Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
U.D.O.
 
U.D.O. - Udo Dirkschneider und Fitty WienholdU.D.O. sind nicht nur Live eine Macht, sondern auch auf CD. Als wahre Verteidiger des Deutschen Stahls zelebrieren sie die Musik, die die Fans lieben. Begeistert vom tollen Auftritt der Band am letztjährigen Bang Your Head nutzte ich die Gelegenheit, der Band anlässlich ihres Besuches im Z7 ein paar Fragen zu stellen. Rede und Antwort standen der langjährige Bassist Fitty Wienhold und der Meister Persönlich: Udo Dirkschneider. In knappen 10 Minuten erzählten sie über schmerzhafte Verluste bei Bonustracks und wieso die Band mit dem MASTERCUTOR und dem DOMINATOR ein Maskottchen hat.

Datum:
 R.W., 01.12.2009

Wir fragten...
 Ihr habt heute Maxxwell als Supportband dabei. Habt ihr die selber ausgesucht?

Udo: Nein, die hat das Management ausgesucht. Ich wusste das gar nicht. Aber ich finde die gut. Ich habe die jetzt mehrmals gehört und es klingt sehr gut.


Ihr kanntet die also vorher nicht?

Udo: Nein, ich kannte die vorher nicht.


Das sind ja auch Schweizer, wie euer zweiter Gitarrist. Freut der sich, dass er wieder einmal mit Leuten Schweizer-Deutsch reden kann?

Udo: Nein, der spricht kein Schweizerdeutsch, sondern italienisch. Der kommt aus dem Tessin. (lacht)


Die reden dann Italienisch unter einander?

Fitty: Wir reden Italienisch und die anderen Schweizerdeutsch, und keiner versteht den anderen, super. (lacht).


Kommen wir zum neuen Album "Dominator". Das ist ja bereits Ende August erschienen. Was hält ihr ein paar Monate später noch vom Album? Ist es immer noch gleich gut wie vorher?

Udo: Für mich ist es immer noch gleich gut wie vorher. Warum soll es den auch nicht gleich gut sein? Klar man hat mit Sicherheit bereits Ideen fürs nächste Album, was man noch anders machen könnte. Aber das ist alles noch zu früh. Und im Augenblick steht immer noch das aktuelle Album im Fokus. Und das präsentieren wir aktuell.


Fitty: Wenn du ein Album aufnimmst, dann kennst du die Stücke und hörst sie anders. Dann ist das Album draußen und kriegst die Reaktionen. Die waren ja weltweit sehr gut. Und jetzt sind wir mit dem Album seit einer Woche auf Tour und spielen es auch Live. Und es ist wieder anders. Das heißt, das Album bleibt bis zum Abschluss der Tour immer aktuell und immer anders.


Heißt das, dass die neuen Ideen im Moment im Rückblick auf das neue Album entstehen?

Udo: Das sind eigentlich keine neuen Ideen, sondern eher, dass man weiß, welche neuen Sachen man vielleicht beim nächsten Mal noch ausprobieren könnte. Aber es sind noch keine neuen Kompositionen da.


Da sind also erste Gedankenblitze?

Udo: Ja, erste Gedankenblitze, wo man sagt: "Okay, da könnte man vielleicht beim nächsten Mal noch eine Nummer anders machen, als man jetzt gemacht hat."


Willst du da schon Beispiele nennen?

Udo: Nein, für das ist es noch zu früh.


Ansonsten würde man sich berufen, dass du mal das und das gesagt hast?

Udo: Ja, dazu kann ich noch nichts sagen.
Fitty: Das ist ein Betriebsgeheimnis.


Gut verschlossen.

Fitty: Ja genau. Für uns auch.


Ihr habt beim neuen Album das Maskottchen Mastercutor weitergeführt. Stimmt das so?

Udo: Ja, den haben wir weitergeführt. Wir wollen den Charakter auch weiterhin behalten. Und diesmal ist es halt der Dominator. Wir wollen versuchen, diesen Charakter einfach weiterzuführen. So ein Bisschen als Maskottchen.


Euch hat bis jetzt eine Art Eddy gefehlt?

Fitty: Ja, das kann man so sagen. Das klingt jetzt zwar wie eine Kopie. Aber wir sind keine Kopie von Eddy. Und Mastercutor und Dominator sind auch keine Kopien von Eddy. Wir sind U.D.O.. Und wir sind auch keine Kopie von Iron Maiden.
Udo: Nein, weniger, glaube ich (lacht).


War das Bedürfnis nach einem Maskottchen den mehr von den Fans oder auch von der Band?

Udo: Das kam irgendwie von selbst. Wir haben uns jetzt nicht gesagt, dass wir unbedingt ein Maskottchen haben wollen. Der ist entstanden, als wir Mastercutor aufgenommen haben. Wir haben uns da Gedanken über das Cover gemacht und dann kam dieses Gesicht dabei raus. Wir haben dann gesagt, dass wir das ganz gerne weiterführen würden. Aber wir haben uns jetzt nicht hingesetzt und gesagt, dass wir jetzt unbedingt ein Maskottchen haben müssten. Das ist einfach von selbst gekommen.


Udo, du hast mal gesagt, dass du mit der Single "Systematic Madness" nicht ganz so zufrieden warst, weil ihr da zwei Songs drauf nehmen musstet, die jetzt auf dem Album fehlen.

Udo: Also mit den Stücken selber bin ich schon zufrieden (lacht). Es ist nur so, dass wenn man natürlich nur 2000 Singles rausbringt und man dafür zwei richtig gute Songs als Bonustracks weggeben muss, dann ist das ein Bisschen schlecht. Aber die werden nicht verloren sein. Die werden wir in irgendeiner Form mit Sicherheit noch einmal veröffentlichen.


Spielt ihr diese beiden Songs auch live, oder sind das Songs, die dann live verloren sind?

Udo: Im Augenblick sind sie schon live verloren. Aber die werden wir schon so unterbringen, dass die nicht verloren sind.


Ihr habt ja zwei zusätzliche Tracks verbraten für Japan Bonussachen.

Udo: Ja klar. Japan will auch immer Bonustracks haben. Und das sind dann immer eine Art verlorene Songs.


Wie viel Einfluss habt ihr als Band dann auf solche Sachen? Kommt da die Plattenfirma und sagt, so machen wir das?

Udo: Ja klar, kommt die Plattenfirma und sagt, wir möchten das gerne haben. Und dann ist es natürlich schon immer ein Kampf, wenn wir sagen müssen, dass das jetzt nicht geht. Aber im Endeffekt muss man auch Kompromisse eingehen und dann ist es halt so.
Fitty: Genau. Wir wollen ja auch keine schlechten Songs als Bonustracks abgeben. Das würde auch keinen Sinn machen. Das sind alles gute Songs. Und wenn dabei gute Sachen rauskommen, und diese für Singles abgeben müssen, dann ist es wiederum irgendwie Schade um die guten Songs. Aber wie Udo schon sagt, die sind nicht weg, die tauchen wieder auf.


Fördert man mit den Bonustracks nicht den illegalen Download, wenn bestimmte Tracks nicht über den legalen Weg zu kriegen sind?

Udo: Illegaler Download. Man muss heute irgendwie damit leben, ob man will oder nicht. Das kann man in dem Sinne auch nicht verhindern. Und damit muss man halt umgehen können. Da kann man sich auch nicht dagegen wehren.
Fitty: Das ist halt einfach so. Du lebst damit, ob man das jetzt gut oder schlecht findet. Auf der einen Seite zeigt es ja auch das Interesse der Leute an uns, die sich das runterladen. Auf der anderen Seite ist es natürlich auch schade, dass es so gehandelt wird. Aber das gehört halt genau so dazu, wie keine Ahnung, irgendwelche Ballerspiele, die die Jungs auf ihren Computer spielen. Das ist halt einfach so.


Ihr habt letztes Jahr die "Mastercutor Live"-Platte rausgebracht. Welchen Stellenwert haben bei euch solche Live-Alben?

Fitty: Der Stellenwert ist schwierig zu beschreiben. Ein Live-Album ist einfach ein Live-Album. Wir sind halt eine Band, die wenn sie sagt, dass sie live spielt, dann auch wirklich live spielt. Du kannst in jeder Stadt nach unserem Konzert einen Stick kaufen, wo das ganze Konzert live drauf ist. Und das ist dann so, wie es klingt. Und so sind auch unsere Live-CDs. Ich denke mal ein Live- oder Doppel-Live-Album, visuell wie auch akustisch ist auf der einen Seite sehr wichtig, weil viele Fans nicht zur Show kommen können oder sehr weit weg wohnen. Es hat auf der anderen Seite aber auch einen Sammlerwert, so war es bei mir jedenfalls früher. Soviele Bands machen es ja auch nicht mehr. Es hat schon einen sehr hohen Stellenwert.
Udo: Es geht ja auch immer weniger um das Live-Album sondern um die Live-DVD. Und davon wird dann von der Plattenfirma meist auch noch eine Live-CD rausgebracht.


Du hast es bereits angesprochen, dass ihr nach den Konzerten Live-Bootlegs anbietet. Wird das auch heute der Fall sein?

Udo: Das wird auch heute der Fall sein, klar.


Man kann das heutige Konzert im Z7 also kaufen?

Udo: Ja, das kann man. Wir machen unsere eigenen Live-Bootlegs.


Ihr habt im Sommer auf vielen Festivals gespielt. Den Auftritt auf dem Bang Your Head habe ich gesehen. Da ist mir der Unterschied zwischen euch und Lita Ford aufgefallen. Der war schon gewaltig.

Udo: (lacht) Ja, das mag sein.


Ihr seid eine Band, die seit Jahren aktiv ist. Wie schwer ist es, diese Live-Leistung, dieses Live-Niveau aufrecht zu erhalten? Übt ihr das speziell?

Udo: Ich denke, das wichtigste ist, dass man Spaß an der Sache hat. Und dann kommt diese Leistung von ganz alleine.
Fitty: Sowas kannst du nicht üben. Es istů In Englisch sagt man, "It's an honour" das wir U.D.O. sind so wie wir sind. Wir haben alle Rock'n'Roll im Blut. Und das ist wie ein riesen großes Rad. Wenn es einmal anfängt zu rollen, dann rollt und rollt es, ohne dass es stoppt. Die Shows steigern sich, die Performance steigert sich. Es ist fast eine Automatisierung, die man im Blus stecken hat. Und dafür können wir nichts, das ist nun mal einfach so (lacht). Und solange das so ist und es uns Spaß macht, machen wir das auch.


Kommen wir zu den letzten zwei Fragen. Udo, du singst am Metal Christmas Symphony in Holland.

Udo: Ja, genau.


Was erwartest du von diesem Auftritt?

Udo: Da kann ich dir noch gar nichts dazu sagen (lacht).


Weißt du schon, was du singen wirst?

Udo: Die haben da irgendwelche Titel vorgeschlagen. Wir sind uns da aber noch nicht so ganz einig. Es wird aber mit Sicherheit "Balls To The Walls" sein. Es wird mit fast 100 Prozentiger Sicherheit "Fast As A Shark" sein und dann gibt es noch die beiden Alternativen "Metal Heart" oder vielleicht noch eine andere Nummer. Ich habe keine Ahnung. Ich habe noch nie mit einem Orchester zusammen gesungen. Wie das ist, werde ich feststellen, wenn ich da bin. Ich bin da eigentlich guten Mutes und freue mich darauf, mal so eine Sache mit einem Orchester zusammen zu machen.


Da werden also keine Weihnachtssongs gespielt?

Udo: Da werden keine Weihnachtssongs gespielt. Nein, nein.


Vielen Dank fürs Interview.


 
 
    Seitenanfang   
Bandinfos
  Bandbiographie
¬ U.D.O
Reviews
¬ DECADENT
¬ STEELHAMMER
¬ CELEBRATOR
¬ REV-RAPTOR
¬ DOMINATOR
¬ INFECTED [EP]
¬ MASTERCUTOR
¬ MISSION N░ X
¬ MAN AND MACHINE
Interviews
¬ 01.12.2009
Konzertberichte
¬ 26.06.2010
 
 

Top-15 Interviews
 
Sunrise Avenue 949
Kamikaze Kings 376
Blind Guardian 326
Die Kassierer 323
Negative 319
Boysetsfire 317
Frei Wild 315
Sportfreunde Stiller 313
At Vance 311
Ronnie James Dio 305
Gorgoroth 299
Doro 296
Judas Priest 293
Demian Heuke 286
Powerwolf 274

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-15 Bands
 
Gun Barrel 491
Victory 406
Dare 402
Bonfire 391
Kiss 384
Accept 377
AC/DC 357
Gotthard 352
UFO 348
Iron Maiden 345
Krokus 337
Die Ärzte 332
Running Wild 330
Helloween 317
MSG 317

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-16 Reviews
 
My Dominion
 CONSUMED
396
Lechery
 IN FIRE
362
Hear Me Loud
 THE SYSTEM
353
Bullet
 STORM OF BLADES
347
Hard Riot
 THE BLACKENED HEART
331
Philip Sayce
 INFLUENCE
321
Dynamite
 BLACKOUT STATION
315
Joe Bonamassa
 DIFFERENT SHADES OF BLUE
311
Garagedays
 PASSION OF DIRT
301
Merkabah
 UBIQUITY
297
Burden of Life
 THE VANITY SYNDROME
297
Infinitys Call
 UNCONDITIONAL
291
Miseo
 LUNATIC CONFESSIONS
291
Order To Ruin
 THE LOSS OF DISTRESS
289
Stepfather Fred
 HELLO LARRY BROWN
280
Vision Divine
 9 DEGREES WEST OF...
279

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 
Werbung 
   
 






© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013