Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Belphegor
 
Belphegor - HelmuthEigentlich war das Interview mit einer der beliebtesten und erfolgreichsten Extreme Metal-Bands Österreichs, Belphegor, für das With Full Force-Festival geplant. Spontanerweise erklärte sich Bandkopf, Fronter und Gitarrist Helmuth allerdings schon mehrere Wochen zuvor bereit, die Fragen von Mario K. und Stefan J. per Mail zu beantworten. Innerhalb weniger Stunden waren die Antworten bereits wieder im Mailfach des HHH-Teams und Helmuth hat interessante Ansichtsweisen zu Themen wie Preispolitik, dem Unterschied zwischen Festivals und Touren und dem Entstehungsprozess des aktuellen Albums, BONDAGE GOAT ZOMBIE, geäußert:

Datum:
 M.K. / S.J., 11.06.2008

Wir fragten...
 Helmuth, wie geht es dir?

Helmuth: Danke, alles klar hier. Wir kommen gerade von zwei coolen Festivals zurück wo wir erstmals drei Songs vom neuen Album in die Crowd shreddeten.


Sigurd wurde zu Beginn des Jahres am Auge operiert, wie geht es ihm derzeit und wann kann er wieder aktiv am Bandgeschehen teilnehmen?

Sigurd verließ uns Anfang Dezember 2007 nach der Festival-Tour durch Europa mit Six Feet Under. Er hatte bereits 2006 erstmals bekundet, nicht mehr weitermachen zu wollen, die USA -Tour Anfang dieses Jahres wurde bereits von Anthony, einem Buddy aus Boston geshreddet, da Sikk Anfang des Jahres auch durch eine Operation ging. Er hat auf meine Anfrage dann doch noch alle Shows mitgespielt, das ganze Jahr 2007, damit ich nichts absagen musste. Seine Operation hat er deswegen zwei Mal verschoben und wir reden hier nicht von zwei, drei Shows, sondern an die 100. Das nennt man Loyalität.
Belphegor wären nicht da, wo wir heute stehen, wenn er nicht seine Kreativität/ Visionen in die Truppe gebracht hätte. Wir gingen die letzte 15, 16 Jahre durch das Feuer, hatten aber auch absolut geniale Zeiten und "berauschende" Höhepunkte. Ich wünsche ihm all das Beste für die Zukunft und danke ihm für seinen jahrelangen Support. Und ja, es ist noch immer sehr ungewohnt für mich dass er nicht mehr in der Kapelle ist.
Der neue Mann an der Axt heißt Morluch, ist Österreicher und bereits seit Oktober 2007 im Team. Wenn auch nicht als Musiker, ist er wie auch Barth in der Family und wird das erste Mal auf dem With Full Force im Einsatz sein. Morluch war bereits mit auf Tour als Roadie, weiß wie es bei uns läuft, was einen erwartet und hat Attitude, Energie und liebt Metal.


Wie sieht es denn mit eurem Trommler aus, seid ihr immer noch auf der Suche? Das letzte Album hat Torturer eingespielt, warum ist er kein festes Bandmitglied? Spielt in seinen Planungen Mor Dagor eine Rolle diesbezüglich?

Nein, wir suchen nicht mehr aktiv. Ich meine, wenn einer kommt der uns überrascht - cool. Aber wir haben drei gute Session-Drummer und derjenige der Zeit hat spielt die Konzerte/Touren, keine große Geschichte.
Musikalisch wird bei BELPHEGOR doch einiges verlangt, man muss Können am Instrument beweisen, im Endeffekt zählt nur die Musik und eben seine Fähigkeiten auf dem jeweiligen Instrument zu steigern.
Der Germane Torturer, "Mr. Blastmachine", spielt seit 2002 bei uns, hat bereits auf drei Alben geblastet und Tonnen an Konzerten, Open Airs und Touren mit uns absolviert.
Ich höre die nächste Frage: Warum er den nicht bei uns fix mitspielt?
Fukking Money, er hat einen guten Job wo er gut Kohle verdient. Das ist bei Belphegor definitiv nicht der Fall. Im Gegenteil, wenn du von den langen Reisen heimkommst liegen die scheiß Rechnungen auf dem Tisch.


Ihr habt im April mit BONDAGE GOAT ZOMBIE euer siebtes Studioalbum abgeliefert. Wie lange habt ihr insgesamt an dem Album gearbeitet?

Gute Frage, kann ich so nicht beantworten, da wir eben immer in Sessions aufs Jahr verteilt werken. Wir haben nebenbei ja auch im Jahr 2007 an die 100 Shows gespielt.
Fakt ist, es wird von Album zu Album intensiver und mehr Zeit, Schweiß und Energie investiert. Alleine die Blockproben dauerten an die 8 Wochen. Ich habe mich mit Torturer und Serpenth im Proberaum verschanzt und wir haben uns völlig abriegelt, alles arrangiert und bis zum Exzess ins Detail ausgearbeitet, damit alles zu 90% perfekt sitzt wenn man das Studio entert.
Man muss schließlich und endlich seinen eigenen Ansprüchen gerecht werden und man hat auch Verantwortung den Maniakks gegenüber, die die Band supporten und man will denen eine absolute Überdosis Maximum Metal übergeben.


Gibt es Bands, die euch musikalisch, wenn auch unterschwellig, inspiriert haben?

Klar. First off, es gibt schon lange kein wirklich neues Riff oder eine neue Melodie mehr, alles wurde bereits aufgenommen und gesagt.
Das einzige, was man anno 2000 weiterentwickeln kann, ist den Sound zu verbessern oder besser gesagt moderner zu machen und die Intensität und Dynamik zu steigern. Das ist es, was wir seit Jahren versuchen.
Die Inspiration reicht von klassischen Künstlern wie Mozarts Requiem, über Kiss, AC/DC, NWoBHM, bis hin zu Mayhem, Morbid Angel, eben gute Gitarrenmusik. Aber wir brauen definitiv unser eigenes Ding. Wir sind lange dabei und brachten unser erstes Demo 1991 unter Betrayer raus, das wir '90 aufnahmen und Ende 1992 änderten wir unseren Namen in Belphegor.


Auf BONDAGE GOAT ZOMBIE geht ihr weitaus abwechslungsreicher und gerade im Tempobereich variierender zu Werke als auf dem brachialen Vorgänger PESTAPOKALYPSE VI. Ist das eher spontan geschehen oder lässt sich daraus auf eine bewusste und auch richtungweisende Entwicklung Belphegors schließen?

Har, har, wir spielen seit Ende 1992 unter dem Belphegor-Banner. Ich denke nicht, dass wir uns noch beweisen müssen bzw. drastisch verändern. Im Gegenteil, wir wissen was wir tun, haben ein genaues Ziel vor Augen wenn wir an ein neues Album rangehen und BONDAGE GOAT ZOMBIE ist exakt wie wir anno 2008 klingen wollen.


Einige der Songs behandeln die Schriften von Marquis de Sade. Wie kam es zu dieser Inspiration?

Das Thema passt einfach perfekt zu Belphegor. Ich meine, sollen wir über Wälder, Schwerter oder Trolle singen? Har har.
Einige Verwirrte haben es aber wieder mal nicht kapiert und wollten uns deswegen Frauenfeindlichkeit unterstellen. Bullshit - und im Gegenteil, es ist eine Huldigung an das Weib. Mittlerweile sollte man sich damit abgefunden haben und verstehen dass es sich teilweise natürlich um derbsten schwarzen Humor handelt, und es gerade im Metalbereich nicht wichtig ist, alles zu Ernst zu nehmen. In erster Linie sollte man eine gute Zeit haben und das wollen wir den Demons auch übermitteln wenn sie Belphegor auflegen und bereit sind für den extra Punch in die Fresse.
Lass uns zur Thematik zurückkehren: Wir haben das Jahr 1995, ich war damals mehr als begeistert, als ich an Werke wie Justine, Juliette oder auch die 120 Tage von Sodom rankam. Seitdem plündere ich von de Sade, auch sein Leben, seine Rebellion und Visionen waren höchst interessant.
Er schrieb abnormale Meisterwerke nieder, es wird nie wieder was geben was animalischer ist als diese Schriften - diese radikale Verachtung, die jegliche Normen, Werte und Sitten auf den Kopf stellt, ein sexuelles Schlachtfeld und doch Poesie und das zu einer Zeitepoche wo man bereits wegen Sodomie am Galgen landete.
Auf jedem Belphegor-Album seit BLUTSABBATH 1997 ( z.B. das Liedgut "Blackest Ecstasy") findet man einige Verse.
Darum war es diesmal an der Zeit Donatien Marquis De Sade (1740-1814) das Album zu widmen.


Welche Themen inspirierten Belphegor sonst für BONDAGE GOAT ZOMBIE?

BDSM, Sex & Sathan. Und ich verstehe auch, dass einige Leute damit wenig anfangen können, aber das ist deren Problem. Die Rumheulerei von wegen der Titel ist shit, die Texte sind shit usw. ist Kindergarten. Es drängen jeden Monat mehr als 100 Releases/Bands auf den Markt, wem Belphegor nicht zusagt, der soll sich eben eine andere Band holen und die Schnauze halten.
Überhaupt steht die Musik an erster Stelle, und thront über allem - der Rest sind eben Titten, Todt und Teufel. Darum ging es bei der Band früher, darum geht es bei der Band heute.


Das ihr alle bekennende und begeisterte Konsumenten von Filmen mit weiblichen Hauptdarstellern seid, wissen wir nicht erst seit "Demonic Stakkato Erection". Auf dem neuen Album schlägt "Sexdiktator Luzifer" in die gleiche Kerbe. Das Booklet ist dementsprechend gestaltet. Wie wichtig sind euch diese Porn-Elemente in Kontrast zu den üblichen Horror-Klischees?

Ficken für Sathan - es ist wie es ist.


Wer hat das Albumcover designt?

Der Wiener Künstler Ralph Manfreda hat wieder überwältigende Bilder abgeliefert. Besser kann man das Konzept nicht umsetzen, ein dreifaches Phallelujah auf ihn.


Das Album hat fast durchweg hervorragende Kritiken bekommen, ähnlich wie das vorherige PESTAPOKALYPSE VI. Welche Erwartungen haben Belphegor mittlerweile an sich selbst, seht ihr euch, wie der Rock Hard es beschrieben hat, am Zenith eures Schaffens?

Yeah, das Feedback war wieder überwältigend. Natürlich haben wir auch einige üble, herabsetzende Verrisse bekommen, wo man sich fragt, hat derjenige wirklich BONDAGE GOAT ZOMBIE gehört, aber Geschmäcker sind eben verschieden. Einige Schreiberlinge lassen sich immer wieder durch Texte oder Cover ablenken, ich meine, in einem Review sollte es doch um die gottverdammte Musik gehen.
Zum Zenith unseres Schaffens, schwer zu sagen, wirklich - Ich denke wir haben jetzt so ziemlich alles durch, im Moment ist kein weiteres Album geplant. Das habe ich auch immer gesagt, wenn keine Steigerung innerhalb unseres Stils möglich ist, wird es schwierig was Neues anzugehen da wir unseren Metalschwestern und -Brüdern keinen 08/15 Schrott abliefern werden.
Sie verdienen nur 100% Belphegor, das sind wir ihnen schuldig und die letzten Alben haben soviel Zeit, Energie und Verzicht gefordert um das alles so massiv klingen zu lassen und musikalisch auf die nächste Stufen zu hieven. Mal sehen was kommt, jetzt wird vorerst mal getourt.


BONDAGE GOAT ZOMBIE ist euer zweites Album für Nuclear Blast. Hierzulande stieg es auf Platz 81 in die Albumcharts ein, in eurer Heimat Österreich war Platz 42 drin. Wie wichtig sind euch Charterfolge und das Stattfinden in den Massenmedien?

Charts bedeuten mir nichts, wir waren immer Underground und haben an der Basis gemeißelt, daher auch kein offizielles Statement. Vielmehr ist es der jahrelange Support der Leute, die sich unsere Alben zulegen. Ich meine, die haben uns in die Charts gehievt und denen gebührt der ganze Dank.
Und ja, ich habe damit gerechnet, da wir uns seit Jahren den Arsch abtouren. Vor allem in Deutschland, es gibt kein anderes Land weltweit wo Belphegor seit 1992/93 soviel an der Livefront präsent waren und wir wurden in eurem Land von Anfang an sehr euphorisch aufgenommen. In Österreich hatte ich nicht damit gerechnet. Wir waren auch die 2. Woche noch auf #72, das ist natürlich unglaublich und macht mich stolz, das so viele Metal-Maniakks das neue Album würdigen.


Mal eine Frage zu der Preispolitik eures zuletzt öfter in die Kritik geratenen Labels Nuclear Blast: Wie kann es sein, dass ein durch eine deutsche Plattenfirma vertriebenes Album einer österreichischen Band in den USA und Kanada inkl. DVD und T-Shirt für 20 Dollar zu haben ist, während man in Deutschland für die alleinige CD schon mehr bezahlen muss, als in den Staaten für alles zusammen?

Das ist ein generelles Problem und hat nichts mit Nuclear Blast zu tun; jedes Label schaufelt was geht, das ist das Prinzip der Industrie. Wir Musiker bzw. Bands haben da nicht viel zu melden, im Gegenteil: Wenn ich dir sage was Bands wie wir pro verkaufter CD bekommen kommt dir das Kotzen.
Ich meine, ich würde nie mehr als 15 Euro für eine CD ausgeben, in den U.S.A. z.B. kostet, wie du sagst, ein Album ca. 15 US$. Das sind an die 10 Euro, die haben halt dafür keine Digipaks oder Sondereditionen, aber Preise über 15 Euro für eine normale Jewel Case-CD sind definitiv ein Dreck.


Im Frühjahr, vor dem Release von BONDAGE GOAT ZOMBIE, habt ihr eine Amerikatour abgeschlossen. Im Vorjahr wart ihr dort mit Danzig unterwegs. Wie wichtig schätzt ihr den amerikanischen Markt für Belphegor ein?

Yeah, wir haben dazwischen auch mit Unleashed und Krisiun eine sechswöchige Tour durch die USA und Kanada runter gerissen, viele coole Leute getroffen und tausende Eindrücke gesammelt.
Ich denke nicht nach Märkten; ich bin ein Musiker, ich mache das weil ich es gerne tue und nicht wegen Geld oder Verkaufszahlen.
Es ist natürlich was großes, als europäische Band in den USA zu shredden, und war auch immer ein Traum von mir...aber eine Show in Europa ist genau so wichtig und was spezielles, egal wo man spielt, jede Show: man gibt Vollgas und will den Maniakks was bieten.


Nun stehen für euch viele Festivalauftritte in ganz Europa an, gefolgt von einer Tour durch Lateinamerika: Spielt ihr lieber auf Open Airs und großen Festivals oder Abend für Abend in Clubs?

Schwer zu sagen. Ich meine Open Airs sind cool, man erreicht eine große Masse an Leuten, aber die Absperrungen werden immer größer. Das finde ich scheiße, auch für die Leute die Eintritt bezahlen: Wie soll ein Feeling aufkommen wenn die Leute 5, 6 Meter von der Bühne entfernt stehen? Da bevorzuge ich definitiv einen abgefuckten, vollgeschwitzen Club.


Auf dem With Full Force-Festival oder dem serbischen Legacy-Festival finden eure Auftritte mitten in der Nacht statt. Wie geht ihr damit um, nachts um vier auf der Bühne zu stehen? Bereitet man sich auf solche Auftritte anders vor als auf Shows zu geregelteren Zeiten?

Yeah, das Legacy-Festival spielten wir nach Testament, die Die Hard-Fraktion war bis zum Schluß am Start. Aber die Warterei nervt natürlich und man muss aufpassen davor nicht zuviel Alkohol reinzuschütten.
Ich hasse es bei Tageslicht zu spielen und genauso spät in der Früh, aber manchmal hat man zu tun, was zu tun ist.


Während ihr schon mehrmals durch Mexiko und Brasilien getourt seid führt euch die August-Tour auch in Länder wie Uruguay, Peru oder Chile. Mit welchen Erwartungen geht ihr nach Südamerika?

Fremde Länder sind immer eine Herausforderung: Die Kultur vor Ort und natürlich die Metal-Community etwas kennen lernen, wenn die Zeit reicht Sightseeing etc., es ist wie eine Entdeckungsreise.
Das ist jetzt bereits unser 3. Latin America-Trip und diesmal sind einige neue Länder am Start, was soll ich sagen: I love it.


Im September steht die Europatour zum Support von BONDAGE GOAT ZOMBIE an, der Schwerpunkt liegt hier eher auf Osteuropa, Großbritannien und Spanien. Aus welchem Grund findet bis Dezember kein Auftritt in Deutschland statt, obwohl Belphegor hierzulande äußerst erfolgreich sind?

Ich denke, wir haben Deutschland in den letzen Jahren genug geshreddet. Wir haben bewusst geschaut heuer nicht so sehr bei euch und in Österreich präsent zu sein und glaub mir, das fällt uns nicht leicht, aber - ich will dieses "fuck, die schon wieder..."-Syndrom in Verbindung mit Belphegor nicht hören.


Was kannst du uns neben den geplanten Touraktivitäten noch über Belphegors bisher geplante Zukunft erzählen? Ist eventuell eine Live-DVD geplant?

Wir werden wie immer massiv touren und das neue Album auf den Bühnen weltweit promoten und dabei noch einige Konzerte dieses Jahr mitfilmen.
Ja, wir planen unsere erste volle DVD Ende 2008/Anfang 2009 mit Tonnen an Bonusmaterial.
Demons, die BELPHEGOR supporten, verdienen und bekommen von uns nur das Beste. Wir haben Tage an Material zusammen, das sich die letzte Dekade angesammelt hat und darauf wartet entfesselt zu werden. Auch werden wir einen zweiten Part der Belphegor Maniakks bringen, diesmal aber die verschärfte FSK 18 Version. Das wird kein Kindergeburtstag... be prepared!!!


Hast du noch letzte Worte oder Grüße für die Leser von HardHarderHeavy.de?

Danke für den Space und die interessanten Fragen, Mario. Wie immer, heftigen Gruß an alle Dämonen die unsere Shows besuchen, sich unsere Alben zulegen und respektieren für was Belphegor steht und es ermöglichen das unser Blast-Geschwader auf Maximum trümmert: Man sieht sich on the road...IN HELL WE BURRRN!


Vielen Dank Helmuth!


Band-Infos:
 
  • www.belphegor.at 

  •  
     
        Seitenanfang   
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Belphegor
    Reviews
    ¬ BONDAGE GOAT
       ZOMBIE
    ¬ PESTAPOKALYPSE VI
    Interviews
    ¬ 11.06.2008
     
     

    Top-15 Interviews
     
    Sunrise Avenue 949
    Kamikaze Kings 376
    Blind Guardian 326
    Die Kassierer 323
    Negative 319
    Boysetsfire 317
    Frei Wild 315
    Sportfreunde Stiller 313
    At Vance 311
    Ronnie James Dio 305
    Gorgoroth 299
    Doro 296
    Judas Priest 293
    Demian Heuke 286
    Powerwolf 274

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     

    Top-16 Reviews
     
    My Dominion
     CONSUMED
    396
    Lechery
     IN FIRE
    362
    Hear Me Loud
     THE SYSTEM
    353
    Bullet
     STORM OF BLADES
    347
    Hard Riot
     THE BLACKENED HEART
    331
    Philip Sayce
     INFLUENCE
    321
    Dynamite
     BLACKOUT STATION
    315
    Joe Bonamassa
     DIFFERENT SHADES OF BLUE
    311
    Garagedays
     PASSION OF DIRT
    301
    Merkabah
     UBIQUITY
    297
    Burden of Life
     THE VANITY SYNDROME
    297
    Infinitys Call
     UNCONDITIONAL
    291
    Miseo
     LUNATIC CONFESSIONS
    291
    Order To Ruin
     THE LOSS OF DISTRESS
    289
    Stepfather Fred
     HELLO LARRY BROWN
    280
    Vision Divine
     9 DEGREES WEST OF...
    279

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     
    Werbung 
       
     






    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013