Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Interview: Die Happy
 
Die HappyAm 16.11.2007 bot sich für Melanie W. und Mario K. die Gelegenheit die Frontfrau von Die Happy, Marta Jandová, vor ihrem Unplugged-Konzert im Konzerthaus Dortmund zu interviewen.

Datum:
 M.K./M.W., 16.11.2007

Wir fragten...
 Hallo, wie geht es dir?

Marta: Hallo. Es geht mir sehr gut. Ich bin sehr aufgeregt und freue mich auf das Konzert.


Was erwartest du vom Konzert heute?

Wir sind sehr gespannt und aufgeregt, weil wir wieder mal unplugged spielen dürfen. Das letzte Unplugged-Konzert von uns war vor zwei Jahren. Wir haben zwar zwischendurch 160 Konzerte gespielt, aber die waren halt richtig rockig. Mal gucken wie es gleich wird. Aber da der Ruhrpott normalerweise gut abgeht, glaube ich nicht, dass die Leute uns heute enttäuschen werden.


Wie kam es dazu, dass ihr wieder unplugged spielt?

Hier im Konzerthaus findet zurzeit eine Unplugged-Reihe statt und die haben bei uns angefragt, weil wir eben auch schon unplugged auf Tour waren. Das war dann eine gute Gelegenheit für uns, die Chance wahrzunehmen.


Ihr habt bereits ein Unplugged-Album herausgebracht. Habt ihr die Songs davon, die ihr heute auch spielt noch einmal umarrangiert oder spielt ihr die so, wie sie auf dem Album sind?

Teils, teils. Da wir gerade am neuen Album arbeiten und vor vier Tagen erst von einer Tour in Tschechien nach Hause gekommen sind, hatten wir nur drei Tage zum Proben und wollten nicht einfach das Programm unserer Tour und unserer CD spielen. Deswegen haben wir vier neue Lieder mit eingebaut; und die alten Lieder, die wir schon vor ein paar Jahren gespielt haben, haben wir meistens so gelassen oder nur ein bisschen umgeändert. Aber ganz viel nicht. Hätten wir mehr Zeit, würden wir vielleicht mehr damit spielen, aber eigentlich muss man das auch nicht. Man muss ja nicht bei jedem Konzert neue Versionen spielen, finde ich.


Habt ihr auch für die Bühne heute etwas Besonderes geplant, zum Beispiel ein ruhigeres Ambiente?

Also, wir haben einen Flügel auf der Bühne. Das ist das erste Mal, dass wir mit einem Flügel auf der Bühne spielen. Wir haben einen speziellen Bass und sind sehr gespannt wie das Konzert wird.


Du hast gerade ein neues Album angesprochen. Was kannst du uns bis jetzt darüber erzählen?

Die Basics sind bereits aufgenommen. Bass und Schlagzeug haben wir in Tschechien aufgenommen, in meiner Heimat. Ab nächster Woche werden dann die Gitarren schön aufgenommen und danach komme ich dann als Sängerin, wenn alles fertig ist. Es soll alles ziemlich bald fertig werden, denn es soll nächstes Jahr im Frühjahr rauskommen. Wir werden dazu eine Minitour spielen, nur ein paar Konzerte in den Medienhauptstädten. Natürlich nehmen wir dann die Festivalsaison mit und im Herbst wollen wir dann wieder auf Tour gehen.


Wird das neue Album vom Sound her wieder so rockig wie das letzte Album oder ganz anders?

Ich würde sagen, es wird eine Mischung aus unserem vierten und fünften Album was den Sound angeht mit Liedern, die man von Die Happy gewöhnt ist; schön melodiös, ein bisschen rockig, auch ein paar Balladen.


Du bist ja mit Sascha liiert. Könnt ihr euch vorstellen, mal mit ihm etwas zusammen aufzunehmen?

Ja, das kann schon mal vorkommen (lacht). Warum auch nicht? Wir haben bis jetzt nichts geplant, aber wir sind beide nicht abgeneigt. Ob das dann wirklich passiert, das steht in den Sternen.


Mit wem würdest du sonst gerne mal was aufnehmen oder auf Tour gehen?

Marta JandovaAch, ich glaube, immer mit den Leuten, die man am meisten schätzt. Natürlich würde ich gerne, vielleicht, wenn es möglich ist, auch wenn sie wahrscheinlich unerreichbar sind, würde ich gerne mit Incubus, also am besten mit dem Sänger ein Duett mal singen. Das wäre glaube ich schon schön, weil er einfach eine geniale Stimme hat.


Zählen Incubus auch zu deinen musikalischen Vorbildern oder hast du noch andere?

Ich habe in der Grunge-Zeit mit Musik angefangen. Deswegen liegen da wirklich meine tiefsten Wurzeln. Mittlerweile ist es kaum möglich, Vorbilder zu finden, denn der Markt ist so voll von Musik. Jeden Tag kommen zwanzig neue Platten auf den Markt. Daher ist es sehr schwierig, da jemanden zu finden. Also ich hatte damals so meine Grunge-Heroes, wie eben Mike Patton von Faith No More oder Chris Cornell von Soundgarden. Dann eben halt Skin. Idole ist da aber ein komisches Wort - ich glaube, Idole kann man haben als Fan, aber nicht als Musiker. Oder natürlich hat man da auch Idole, aber die sind meistens ältere Menschen, die das schon die ganzen Jahre durchgehalten haben. Das sind Idole. Mittlerweile gibt es so viele One-Night- - nicht Stands (lacht) - One-Hit-Bands bzw. -Künstler. Die werden es aber nie schaffen, ein Idol von jemandem zu sein, weil sie einfach ein halbes oder ein Jahr später wieder weg sind.


Du hast gerade deine Anfänge angesprochen. Was denkst du, welche Charakterzüge für eine junge Band wichtig sind, um sich aus der Masse hervorzuheben?

Das ist sehr, sehr schwierig, denn von über tausend Bands hat eine einzige vielleicht eine kleine Chance, irgendwo groß zu spielen. Wichtig ist auf jeden Fall Originalität, speziell zu sein. Es gibt da aber auch Unterschiede. Wir haben das also durch Fleiß geschafft. Wir haben viel gespielt und uns nie einschüchtern lassen von irgendwelchen Misserfolgen bis einfach kein Weg an uns vorbei führte. Das gilt vor allem für die Plattenfirmen. Aber es mittlerweile auch schwierig zu sagen, denn es werden auch Superstars aus Leuten gemacht, die einfach Idioten sind, die zu einem Interview drei Stunden zu spät kommen oder gar nicht, die Leute anpöbeln. Selbst solche Leute werden berühmt. Also ich denke, man muss inklusive Talent zur richtigen Zeit am richtigen Ort den richtigen Zeitgeist treffen.


Wer ist für dich im Rock- und Metal-Bereich dieses Jahr der Newcomer?

Mhm…(überlegt und überlegt und überlegt). Leider fällt mir gerade niemand ein. Da gibt es so viele Bands. Ich weiß es einfach nicht (lacht).


Was ist deiner Meinung nach das beste Album aller Zeiten und warum?

Also ich habe da schon ein paar Lieblingsalben. Natürlich muss ich auch hier wieder Incubus sagen. Das war die dritte Platte, MAKE YOURSELF, mit dem Lied "Pardon me" drauf. Welche ich auch mag, ist von Alien Ant Farm das zweite Album. Von The Feeling die CD hab ich auch ewig lang gehört. Das ist ein Album, dass es schafft, mich monatelang zu fangen.


Möchtest du noch letzte Worte oder Grüße an unsere Leser richten?

Natürlich wünsche ich ihnen schöne weiße Weihnachten ohne Stress. Ich wünsche ihnen danach einen super Sommer, den wir uns alle hier in Deutschland verdient haben, gute Musik und Ausdauer im Leben.


Vielen Dank, dass Du Dir Zeit für unser Interview genommen hast.


 
 
    Seitenanfang   
Bandinfos
  Bandbiographie
¬ Die Happy
Reviews
¬ SIX
Interviews
¬ 16.11.2007
Video-Interviews
¬ 15.12.2010
Konzertberichte
¬ 03.08.2007
¬ 16.11.2007
¬ 15.12.2010
 
 

Top-15 Interviews
 
Sunrise Avenue 949
Kamikaze Kings 376
Blind Guardian 326
Die Kassierer 323
Negative 319
Boysetsfire 317
Frei Wild 315
Sportfreunde Stiller 313
At Vance 311
Ronnie James Dio 305
Gorgoroth 299
Doro 296
Judas Priest 293
Demian Heuke 286
Powerwolf 274

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-15 Bands
 
Gun Barrel 491
Victory 406
Dare 402
Bonfire 391
Kiss 384
Accept 377
AC/DC 357
Gotthard 352
UFO 348
Iron Maiden 345
Krokus 337
Die Ärzte 332
Running Wild 330
Helloween 317
MSG 317

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-16 Reviews
 
My Dominion
 CONSUMED
396
Lechery
 IN FIRE
362
Hear Me Loud
 THE SYSTEM
353
Bullet
 STORM OF BLADES
347
Hard Riot
 THE BLACKENED HEART
331
Philip Sayce
 INFLUENCE
321
Dynamite
 BLACKOUT STATION
315
Joe Bonamassa
 DIFFERENT SHADES OF BLUE
311
Garagedays
 PASSION OF DIRT
301
Merkabah
 UBIQUITY
297
Burden of Life
 THE VANITY SYNDROME
297
Infinitys Call
 UNCONDITIONAL
291
Miseo
 LUNATIC CONFESSIONS
291
Order To Ruin
 THE LOSS OF DISTRESS
289
Stepfather Fred
 HELLO LARRY BROWN
280
Vision Divine
 9 DEGREES WEST OF...
279

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 
Werbung 
   
 






© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013