Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Destruction
 
Destruction - Michael SiffringerKurz vor Veröffentlichung des neuen Destruction-Albums D.E.V.O.L.U.T.I.O.N bekam Michael S. die Chance, ein telefonisches Interview mit Gitarrist Michael "Mike" Siffringer zu führen und traf auf einen sympathischen und gesprächigen Interviewpartner, der sich bereitwillig interessante Details über die aktuelle Szene, Schubladen-Denken im Metal und kommende Tour-Aktivitäten entlocken ließ.

Datum:
 M.S., 21.08.2008

Wir fragten...
 Mike, erst einmal Danke dafür, dass du Dir Zeit für ein Interview mit mir genommen hast und gleich einmal Glückwunsch zur neuen Scheibe: Ist wirklich gut geworden. Soundtechnisch hat sie für mich große Ähnlichkeiten mit THE ANTICHRIST. Würdest Du mir da zustimmen?

Mike: Ach, das liegt an der Band! (lacht) Auf dem neuen Album sind ein paar Gitarrenspuren mehr drauf, ein paar mehr Harmonie-Sachen und die Produktion ist auch vom Schlagzeug her ein bisschen natürlicher geworden, da sind mehr Hall-Räume zu hören.


Mir ist vor allem aufgefallen, dass es sich etwas rauer anhört, also etwas weniger modern als der Vorgänger, was ich aber absolut positiv finde!

Ja, es klingt schon etwas mehr nach Klassik-Rock. (lacht) Ich denke wirklich, dass das an den Hall-Räumen liegt.


Außerdem sind auf dem neuen Album einige Gastmusiker zu hören, unter anderem Jeff Waters (Annihilator). Wie kam es denn zu diesen ganzen Gastspielen, war das "von langer Hand" geplant oder ist das eher spontan entstanden?

Schon mehr von langer Hand geplant! Klar, man trifft sich hin und wieder mit den Jungs und dann spricht man immer drüber, aber letztendlich muss man es dann auch machen! Da war Schmier wie immer cool und hat die Leute klar gefragt: "Machst du's oder machst du's nicht? Wir schicken dir was, wann bekommen wir das dann wieder?" Und die waren dann auf einmal alle parat. Total geil! Vinnie Moore [UFO-Gitarrist, M.S.] zum Beispiel hat er auf der Musikmesse getroffen, da kam glaube ich sogar Vinnie Moore bei Schmier vorbei und hat gemeint, bei so etwas Härterem würde er auch gerne mal wieder ein Solo spielen, das hat er ja bei UFO nicht so und Schmier hat ihn gleich verhaftet. Das war dann echt spontan. Vinnie musste dann zwar gleich auf Tour und wir dachten schon, es klappt dann doch nicht, aber er hat es dann gleich nach seiner Rückkehr in seinem eigenen Studio eingespielt. Für uns ist das eine große Ehre, dass solche Leute ihre Kunst bei uns mit einfließen lassen!


Wird es nach der langen Zeit, die ihr jetzt schon im Geschäft seid, eigentlich schwieriger neue Alben aufzunehmen, weil ihr einen Zwang verspürt, euch weiterentwickeln oder auf jeden Fall ein gutes Album abliefern zu müssen oder wird man da eher entspannt und routiniert und spult sein Ding ab?

Ich denke eher das Runterspulen ist der Fall! Klar ist man in der Zeit, in der man das Zeug schreibt, immer ganz hibbelig und ganz wo anders, quasi in einem Paralleluniversum. (lacht) Aber wir sind noch nie auf die Leute eingegangen, sondern haben immer das gemacht, was wir geil fanden. Wenn es die Leute dann nicht auf den ersten Blick geil finden, dann sind sie vielleicht auch ein bisschen zu dumm dazu. Das haben wir immer so gehalten. (lacht) Wir sind verdammt noch mal die Musiker und müssen uns von Anderen nichts sagen lassen! Das machen eh schon genug… Deshalb sind wir auch nicht allzu nervös!


Ihr gehört ja quasi zu den "Thrasher der ersten Stunde": Zurzeit kann man ja eine gewisse Entwicklung sehen, dass der Thrash wieder groß wird. Gibt es in Deinen Augen im Moment eine Art "Thrash-Revival"?

Also so ein bisschen schon! Gerade in letzter Zeit kommen viele junge Bands raus, die ganz klar Thrash spielen und das ist für uns auch eine Ehre, dass sich auch die Jungen noch dafür interessieren und es beweist auch, dass es vielleicht doch nicht so altmodisch ist. Ist es nämlich auch gar nicht! Diese Gitarren-Sachen soll so ein neumodischer Futzi ist erst einmal nachspielen, bevor er das altmodisch nennt. Ich steh sowieso auf altmodisch! Mir gefallen Thin Lizzy, Deep Purple und wie sie alle heißen. Ist mir doch egal, ob das altmodisch ist, weil die Musik ist im Prinzip noch höchstmodern!


Ich denke da ist der Ausdruck "Old-School" vielleicht noch angebrachter, weil "altmodisch" dann doch eher negativ angehaucht ist, oder?

Naja, die beiden Ausdrücke gehen ja in die gleiche Richtung! Aber "Old-School" ist auch deshalb positiv, weil "Schule" heißt ja etwas zu lernen und von guter Gitarrenarbeit kann man immer etwas lernen. Speziell im Thrash ist die Gitarre ja auch voll vorne, während man sie bei anderen Geschichten im Metal-Bereich nur als Schwamm im Hintergrund hört. Da hat es zwar auch gute Gitarristen dabei, aber mich würde das nicht befriedigen! Vielleicht bevorzugen deshalb auch wieder viele Gitarristen diese Thrash-Geschichte!?


Verfolgst Du die aktuelle Szene und hast vielleicht einen aktuellen "Geheim-Tipp"?

Nein, nicht wirklich! Ich verfolge das nicht, aber es gibt oft tolle Vorbands, bei denen ganz junge Typen dabei sind - vielleicht gerade mal 15 Jahre alt - die spielen mal kurz eine Cover-Version von Testament, und dich bläst es dabei weg. Die spielen zum Teil sogar bessere Soli, da merkt man schon, dass die ein wahnsinnig großes Talent haben. Ich hör neue Sachen eher bei Schmier im Auto, der kümmert sich da mehr drum und verfolgt auch die Szene. Ich muss schon zugeben, dass ich da faul bin.


Es gibt aber nicht nur junge Musiker. Gerade letztes Wochenende auf dem Summerbreeze ist mir bei eurer Show aufgefallen, wie viele junge Fans da im Publikum stehen, neben den ganzen Alten, die natürlich auch noch kommen.

Es ist schon verblüffend manchmal, die kennen dann auch die ganzen Songs. Die haben ihre Hausaufgaben gemacht, oder aber ihr Papa war selbst schon Fan. Und was die schon alles wissen: Die hören ja diese Musik zum Teil schon von klein auf. Das ist schon cool, weil als ich noch jung war, da waren die älteren Leute eher dagegen, weil sie es für gefährliche Musik gehalten haben. Das hat sich scheinbar heute geändert! Deshalb stehen jetzt auch ganz Junge schon mit ner Matte auf dem Kopf in der ersten Reihe und wissen wie man bangt, alles Tipptop, das gefällt mir!


Zusätzlich zum Thrash gibt es derzeit außerdem noch diesen Boom an Metalcore-Bands. Wie stehst Du denn zu dieser Musikrichtung und zählst Du sie überhaupt zum Metal?

Ich halte da nichts davon! Manches ist schon ok, aber die kupfern doch alle nur ab, um den Coolen raushängen zu lassen. Die machen die Musik nicht der Musik wegen, sondern für ihr Ego! Wieso müssen die jetzt schon wieder so einen Namen erfinden, Metalcore! (spricht den Namen lächerlich aus) Bullshit! Hardcore war schon bullshit, wieso muss immer alles benannt werden, das muss es doch gar nicht! Die sollen sich doch durch ihre Fähigkeiten abheben und nicht durch irgendwelche Titulation! Ich hasse so was, ich kann auch schon gar nichts mit dem Wort "Thrash" anfangen. Aber es wird halt von irgendwelchen Spielköpfen verlangt, von irgendwelchen Labels. Aber manchmal sind solche Schubladen dann auch wieder sinnvoll, denn gerade dieses Metalcore-Zeug ist mir sehr suspekt, da steckt keine Seele dahinter! Und dann noch dieses Emo und was es da jetzt alles so gibt, was soll denn bitteschön das sein?!? Geht doch nach Hause jammern! Kleine-Mädchen-Musik! (lacht) Für mich hört sich das nach Plüsch mit Blümchen drauf an, Popmusik! Wobei es auch gute Popmusik gibt, ich steh auf ABBA. (lacht wieder)


Naja, jedem das Seine! Kommen wir zum Thema "25-Jähriges", wobei ihr ja mittlerweile schon 26 Jahre alt seid: Ist da noch eine DVD geplant, weil ich im Hinterkopf habe, dass ihr letztes Jahr in Wacken mitgeschnitten habt?

Ja, da sind wir noch dran. Wir müssen da noch ein paar Sachen sondieren und vielleicht noch ein paar Sachen frisch aufnehmen. Außerdem wollen wir irgendwann noch eine Live-Scheibe aufnehmen, vielleicht mal auf der neuen Tour ein paar Mitschnitte machen, aber da müssen wir uns noch mit der Plattenfirma einig werden, wie das dann terminiert werden soll. Auf jeden Fall ist das in Arbeit!


Was ihr da dann auch noch als Extra draufpacken könntet, wäre der Auftritt von Schmier im SWR-Nachtcafe! [Zur Erläuterung: Der Destruction-Fronthühne war im Frühjahr in dieser Talkshow als Gast neben Comedian Berhard Hoecker, einem Tagesschau-Sprecher, einem männlichen Model und anderen Gästen, um zum Thema "Männerbilder" zu diskutieren] Wie kam es denn dazu?

(lacht) Hast du das etwa gesehen?


Ja, ich habe es mir angeschaut. Ich konnte es nur nicht glauben, als ich die Ankündigung dazu gelesen habe.

Also ich fand das cool! Das war etwas skurril. Ich meine es war so, dass die von der Sendung für diese Runde noch einen Freak gesucht haben und dann einfach mal bei Nuclear Blast angefragt haben. Die von NB haben dann auf Schmier hingewiesen.


War ja schon ein grandioser Auftritt, vor allem als er dann kurz vor Ende aufgestanden ist, um auf Klo zu gehen!

Wenn man halt muss… Er hat den Haufen etwas aufgelockert und das Konzept etwas umgeworfen und die Sendung von den Einzelinterviews hin zu einer Diskussion verschoben, das fand ich ganz witzig! Das kann er halt, ich nenn ihn immer unseren "Propaganda-Minister."


Zu den Interviews und so schickt ihr ja auch meist ihn vor! Wobei Du bist ja auch gerade in einem kleinen Interview-Marathon, oder?

Ich rede eigentlich nicht so gerne so viel! Mal ein Interview ist schon ok, aber das was der so ableistet! Das wäre für mich wie KZ-Dienst! Ich glaub der hat jetzt schon über hundert Interviews gemacht in den letzten Tagen! Bei mir geht das ja noch, bei mir ist das überschaubar, aber der macht das ja über Wochen hinweg!


Du hast die Tour ja bereits angesprochen: Gibt's da schon was Konkretes zum Thema Support-Bands?

Ja, da war wie immer viel Gerede. Eigentlich wollten wir wieder einen Co-Headliner an Land ziehen, aber die wollen alle zuviel Geld. Zurzeit steht das so, dass wir Gama Bomb aus Irland und Bounded by Blood mitnehmen! [Anmerkung: Oh ja, bitte, bitte macht das! M.S.] Es ist aber noch nicht confirmed! Auf der letzten Tour lief ja in Deutschland einiges schief. [Co-Headliner Tour mit den Doomern Candlemass. In Deutschland waren die Hallen eher mäßig gefüllt. M.S.] Überall sonst war es den Leuten egal, dass da eine Band mit einem anderen Stil spielt, nur in Deutschland hat das den Leuten nicht gefallen, ich selbst fand das super. Dieses Mal gibt es dann hoffentlich nichts zum Meckern!


2001 gab es ja diese legendäre Tour zusammen mit Sodom und Kreator, als sich die großen Drei aus Deutschland zusammengeschlossen haben. Ist so etwas noch einmal denkbar, weil da ja dann auf jeden Fall viele Leute kommen würden!

Klar wäre das immer wieder denkbar und wenn man dann mit den Herren spricht sagen sie auch immer das Gleiche, aber dann passiert wieder nicht. Das liegt aber nicht an uns! Schmier ist dauernd in Kontakt mit den Burschen und hat sich auch schon ein paar Mal mit den Herrschaften aus dem Ruhrgebiet getroffen, aber die sind nicht dazu zu bequemen…(lacht) Das würde schon hinhauen, wenn man sich etwas Mühe gibt! Das sage ich dem Mille aber auch ins Gesicht, wenn ich ihn das nächste Mal sehe: Erst sagen, dass es gut wäre und sich dann von irgendwelchen Managements aufdiktieren lassen, dass es doch nicht gut ist. Also bitte, wo bleibt denn da die Eigenverantwortung?! Mir ist es da lieber, wenn einer sagt, dass man es lieber bleiben lässt, dann weiß man auch, woran man ist. Vielleicht wird's ja noch irgendwann hinhauen...


Bleiben wir noch kurz beim Thema Tour: Ihr habt ja schon mit so vielen Bands zusammen getourt! Gibt es trotzdem noch so ein paar Bands, mit denen Du gerne mal unterwegs wärst?

Oh, das ist schwer. Wenn ich die Leute nicht kenne, dann weiß ich ja nicht, was für einen Spaß ich dabei habe. Vielleicht ist da jemand zwar ein toller Musiker, aber privat ein großes Arschloch. Da müsste man schon die Leute kennen. Ich hatte sehr großen Spaß auf der Tour mit Vader in Amerika. Die haben uns super behandelt! Erst haben sie uns dazu eingeladen, dann gleich die Kohle auf den Tisch gelegt, die man dazu braucht. Klar, reich wird davon keiner! Das sind echt geile Jungs, mit denen würde ich gerne noch mal unterwegs sein. Es ist schon wichtig, wie die Leute drauf sind! Außerdem sind das auch alte Hasen, das ist auch wichtig, man braucht schon etwas Ordnung. Keiner will kotzende Teenies im Tourbus! (lacht) Gibt es aber hin und wieder!


Eine meiner Lieblingsfragen bei Interviews ist immer Folgende: Würdest du Deine Band als eine demokratische Band bezeichnen?

Ja, das ist schon ziemlich demokratisch! Die Aufgaben sind verteilt, aber wir reden immer darüber, was als nächstes ansteht. Da gibt es keinen, der etwas alleine entscheidet. Wenn einem etwas nicht passt, dann sagt er es auch! Natürlich hat Marc nicht ganz so viel mitzureden, aber das liegt an der Sache: Es ist ja noch nicht ganz so lange dabei. [Mittlerweile aber auch schon seit 2001. M.S.] Je länger er dabei ist, desto mehr hat er auch zu sagen.


Ich weiß nicht, ob Dir das so bewusst ist, aber mir ist bei der Vorbereitung dieses Interviews aufgefallen, dass das aktuelle Line-Up das konstanteste in der Bandgeschichte ist.

Das ist beachtlich, oder? Ich weiß auch nicht, dieser Marc ist schon ein komischer Vogel! Ich mag ihn! Wir nennen ihn ja immer den "Preußen", so ein Berliner hat schon eine andere Mentalität als wir, aber das passt schon. Der hat seinen Spaß auf Tour und das ist sehr wichtig und überhaupt hat der seinen Spaß bei uns!


Ist das vielleicht ein Grund dafür, dass das Line-Up so gut hält: Weil ihr unterschiedliche Typen seid?

Ja, kann schon sein! Jeder tut halt das Beste, was er kann und das deckt dann so einiges ab.


Ich bin dann mit meinen Fragen an Dich durch, bedanke mich, dass Du Dir die Zeit genommen hast, wünsche Euch viel Spaß auf Tour und gebe Dir das letzte Wort an unsere Leser.

Immer weiterrocken!! Das ist einfach, aber wichtig!


 
 
    Seitenanfang   
Bandinfos
  Bandbiographie
¬ Destruction
Reviews
¬ SPIRITUAL GENOCIDE
¬ D.E.V.O.L.U.T.I.O.N.
¬ THRASH ANTHEMS
Interviews
¬ 21.08.2008
Konzertberichte
¬ 06.07.2007
¬ 04.08.2007
¬ 08.09.2007
¬ 26.11.2008
¬ 17.08.2011
 
 

Top-15 Interviews
 
Sunrise Avenue 949
Kamikaze Kings 376
Blind Guardian 326
Die Kassierer 323
Negative 319
Boysetsfire 317
Frei Wild 315
Sportfreunde Stiller 313
At Vance 311
Ronnie James Dio 305
Gorgoroth 299
Doro 296
Judas Priest 293
Demian Heuke 286
Powerwolf 274

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-15 Bands
 
Gun Barrel 491
Victory 406
Dare 402
Bonfire 391
Kiss 384
Accept 377
AC/DC 357
Gotthard 352
UFO 348
Iron Maiden 345
Krokus 337
Die Ärzte 332
Running Wild 330
Helloween 317
MSG 317

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-16 Reviews
 
My Dominion
 CONSUMED
396
Lechery
 IN FIRE
362
Hear Me Loud
 THE SYSTEM
353
Bullet
 STORM OF BLADES
347
Hard Riot
 THE BLACKENED HEART
331
Philip Sayce
 INFLUENCE
321
Dynamite
 BLACKOUT STATION
315
Joe Bonamassa
 DIFFERENT SHADES OF BLUE
311
Garagedays
 PASSION OF DIRT
301
Merkabah
 UBIQUITY
297
Burden of Life
 THE VANITY SYNDROME
297
Infinitys Call
 UNCONDITIONAL
291
Miseo
 LUNATIC CONFESSIONS
291
Order To Ruin
 THE LOSS OF DISTRESS
289
Stepfather Fred
 HELLO LARRY BROWN
280
Vision Divine
 9 DEGREES WEST OF...
279

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 
Werbung 
   
 






© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013