und dann featured man deren Möchtegern-Stars. Wenn Du das Fernsehen, Radio und die Presse auf Deiner Seite hast, ist es erheblich leichter.
In Deutschland ist halt mehr "DEUTSCHLAND sucht den SUPERSTAR" angesagt. Wir probieren natürlich wieder alles, was geht.


Wo setzt ihr zunächst bzw. diesmal eure Vermarktungs-Schwerpunkte?

Um so etwas kümmern wir uns selber nicht wirklich. Das sollen doch lieber Plattenfirmen oder Manager machen. Wir haben mit Musik machen, Fans betreuen, live spielen, genug zutun. Ich selbst sehe aber, dass das Live spielen die einzige Möglichkeit ist heute noch einen Blumentopf zu gewinnen. Wenn Du die Konzerte voll hast, kommt das Radio, die Presse und das Fersehen ganz von alleine. Du musst keinen kaufen und bist mit Deinen Fans auf der sicheren Seite. Denn nur Deine Fans entscheiden wirklich, ob das, was Du machst, gut ist oder nicht. Und das finde ich mehr als richtig.
Ich halte nicht von den umgekehrten Weg, erst Medien dann Fans. Dann passiert Dir auch das, was andere Overnite Sensations durch machen mussten. Nach ein paar Jahren kräht kein Hahn mehr nach ihnen.


Ist nach euren Auftritten auf dem United Forces of Rock und dem Firefest, diesmal sogar als Headliner, noch mehr Touren geplant?
Wenn ja, Club-Tour, große Gigs mit starken anderen Bands, Festivals? Und wie, wieder als Headliner oder Support?


Geplant ist wieder wirklich viel. Wir werden vor diesen Festivals jedenfalls in Belgien und Deutschland einzelne Konzerte geben.
Im Oktober geht es ja auch wieder nach Japan und hoffentlich werden wir danach auch Spanien und Griechenland betouren, denn auch von da kamen diesmal viele Anfragen.


Euer neues Werk ist musikalisch und instrumentell deutlich dichter ausgefallen als die Alben aus den 90ern. Was hat euch dazu bewogen? War es die sicherlich größere Erfahrung, der Wille es besonders perfekt hinzubekommen oder einfach ein "Zuviel" an kreativen Ideen?
Spötter und manche unserer Leser behaupten sogar, ihr hättet das Album regelrecht musikalisch zugekleistert. Seht ihr das als Kritik oder ist es einfach eine missverstandene natürliche Entwicklung gewesen?


Was soll ich dazu sagen?!?! Wenn die meinen...
Ich finde jedenfalls, es ist wieder ein sehr gelungenes Album geworden und es klingt wie all unsere anderen Alben. Da ist auch nicht mehr drauf als bei unseren anderen vier Studioalben.


Apropos Ideen - ist das eine Teamleistung und darf jeder seine Ideen einbringen oder habt ihr jemanden, der das letzte Wort hat?

Fair Warning entscheidet immer alles zusammen.


In welchem Umfang darf/kann der Produzent bei euren Alben prinzipiell noch Einfluss nehmen? Das neue Iron Maiden wurde z.B. bewusst "roh" gelassen.

Wir haben keinen Produzenten da man Produzenten heutzutage nicht von den Budgets bezahlen kann. Außerdem arbeiten wir ja schon ohne einen Produzenten seit der "Rainmaker".
Wir haben uns halt auch auf das Produzieren konzentriert und sind mit dem Album mehr als zufrieden.


Mit der Reunion von Fair Warning nehmen die terminlichen Pflichten sicherlich nicht ab. Habt ihr denn überhaupt noch Zeit, eure bisherigen Bands/Projekte weiter zu betreuen? Oder müsst ihr so wie Gus G. mit seiner Band Firewind die Notbremse ziehen und alles andere absagen?

Natürlich werde ich mit Soul Doctor weiterhin fleißig Alben veröffentlichen. Das sind wir auch unseren neuen Fans schuldig. Mit Soul Doctor habe ich die Möglichkeit ein ganz anderes Publikum anzusprechen. Und das finde ich auch gut, denn sich nur auf seiner Vergangenheit auszuruhen, ist doch echt langweilig. Es ist manchmal ganz gut sich mit etwas anderem zu beschäftigen, wenn Du nicht richtig weiter kommst und da Fair Warning musikalisch etwas ganz anderes macht, wie das, was ich mit Soul Doctor mache, ist diese Abwechslung manchmal mehr als hilfreich.
Du musst dich als Künstler halt immer wieder neu erfinden, um dich nicht sinnlos zu wiederholen oder gar zu kopieren. Inspiration ist eben alles und es ist ganz egal wie Du sie bekommst. Hauptsache ist am Ende, dass Du nicht etwas veröffentlicht hast, wo du nicht wirklich dahinter stehen kannst.


Wenn ihr bei euren bisherigen Neben-Verpflichtungen (Soul Doctor, Dreamtide...) weiterhin an Bord bleibt, ist es für euch dann eine willkommene Möglichkeit euch musikalisch dort auszutoben, was ihr bei Fair Warning nicht könnt/wollt oder ist es nur das Ausfüllen freier Zeit (Geld verdienen?)?

Na klar ist das möglich!!! Aber mir ist es nicht wichtig. Es steht halt immer drauf was drin steckt!!! Fair Warning ist Fair Warning, Soul Doctor ist Soul Doctor. Das bist Du wirklich Deinen Fans schuldig!!!
Wie gesagt die Hauptsache ist, dass Du nicht etwas veröffentlichst, wo du nicht wirklich dahinter stehen kannst.
Bei mir ging es nie wirklich um das Geld verdienen. Wenn Du heutzutage das dicke Geld verdienen möchtest, dann ist es besser es mit anderen Dingen zu tun. Also, Schuster bleib bei Deinen Leisten!!!


Fließt etwas "Fair Warning" auch in eure Nebenprojekte, so nach dem Motto: Mensch, lass es uns doch mal so probieren, dass es wie Fair Warning klingt... oder habt ihr eine Chance dies (auch gedanklich) zu trennen?

Vielleicht!?!?!? Oder ganz bestimmt???
Mir war es immer sehr wichtig zu betonen das Soul Doctor, musikalisch rein gar nichts mit Fair Warning zu tun hat. Es sind da halt auch ganz andere Musiker die da zusammen spielen also muss es ja anders klingen, wenn die auch auf Ihr Herz hören. Ich bin eben auch noch die Stimme bei Fair Warning, aber trotzdem halte ich nichts von einer Vermarktung durch einen Aufkleber oder durch Anzeigen die auf Fair Warning hinweisen. Das sieht für mich immer nicht schön aus.


Wir sind natürlich auf die nächste Live-DVD von Fair Warning gespannt - sofern ihr eine solche plant...

Geplant ist viel...warten wir es ab!!!


Musik wird sicherlich den größten Teil eurer Zeit in Anspruch nehmen. Habt ihr denn zum Ausgleich auch Betätigungen und Hobbies, die euch etwas ablenken und euch neue Kraft schöpfen lassen?

Hobbies???? Kenn ich nicht!! Ach ja, hatte ich mal - sollte man wieder in Anspruch nehmen. Eine gute Idee!!!


Habt ihr noch ein Anliegen an eure Fans?

Na klar, ich bin sicher das die Fair Warning-Fans mit dem neuen Album BROTHERīS KEEPER auf jeden Fall etwas anfangen können. Hört aber vorher rein... ich finde es lohnt sich wirklich.
Danke für Eurer Verständnis und Eure Geduld und für Eure großartige Unterstützung in all den 16 Jahren - und ich hoffe Euch auch auf unseren Konzerten anzutreffen.
Peace - Tommy Heart


Wir danken Dir, dass Du Dir etwas Zeit für uns und besonders unsere Leser genommen hast und wünschen Dir/euch in jedem Fall viel Erfolg.
Jochen Galsterer & HardHarderHeavy-Team




 
 
    Seitenanfang   
Bandinfos
  Bandbiographie
¬ Fair Warning
Reviews
¬ AURA
¬ BROTHER'S KEEPER
¬ RAINMAKER
¬ FAIR WARNING
¬ LIVE IN JAPAN -
   CALL OF THE EAST
Interviews
¬ 27.09.2006
 
 

Top-15 Interviews
 
Sunrise Avenue 949
Kamikaze Kings 376
Blind Guardian 326
Die Kassierer 323
Negative 319
Boysetsfire 317
Frei Wild 315
Sportfreunde Stiller 313
At Vance 311
Ronnie James Dio 305
Gorgoroth 299
Doro 296
Judas Priest 293
Demian Heuke 286
Powerwolf 274

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-15 Bands
 
Gun Barrel 491
Victory 406
Dare 402
Bonfire 391
Kiss 384
Accept 377
AC/DC 357
Gotthard 352
UFO 348
Iron Maiden 345
Krokus 337
Die Ärzte 332
Running Wild 330
Helloween 317
MSG 317

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-16 Reviews
 
My Dominion
 CONSUMED
396
Lechery
 IN FIRE
362
Hear Me Loud
 THE SYSTEM
353
Bullet
 STORM OF BLADES
347
Hard Riot
 THE BLACKENED HEART
331
Philip Sayce
 INFLUENCE
321
Dynamite
 BLACKOUT STATION
315
Joe Bonamassa
 DIFFERENT SHADES OF BLUE
311
Garagedays
 PASSION OF DIRT
301
Merkabah
 UBIQUITY
297
Burden of Life
 THE VANITY SYNDROME
297
Infinitys Call
 UNCONDITIONAL
291
Miseo
 LUNATIC CONFESSIONS
291
Order To Ruin
 THE LOSS OF DISTRESS
289
Stepfather Fred
 HELLO LARRY BROWN
280
Vision Divine
 9 DEGREES WEST OF...
279

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 
Werbung 
   
 






© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 16.11.2013