Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Mysteriis
 
Mysteriis - MantusNach einer 6-jährigen Pause wieder exhumiert aus der Erden Hell de Janeiros und auf die Bühne zurück gekehrt, strecken Brasiliens Black Metal Legende Mysteriis die zur Pommesgabel geballte Faust gen Himmel um abermals zum Kreuzzug auf die Szene auszuholen. Mit dem Release Ihres neuesten Machwerks - der geballten Ladung an Schlachtrufen HELLSURRECTION - schlagen sie das zweite Kapitel der Bandgeschichte auf. Den Waffenstillstand nutzend, konnte ich eine Audienz mit Mastermind Mantus arrangieren um die Bedingungen meiner Kapitulation zu besprechen…

Datum:
 A.K., 31.08.2012

Wir fragten...
 Ich muss zugeben, mit der Black Metal-Szene in Brasilien nicht allzu vertraut zu sein, was mich direkt zu der Frage bringt, wie etabliert Black Metal in deiner Heimat ist?

Mantus: Brasilien ist ein großes Land mit vielen Metalbands und wirklich guten Black Metal-Kombos... Aus Rio de Janeiro fallen mir Grave Desecrator, Songe D'Enfer und Unearthly ein. Aus Brasilien allgemein Mystifier, Murder Rape, Goatpenis, Patria, Amen Corner, Spell Forest, Ocultan, unter vielen anderen. Ich lebe seit 2008 nicht mehr in Rio, sondern ungefähr 1.600 km entfernt im Süden des Landes nahe der argentinischen Grenze. Somit ist es schwer wirklich zu sagen was in der Szene dort abgeht, aber soweit mir bekannt gibt es eine Menge verdammt guter Bands die einen guten Job machen und dass erfüllt mich mit Stolz. Es gibt hier in Brasilien eine ausgeprägte Untergrundszene des Black Metal aber uns fehlt der passende Markt dazu, wie in Europa zum Beispiel... Es ist alles recht schwierig und sehr zeitaufwändig für unabhängige Bands. Wir sind mit Leidenschaft dabei und versuchen der schlechten Situation zu entkommen und die Anerkennung zu erhalten, die uns zusteht.


Wie kam es dazu Mysteriis 2011 in Originalbesetzung wieder zusammen zu führen?

Das war etwas, dass mich wirklich überrascht hat. Als wir 2006 unsere Aktivitäten einstellten, dachte ich dass die Band gestorben wäre. Ohne Aussicht auf eine Wiedervereinigung oder ähnliches, schon gar nicht in Originalbesetzung. Aber unser alter Drummer kam auf mich zu und schlug vor ein neues Album aufzunehmen um unser 14jähriges Bestehen zu feiern. Ich hatte seit Jahren keinen Kontakt mehr zu ihm und die E-Mail hatte mich sehr gefreut. Also nahm ich Kontakt zu den anderen auf und wir begannen damit zu planen, wie wir das reißen könnten. Es lief super!


Da du selbst auch Schlagzeug spielst, würdest du sagen, dass es einfacher ist ein Line-Up aufzustellen, wenn alle Mitglieder mehrere Instrumente beherrschen?

Eigentlich bin ich der ursprüngliche Gitarrist. Ich habe nie die Drums für eine Mysteriis Album eingespielt. Aber es stimmt…Ich spielte auch Drums für ein paar Jahre um die Aktivitäten der Band aufrecht zu erhalten. Halt nur übergangsweise, weißt du.


Denkst du dass es einem leichter fällt ein Album zu arrangieren wenn die Mitglieder unterschiedliche Instrumente zu spielen wissen?

So was ist sehr positiv, ja. Es beschleunigt den Prozess. Aber bei Mysteriis bin ich der „Kopf“ hinter den Kompositionen. Die anderen Bandmitglieder unterstützen mich natürlich… Wir besprechen die Ideen und Änderungen, aber insgesamt bin ich das Mastermind hinter den Songs, während sich Agares in der Regel die Texte und Konzepte kümmert.


Man kann HELLSURRECTION als Beginn des zweiten Kapitels der Band sehen. Wie sehen Eure Zukunftspläne aus?

Genau so fühle ich mich: HELLSURRECTION (Anm. Höllenwidergeburt). Wir haben vor das Album zu promoten und uns auf die Vertreibung in Europa und den USA zu konzentrieren. Unsere Musik zu verbreiten und gute Shows zu spielen. Erstmal hier in Brasilien und wer weiß später auch in Europa. Nächstes Jahr werden wir uns an ein Folgealbum machen. Mal schauen…


Euer neues Album wurde in Berlin abgemischt. Wie empfandest Du die Zeit hier in Deutschland?

Ich war letzten Februar in Berlin und hatte eine gute Zeit dort. Es ist eine schöne Stadt und hoffe bald mal wieder dorthin zu kommen. Ich hätte gerne mehr Zeit um auch andere Städte in Deutschland zu besuchen. Ein tolles Land da bin ich mir sicher.


Wie war es für Euch HELLSURRECTION zu produzieren?

Es war nicht leicht für mich, da ich so weit von den anderen Mitgliedern entfernt lebe. Somit hat sich die Produktion etwas hingezogen und wir haben 80% via Internet gearbeitet. Es war mit einer großen Hingabe verbunden… und ohne die ausreichende Unterstützung oder Geld, dass wir uns gewünscht hätten. Wir waren verflucht müde danach aber sehr zufrieden mit dem Endresultat. Außerdem hatten wir eine Menge Spaß und eine super Zeit unter Freunden, die einfach lieben was sie tun. Es ist jedes Mal eine tolle Erfahrung…


Probiert ihr gelegentlich neue Songs vor Publikum aus, bevor diese produziert werden?

Wir haben das gelegentlich gemacht, aber normaler Weise machen wir sowas lieber im Studio, wo wir die Resultate direkt „auf die Ohren“ bekommen. Wir waren nie eine wirklich aktive Band, von daher…


Ich persönlich finde, dass die Texte mindestens ebenso wichtig sind wie die Musik dazu. Siehst du das auch so?

Dem muss ich zustimmen… Es sollte immer eine gute Balance vorhanden sein.


In diesem Sinne, wie lange braucht es i.d.R. die Lyrics für einen Mysteriis Song fertig zu stellen?

Hmm, manchmal ein paar Stunden, manchmal einen Tag oder eine Woche. Das liegt dran… Normalerweise sind geradeaus-geschriebene Texte schneller fertig. Aber Texte mit einem Konzept sind intensiver und schwieriger.


Neben Mysteriis, kann man Agares auch bei Unearthly hören. Wie war die Zeit für Ihn bei den "Waffenbrüdern"?

Agares war vor vielen Jahren bei Unearthly und gehört nun nicht mehr zur Band. Er hat nur bei Live-Gigs agiert aber keine Alben aufgenommen…


Seit 14 Jahren bringt ihr nun schon die Fans dazu kräftig abzurocken und dass bei vielen Gelegenheiten. Aber an welche Show erinnerst du dich am meisten und weshalb?

Ich erinnere mich da an die Show – noch mit Legion als Vocalist – bei der wir Marduk supported haben. Ware eine tolle Show in Belo Horizonte. Super Ort und großartige Menschen. Ich könnte auch eine Show die mehr im Underground stattfand aufzählen. In Jundiaí [São Paulo] mit Amen Corner, 2001. Eine riesen Menge an schwarz gekleideter Menschen die unsere Texte fanatisch mitgesungen haben… Das war unglaublich und unvergesslich für uns…


Ich kann mir gut vorstellen, dass insbesondere die deutschen Fans gerne lesen würden, wie man sich einen Live-Gig von Mysteriis vorstellen muss, wenn man bedenkt, dass man hier noch nicht die Chance hatte Euch live zu erleben.

Wir sind eine traditionelle BM Band und versuchen das bei unseren Auftritten aufrecht zu erhalten… Corpspaint, Stacheln, Munition und schwarze Lederkleidung, eine Menge Feuer, Rauch und okkulte Symboliken... schwer zu beschreiben… Am besten schauen sich unsere deutschen Fans es sich selbst einmal an:
www.youtube.com/watch?v=aQyUUxNh9Ds

www.youtube.com/mysteriisofficial

Nunja, einige Fan-made Videos bei denen die Soundqualität nicht so gut ist, aber trotzdem nett anzuschauen. Hoffe es gefällt euch!


Um beim Thema zu bleiben, wie stehen die Chancen das ihr hier in Deutschland spielt?

Es ist noch zu früh dazu was zu sagen… Wir sind gerade wieder dem Grabe entstiegen und das Album muss noch mehr außerhalb von Brasilien vertrieben werden. Aber wir träumen schon seit Gründung der Band 1998 von einer Europatour. Es wäre fantastisch dort spielen zu können und Deutschland ist bekannt dafür eines der besten und verrücktesten Länder für Gigs zu sein.


Wenn man auf die heutigen Black Metal-Bands blickt, kann man vielen davon den “Mainstream”-Stempel aufdrücken, wodurch sich Mysteriss wiederum als wahrlich pur auszeichnet. Wie stehst Du zur Szene und den heutigen Black Metal-Bands?

Mich persönlich ist es egal was andere machen oder was sie über meine Bands oder meine Black Metal denken. In erster Linie ist es für uns was persönliches um unsere eigenen Egos zu erfüllen. Wir verdienen kein Geld mit der Band… Wir haben unsere Jobs und es ist ein echt harter Kampf jeden Tag die Dinge am Laufen zu halten. Die Meinungen der großen Medien oder ähnlich idiotischer Leute geht uns am A.. vorbei. Wir fokussieren uns lieber auf unsere Arbeit, und nutzen die Energie für das was wir gerne machen um das Gefühl zu erhalten das richtige zu tun! Wenn uns wer nicht mag, dann soll er unsere Musik nicht anhören! Ich mache es ebenfalls so… So einfach ist das.


Ihr lebt den Black Metal regelrecht. Woher nehmt ihr Eure Inspirationen?

Venom, Hellhammer/Celtic Frost, Bathory, Sarcófago, Burzum, Mayhem, Darkthrone, Emperor, Samael, Rotting Christ etc...


Wenn man tiefer in der Diskografie Mysteriis' gräbt, stößt auf ein Album aus 2004 (STIGMATI DIABOLI – DCLXVI) welches bisher nicht veröffentlicht wurde. Werden die darauf enthaltenen Tracks jemals das Licht der Welt erblicken?

Das Album wurde schon 2003 produziert, aber unser altes Label – Demise Records - hat es nie publiziert. Trotzdem wurden die Tracks vor einigen Jahren von jemandem ins Netz gestellt und ich glaube, dass es noch immer Möglich ist diese dort zu finden, wenn auch die Qualität nicht wirklich gut ist. Das Label wurde damals geschlossen, weshalb das Album nie erschienen ist. Und ganz ehrlich? Ich persönlich mag das Album nicht besonders. (lacht) Ich sehe lieber in die Zukunft…


Last but not least: Möchtest Du ein paar Worte an die Fans richten?

Keep the fucking bloody Black Metal running in your Veins!!! See you in Hell!!!


Empfehlen: 
 
 
    Seitenanfang   
Bandinfos
  Bandbiographie
¬ Mysteriis
Reviews
¬ HELLSURRECTION
Interviews
¬ 31.08.2012 deu | eng

 
 

Top-15 Interviews
 
Sunrise Avenue 949
Kamikaze Kings 376
Blind Guardian 326
Die Kassierer 323
Negative 319
Boysetsfire 317
Frei Wild 315
Sportfreunde Stiller 313
At Vance 311
Ronnie James Dio 305
Gorgoroth 299
Doro 296
Judas Priest 293
Demian Heuke 286
Powerwolf 274

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-15 Bands
 
Gun Barrel 491
Victory 406
Dare 402
Bonfire 391
Kiss 384
Accept 377
AC/DC 357
Gotthard 352
UFO 348
Iron Maiden 345
Krokus 337
Die Ärzte 332
Running Wild 330
Helloween 317
MSG 317

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-16 Reviews
 
My Dominion
 CONSUMED
396
Lechery
 IN FIRE
362
Hear Me Loud
 THE SYSTEM
353
Bullet
 STORM OF BLADES
347
Hard Riot
 THE BLACKENED HEART
331
Philip Sayce
 INFLUENCE
321
Dynamite
 BLACKOUT STATION
315
Joe Bonamassa
 DIFFERENT SHADES OF BLUE
311
Garagedays
 PASSION OF DIRT
301
Merkabah
 UBIQUITY
297
Burden of Life
 THE VANITY SYNDROME
297
Infinitys Call
 UNCONDITIONAL
291
Miseo
 LUNATIC CONFESSIONS
291
Order To Ruin
 THE LOSS OF DISTRESS
289
Stepfather Fred
 HELLO LARRY BROWN
280
Vision Divine
 9 DEGREES WEST OF...
279

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 
Werbung 
   
 






© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013