Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
No Use For A Name
 
No Use For A Name 2008Kurz vor ihrer Europatour im Januar 2008 hatte Mario K. die Gelegenheit, No Use For A Name-Mastermind Tony Sly per E-Mail einige Fragen zum aktuellen Album THE FEEL GOOD RECORD OF THE YEAR, zum allgemeinen Befinden der Band und zur anstehenden Tour zu senden. Extrem schnell beantwortete Tony die Fragen, die Antworten warten hier auf Euch, das Interview wurde Ende 2008 geführt.

Datum:
 M.K., 06.01.2009

Wir fragten...
 Hi Tony, wie geht es dir?

Tony Sly: Mir geht es gut.


Das Jahr 2008 neigt sich dem Ende zu. Was waren deine persönlichen Höhe- und Tiefpunkte des Jahres?

Meine Lowlights teilen sich Sarah Palin und schlapp machen im kanadischen Schnee. Meine Highlights beinhalten ein Album heraus gebracht zu haben, welches wir lieben; zu touren und krasse Shows gespielt zu haben.


Was erwartest du von eurer Europatour im Januar und Februar 2009?

Ich erwarte, dass es im Vergleich zum kalifornischen Wetter ziemlich kalt sein wird. Und wie immer erwarte ich gutes Publikum. Es macht Spaß in Europa zu touren, weil es so verschieden ist, jeden Tag in einer andere Stadt in einem anderen Land zu sein.


Und was können die Fans erwarten?

Ich denke, richtig gute Shows. Wir spielen eine Menge Songs, die wir sonst normalerweise nicht bringen. Also kommen wir nicht einfach rüber und spielen das Selbe. Ich denke, wir sind stolz einfach ein bisschen zu spielen. Es ist alles spaßig!


Einen großen Teil der Tour bestreitet ihr in Deutschland. Was denkst du über die deutsche Punk/Melodic Hardcore-Szene und ihre Fans?

Sie sind loyal und ein gutes Publikum. Ich denke, in Deutschland mögen die Leute Musik mehr als solche, die es nur dem Image wegen hören und das ist immer gut.


Kennst und hörst du ein paar deutsche Punkbands?

Nein, ich kenne wirklich nicht so viele. Ich war eine Zeit lang mehr in Kontakt damit, aber nach einiger Zeit kommt man aus der Materie.


Only Crime sind auf der Tour als Support dabei. Was denkst du über diese Band?

Sie sind gut. Sie unterscheiden sich von uns. Aber ich liebe ihre raue Energie, ich bekomme richtig Lust zu spielen wenn ich diese Band vor uns auftreten sehe.


Denkst du, dass die musikalischen Stile von No Use For A Name und Only Crime für diese Tour zusammen passen?

Nicht wirklich. Ich meine, sie sind ziemlich knorrig, aber ich denke es ist toll, verschiedene Bands auf Konzerten zu haben. Ich denke, man will nicht zu viel von einer Sorte haben, weißt du?


Wo siehst du die Unterschiede, wenn es denn welche gibt, zwischen deutschen und amerikanischen Fans?

Wie ich bereits vorher sagte, manche Städte in Amerika mögen noch echte Musik, aber generell ist es doch ziemlich auf Kommerz basierend. Aber in Europa fühlt man, dass die Leute zum Musik hören kommen und nicht um sich zu betrinken.


Deine Band hat im August THE FEEL GOOD RECORD OF THE YEAR auf den Markt gebracht. Nun, fast neun Monate später, bist du zufrieden damit, wie eure Fans das Album annahmen?

Ja. Es lief zwar langsam an, aber ich denke, die Leute hören es mittlerweile. Es muss sich als unser bestes Album seit einiger Zeit erwiesen haben. Ich höre es mir jetzt an und es hat den selben Effekt wie vor neun Monaten. Es ist so ziemlich genau das, was wir wollten.


Wenn du die Möglichkeit hättest, würdest du im Nachhinein irgendetwas am FEEL GOOD RECORD ändern?

Vielleicht würde ich die Reihenfolge ändern, nicht aber die Produktion oder Songs. Das ist für mich ziemlich unüblich: Normalerweise hasse ich unsere Alben wenn sie fertig sind.


Schreiben No Use For A Name schon an neuen Songs für einen Nachfolger?

Nicht wirklich. Ich habe zwar ein paar Ideen für Songs aber im Moment schreibe ich an einem Soloprojekt. Das ist etwas, was einfach aus mir raus muss und danach kann ich sehen, was ich von dort aus machen will.


Wann können die Fans denn das zehnte Album von No Use For A Name erwarten?

Nachdem ich ein Soloalbum herausgebracht habe, schreibe ich wohl ein weiteres NUFAN-Album. Aber wer weiß? Ich sehe es nicht als Priorität an. Ich habe zehn Monate gebraucht um FEEL GOOD... zu schreiben, es ist also eine beängstigende Aufgabe. Aber ich muss erst mein Soloalbum machen und meine mentale Energie auffüllen.


Als ich mich auf dieses Interview vorbereitete, habe ich bemerkt, dass die URL eurer offiziellen Homepage nun direkt auf eure MySpace-Seite führt. Entwickelt ihr nur eine neue Homepage oder werdet ihr in Zukunft nur noch auf MySpace setzen?

Im Moment nur MySpace. Ich denke nicht, dass eine Homepage momentan so wichtig ist. MySpace bietet all die Infos, die man braucht: Musikvideos, Tourdaten, News und Blogs, Links zu Merchseiten.


Was sind also die Gründe um eure Homepage einzustellen?

Wir sind echt zu faul sie zu aktualisieren. Aber ansonsten sind wir mit MySpace momentan zufrieden.


Was planen No Use For A Name für 2009?

So viel zu Touren wie wir können.


Werdet ihr im Sommer zurück kommen und ein paar Open Air-Festivals spielen?

Vielleicht, wenn sich da etwas entwickelt. Ich würde schon gerne.


Danke für deine Zeit und deine Antworten! Hast du irgendwelche letzten Worte oder Grüße an unsere Leser?

Danke und wir sehen uns in Europa!!!


Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Fat Wreck Chords.


 
 
    Seitenanfang   
Top-15 Interviews
 
Sunrise Avenue 949
Kamikaze Kings 376
Blind Guardian 326
Die Kassierer 323
Negative 319
Boysetsfire 317
Frei Wild 315
Sportfreunde Stiller 313
At Vance 311
Ronnie James Dio 305
Gorgoroth 299
Doro 296
Judas Priest 293
Demian Heuke 286
Powerwolf 274

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-15 Bands
 
Gun Barrel 491
Victory 406
Dare 402
Bonfire 391
Kiss 384
Accept 377
AC/DC 357
Gotthard 352
UFO 348
Iron Maiden 345
Krokus 337
Die Ärzte 332
Running Wild 330
Helloween 317
MSG 317

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-16 Reviews
 
My Dominion
 CONSUMED
396
Lechery
 IN FIRE
362
Hear Me Loud
 THE SYSTEM
353
Bullet
 STORM OF BLADES
347
Hard Riot
 THE BLACKENED HEART
331
Philip Sayce
 INFLUENCE
321
Dynamite
 BLACKOUT STATION
315
Joe Bonamassa
 DIFFERENT SHADES OF BLUE
311
Garagedays
 PASSION OF DIRT
301
Merkabah
 UBIQUITY
297
Burden of Life
 THE VANITY SYNDROME
297
Infinitys Call
 UNCONDITIONAL
291
Miseo
 LUNATIC CONFESSIONS
291
Order To Ruin
 THE LOSS OF DISTRESS
289
Stepfather Fred
 HELLO LARRY BROWN
280
Vision Divine
 9 DEGREES WEST OF...
279

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 
Werbung 
   
 






© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013