Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Kissin Dynamite
 
Kissin DynamiteKissin Dynamite gelten als eine der hoffnungsvollsten Nachwuchs-Bands aus deutschen Landen und wer schon einmal ein Konzert der Youngsters gesehen hat, konnte sich mit Sicherheit nicht der Energie entziehen, die das Quintett auf der Bühne ausstrahlt.
Bevor sie sich anschickten auch die Rockfabrik in Ludwigsburg in Grund und Boden zu rocken, hatten die fünf Jungs von der Schwäbischen Alb noch Zeit für ein Gespräch mit unserem Schreiberling Michael S., in dem munter durcheinander geplappert wurde und in dem man Einblicke in die Verwirklichung eines echten Traums gewinnen konnte.

Datum:
 M.S., 27.01.2009

Wir fragten...
 Zunächst einmal Danke, dass ihr für ein Interview Zeit gefunden habt.

Ande: Danke, dass du überhaupt ein Interview mit uns machst! (Gelächter)


Ihr habt im September schon einmal in der Rofa gespielt. Wie fühlt es sich denn an, mittlerweile Headliner-Shows spielen zu können?

Johannes: Heute ist es etwas ganz Besonderes. Headliner waren wir zwar schon öfters, aber hier in der Rofa als Headliner spielen zu dürfen ist ein Mix aus Ehre, absolute Freude und Stolz, weil die Rofa einfach Kult ist. Rockfabrik ist einfach der Inbegriff von Rock und Metal!


Seid ihr auch so ab und zu da?

Ande: Nein, wir haben das bis jetzt noch nicht geschafft, weil wir ja noch unter 18 sind. Andi hat jetzt erst seit nem knappen Monat den Führerschein, aber wir haben es uns fest vorgenommen mal hierher zu kommen.
Johannes: Von der Rofa wissen wir vor allem durch unsere Eltern, die waren alle schon mal hier und die haben uns schon früher immer gesagt, wie geil es hier ist.
Andi: Wir sind auch erstaunt, wie viele Leute heute anscheinen kommen. Bereits 80 Karten im Vorverkauf und gestern haben wir einen Auftritt bei uns daheim gehabt, da war es natürlich voll, was auch zu erwarte war, aber das auch hierher so viele Leute kommen wollen. [Anmerkung: Bei der späteren Show war die Halle sehr gut gefüllt und zwar mit deutlich mehr als 80 Leuten! MS]


Vor allem an einem Sonntag Abend, was ja eigentlich der ungünstigste Zeitpunkt ist!

Andi: Ja, wir sind wirklich freudig überrascht!
Steffen: Wir waren am Freitag bei Edguy in Filderstadt und da haben uns einige Leute erkannt und haben gesagt, dass sie hierher kommen, obwohl sie noch keine Karen haben.
Johannes: Unglaublich war, dass wir ganz "privat" als Besucher zu Edguy gegangen sind und sind ständig erkannt worden. Da mussten wir Autogramme geben und ständig Bilder mit irgendwelchen Leuten machen. Ich hab mich da schon gewundert, ob jetzt Edguy oder Kissin Dynamite spielen. (lacht)


Gut, ihr kommt ja jetzt auch aus der Gegend, da wird man schon leichter erkannt…

Ande: Ja aber um noch mal darauf zurückzukommen, dass wir noch nicht so oft hier waren: Wir kommen halt aus Burladingen kommen und das es dann halt doch immer ne Stunde Fahrt ist. Aber jetzt darf der Andi ja fahren, ich hab auch in zwei Tagen Geburtstag und wird 18 und dann wird das schon cool!
Steffen: Dann wird man uns hier öfters finden!
Johannes: Uns allen ist es das letzte Mal als wir hier gespielt haben so gegangen, dass wir hier reingekommen sind und da war sofort der Rock'n'Roll-Geschmack in der Luft. Wenn du reinkommst riecht es nach festgeklebtem Bier und so…
Was uns im September auch gut gefallen hat im September, dass wir die Ehre hatten der Rofa ganz speziell zum 25jährigen vor der Kamera zu gratulieren, weil wir als junge Seucher jetzt der Rofa gratulieren dürfen…


…und das obwohl die Rofa deutlich älter ist als ihr!!!

Ande: Hier gings schon ab, als wir noch auf der Säuglingsstation lagen! (lacht)


Wenn man sich euren Konzertplan von 2008 anschaut, da habt ihr ja jedes Wochenende Shows gespielt.

Jim: Ja gegen Ende war das schon so! Aber jetzt sind es schon wieder acht Wochen ohne spielen!
Johannes: War ne geile Tour 2008!


Aber so eine "richtige Tour" habt ihr noch nicht gespielt, oder?

Ande: Ne, da ist immer die Schule im Weg!
Steffen: Und die Ferien nutzen wir meistens fürs Komponieren und Produzieren.
Andi: Das höchste der Gefühle ist Freitags und Samstag ein Auftritt und dazwischen gehen wir dann in die Schule.


Wie lange braucht ihr noch für die Schule?

Jim: Wir vier noch bis 2010 und der Hannes bis 2011...
Ande: Voraussichtlich!! Wenn wir nicht gerade alle noch ne Ehrenrunde drehen.


Und dann? Volle Konzentration auf die Musik oder weiterhin nebenher laufen lassen?

Johannes: Wir haben jetzt am Freitag ein ganz entspanntes Gespräch mit Edguy gehabt. Die waren ja auch mal so jung wie wir und haben schon Musik gemacht, zwei Alben auf dem Markt gehabt und die haben dann ein Jahr lang alles auf eine Karte gesetzt und mit dem Album "Theater of Salvation" hat es gefunkt und es war klar was sie machen! Ähnlich wird es bei uns auch sein!
Andi: Das ist halt ein großer Traum. Wir fünf können uns auch nicht vorstellen Bürojobs zu machen oder so. Das ist alles schon so innig für uns, wäre schon toll wenn das klappen würde!
Johannes: Wenn es bei denen geklappt hat, warum soll es dann nicht auch bei uns funktionieren? Das Gespräch war ziemlich lang und intensiv und das lag auch daran, dass die es ganz interessant gefunden haben, weil sie sich in uns gesehen haben. Wir versuchen es halt mal...



Wenn ihr so viel spielt, probt ihr dann überhaupt noch regelmäßig?

Steffen: Das gabs letztes Jahr auch mal, dass wir nicht jede Woche proben konnten, weil es terminlich nicht gepasst hat, aber ansonsten versuchen wir schon mindestens einmal pro Woche zu proben!
Johannes: Gerade die Zeit über Weihnachten haben wir genutzt, um unsere neue Tour vorzubereiten, da haben wir dann zweimal pro Woche geprobt. Das können wir im Sommer nicht, da sind wir auf Festivals und auf unseren eigenen Konzerten, da bleibt nur noch wenig Zeit.
Andi: Vor nem Auftritt machen wir auch mal ne Probe ohne den Hannes, damit er seine Stimme schonen kann!


Sind auch schon wieder neue Songs entstanden?

Jim: Wir wollen ja im Sommer unser neues Album rausbringen und haben auch schon sechs Songs fertig.
Ande: Heute gibt auch einen kleinen Vorgeschmack!


Wenn man euren Dialekt hört [starkes Schwäbisch von der Alb. MS] und den Titel eures Album "Steel of Swabia" anschaut: Ihr seid schon richtige schwäbische Patrioten, oder?

Johannes: Siehst du, da merkst du schon mal, dass wir eine echte Combo sind und keine von einer Plattenfirma zusammengebaute Tennie-Band. Wir sind eine echte Band, uns gibt es für unser Alter schon richtig lang und gerade der Titel spiegelt uns wieder. Das sind wir und keine hohen Bosse in irgendwelchen Firmen. Wir sind eine echte Combo und meinen es ernst und das merken auch die Leute auf unseren Konzerten. Die sehen in uns eine echt authentische Hard Rock-Band! Dass wir respektiert werden sieht man auch daran, dass wir bestimmt 50% ältere Fans haben!
Steffen: Aber es gibt natürlich auch genau das Gegenteil, dass da 12, 13 Jährige da sind.
Johannes: Wo wir gerade von Fans sprechen: Gestern und heute ist eine aus Südfrankreich angereist. Die hat sich ein "Kissin Dynamite-Wochenende" gegönnt und ist extra hierher angereist, um unsere beiden Shows zu sehen. Das ist schon geil, wenn wir das unseren Fans wert sind!
Andi: Das ist so unrealistisch, dass da jemand wegen uns das ganze Wochenende unterwegs ist! Da hat man dann auch eine Verpflichtung, eine verdammt geile Show abzuliefern, weil man will die ja auch nicht enttäuschen!


Euch gibt es ja jetzt so etwa sieben Jahre, oder?

Steffen: Ja, mit Vorgeschichte, Line-Up-Wechseln und so.


Gibt es dann in dieser Zeit einen bestimmten Höhepunkt?

Andi: Also das Line-Up jetzt gerade ist schon einmal das, was wir für optimal finden. Jetzt haben wir uns gefunden und verstehen uns auch außerhalb der Band alle gut.
Ande: Für uns ist jeder Gig ein Höhepunkt. Wir fahren da mit unserem kleinen schnuckligen Bus durch die Gegend, hören irgendeine Gute-Laune-Mucke, spielst nen Gig und hast Spaß!
Johannes: Wir sehen das nicht als Beruf! Wir wollen es zwar als Beruf machen, machen es in gewisser Weise auch als Beruf, aber das was uns antreibt und was wir am höchsten schätzen ist der Spaß an der Sache! Und die Fans merken das auch, das sieht man auch an den ganzen Revies und Konzertberichten, immer steht drin, dass man uns den Spaß anmerkt.
Andi: Das merkt man auch da dran: Unser Manager kommt da mal an wegen der Gage vom letzten Gig und ich hätte das völlig vergessen! Ich hatte nen geilen Abend und dann gibt's auch noch ne Gage.
Steffen: Da ist so nebensächlich!
Andi: Klar freut man sich da drüber! Man verdient Geld mit etwas, das einem Spaß macht und rackert sich nicht am Wochenende in irgendeiner Fabrik ab!
Johannes: Wenn du in nem Orchester bist spielst du irgendwelche verdammte Stücke von Bach oder Mozart, ob das so die Erfüllung ist, ist so ne Frage. Wir schreiben unsere eigenen kreativen Gedanken auf, machen unsere eigenen Songs, genau das was wir fühlen und das ist dann unsere Musik. Was ist denn geiler als die eigene Musik den Fans zu präsentieren, die diese dann noch mitsingen?
Jim: Was der Hannes sagen will: Die Musik ist unser kreatives Ventil! Die Spontanität ist auch toll, wenn du mal Lust hast ein Solo anders machen willst, dann machst du es einfach!
Andi: Moment, davon weiß ich ja gar nix! Da pass ich später mal genau auf! (Gelächter)


Beim Recherchieren für heute bin ich auch auf den Auftritt von Johannes damals bei "Star Search" [Casting-Show auf Sat1. MS] gestoßen. Siehst du das heute als Jugendsünde?

Johannes: (stöhnt) Ich wird nicht so gerne darauf angesprochen, weil es natürlich heißt, ein echter Rocker geht zu so was nicht hin! Diejenigen, die das damals gesehen haben, haben aber auch gesehen, dass ich nur härtere Musik gesungen habe! Außerdem war das keine Aktion, mit der ich ganz groß rauskommen wollte, sondern das war nurjust for fun, ich wollte wissen wie das so ist und auch mal hinter die Kulissen sehen, das hätte ja keiner gedacht, dass ich so weit komme. [Am Ende stand der zweite Platz zu Buche. MS] Leute die da heute noch drauf rumreiten haben echt nix anderes zu tun! Ich mein da jetzt nicht dich, du hast ja nix darüber gesagt, aber es gibt auch andere...
Ande: Das ist wieder dieses Geschwätz mit "true" und "untrue". Das kann man nicht immer differenzieren. Wenn jetzt die BRAVO irgendetwas mit uns machen wollte und uns so wollen, wie wir sind uns jetzt vor die sitzen, dann sind wir nicht dazu verpflichtet das abzulehnen, nur weil das irgendjemand untrue findet. Untrue ist es erst dann, wenn die BRAVO zu dir sagt, dass du eine roas Unterhose mit rote Herzchen drauf anziehen sollst, wenn sie dich verbiegen wollen. Wenn man sich selbst treu bleibt, darf man vieles machen!


Wo seht ihr euch in drei Jahren?

Johannes: Wo wir uns sehen oder wo wir uns erhoffen?


Beides!

Johannes: Erhoffen tun wir uns natürlich auf den größten Bühnen, ob das möglich ist, ist natürlich etwas ganz anderes! Wir machen alles dafür, dass wir das irgendwann schaffen, aber ob das in drei Jahren der Fall sein wird oder in zehn Jahren...
Steffen: Bang your Head, Samstag Abend!
Johannes: Nee, dieses Jahr Bang your Head, Freitag Mittag!


Spielt ihr da?

Jim: Ja, und ich Wacken!
Johannes: Das sind jetzt Schritte hin zu dem Ziel, das wir dann in ein paar Jahren erreichen wollen. Jetzt erst mal Bang your Head an einem Freitag Mittag, aber in drei Jahren dann eben als Headliner wenn du so fragst!
Steffen: Fürs erste Mal ist es erstmals "Hauptsache da spielen"!
Ande: Cool wäre es, wenn wir in drei Jahren um diese Zeit wieder hier sitzen würden, wieder interviewst du uns und dann haben wir unsere Ziele erreicht! (lacht)


Was euch immer noch so anhaftet ist so der Ruf der "Kleinen" oder der "Jungen". Wollt ihr dieses Image loswerden bzw. seht ihr euch überhaupt noch als die "Jungen"?

Johannes: Die Leute haben doch Recht! Wir sind eine junge Combo, deswegen sind wir aber noch lange keine scheiß Combo.
Andi: Fürs Alter können wir ja nix!
Jim: Die Leute sollen doch auf unsere Konzerte kommen...
Steffen: Eigentlich ist es uns auch egal, was über uns gesagt wird! Alle die uns bisher live gesehen haben, waren danach "bekehrt"! (lacht)
Andi: Wie war der Satz im Metal Hammer: "Jung, wild und geil: Schwabenstahl vom Feinsten".


Dann bin ich ja mal auf später gespannt. Danke für das Interview! Habt ihr noch irgendwelchen letzten Wort?

Ande: Ich liebe meine Mama! (Gelächter)



Band-Infos:
 
  • www.kissin-dynamite.de 

  •  
     
        Seitenanfang   
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Kissin Dynamite
    Reviews
    ¬ MEGALOMANIA
    ¬ ADDICTED TO METAL
    ¬ STEEL OF SWABIA
    Interviews
    ¬ 26.01.2009
    Video-Interviews
    ¬ 13.04.2012
    Konzertberichte
    ¬ 10.10.2009
    ¬ 13.04.2012
    ¬ 10.01.2015
     
     

    Top-15 Interviews
     
    Sunrise Avenue 949
    Kamikaze Kings 376
    Blind Guardian 326
    Die Kassierer 323
    Negative 319
    Boysetsfire 317
    Frei Wild 315
    Sportfreunde Stiller 313
    At Vance 311
    Ronnie James Dio 305
    Gorgoroth 299
    Doro 296
    Judas Priest 293
    Demian Heuke 286
    Powerwolf 274

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     

    Top-16 Reviews
     
    My Dominion
     CONSUMED
    396
    Lechery
     IN FIRE
    362
    Hear Me Loud
     THE SYSTEM
    353
    Bullet
     STORM OF BLADES
    347
    Hard Riot
     THE BLACKENED HEART
    331
    Philip Sayce
     INFLUENCE
    321
    Dynamite
     BLACKOUT STATION
    315
    Joe Bonamassa
     DIFFERENT SHADES OF BLUE
    311
    Garagedays
     PASSION OF DIRT
    301
    Merkabah
     UBIQUITY
    297
    Burden of Life
     THE VANITY SYNDROME
    297
    Infinitys Call
     UNCONDITIONAL
    291
    Miseo
     LUNATIC CONFESSIONS
    291
    Order To Ruin
     THE LOSS OF DISTRESS
    289
    Stepfather Fred
     HELLO LARRY BROWN
    280
    Vision Divine
     9 DEGREES WEST OF...
    279

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     
    Werbung 
       
     






    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013