Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Zerogod
 
Flo, Dave, Thilo - ZerogodVom neuen Album MICROCOSMIC CHAOS war unser Albert K. so begeistert, dass er sich spontan entschlossen hatte, der Death Metal Underground-Band aus Pirmasens einige Fragen zu stellen. Klar, dass es beim Interview mit Sänger Florian Höh, Gitarrist Thilo Haas und Drummer David Rothhaar nicht nur um den neuen Silberling ging, sondern auch brandheiße Themen, wie Regelungen zum Urheberrecht und Zukunftsaussichten angesprochen wurden.

Datum:
 A.L., 20.09.2012

Wir fragten...
 Wie entstehen Eure Songs? Teamwork? Wechselt ihr Euch ab? Gibt es einen Hauptsongwriter, Texter?

Thilo Haas: Im Prinzip bin ich der Hauptsongwriter. Ich steuere 90% der Musik und 70% der Lyrics bei. Beim Ausarbeiten gibt´s dann durchaus Ansätze von Teamwork, aber die vollkommene Demokratie würde ich das nicht ganz nennen, haha!

David Rothhaar: Also bei der Ausarbeitung hat Thilo schon oft eine Drum-Line im Kopf, aber wenn mir was einfällt, was ich passender finde, probieren wir es aus. Oftmals wird auch ein Song wieder komplett umgeschmissen, weil wir dann im Teamwork was besseres finden.


MICROCOSMIC CHAOS ist im Vergleich zum Vorgänger-Album BRINGER OF DEMENTIA nochmal ein Quantensprung, besonders im Hinblick auf Arrangements und Produktion. Was habt ihr anders gemacht?

Thilo: Die Produktion definitiv , aber die Arrangements sind im Prinzip nicht wirklich anders. Unser Stil ist ja der gleiche geblieben. Wir können jetzt halt von rein technischen Standpunkt betrachtet Dinge spielen die vor drei, vier Jahren noch nicht gingen. Und es steckt eben eine ziemlich gute Produktion in einem professionellen Studio mit einem professionellen Produzenten dahinter.

Florian Höh: Die Zusammenarbeit mit Tommy von TS-MusiX hat sich für uns absolut bezahlt gemacht und das Ergebnis spricht für sich!


Welche Bands zählen zu euren Haupteinflüssen?

Thilo: Boltthrower , Death , Entombed , Grave , Morbid Angel , Krisiun , Suffocation , Hate Eternal und dazu kommen noch einige Thrash-Einflüsse wie Slayer und Kreator und auch Grind-Einflüsse wie Napalm Death oder Arglgl.

Flo: Im Prinzip sind es aber doch die Anfänge des Death Metal, die uns musikalisch geprägt haben.


Welchen Stellenwert haben Liveauftritte für euch?

Thilo: Der Kontakt zum Publikum ist essentiell! Nur dort bekommen wir das Feedback, das uns ad-hoc zeigt ob unser Weg richtig ist oder nicht. Da wir nur alle paar Jahre 'ne CD veröffentlichen sind diese Rückmeldungen leider zu weit auseinander.

Flo: Die Liveauftritte sind es aber auch, wo Musik genau da trifft, wo sie es tun soll. Es ist einfach der direkteste Kontakt zu den Leuten, denen unsere Musik gefällt und es macht uns einen Riesenspaß auf der Bühne zu stehen. Wer uns schon mal live gesehen hat, der kann das mit Sicherheit bestätigen!

Dave: In meinen Augen sind die Liveauftritte das beste an der ganzen Sache. das Feeling ist einfach total anders, wenn wir vor Leuten spielen. Wir verbreiten gute Stimmung beim Publikum und diese gibt auch gute Stimmung zurück. Man schaukelt sich regelrecht gegenseitig hoch. Es ist immer wieder geil, selbst wenn wir nur vor fünf Leuten spielen!


Ihr seid ja schon als Support für einige Szenegrößen aufgetreten. Schaut man sich da was ab und lernt dazu oder zieht ihr einfach euer Ding durch?

Thilo: Eigentlich ziehen wir größtenteils schon "unser" Ding durch. Wie gesagt: Wenn die Konzerte dir zeigen, dass dein Weg richtig ist, dann ändere besser nicht all zu viel...

Flo: Es ist natürlich eine Ehre mit den Großen der Zunft die Bühne zu teilen, aber wirklich abschauen tun wir uns da eher nichts. Wir gehen da unseren eigenen Weg.


Im Augenblick gibt es eine teilweise erbittert geführte Debatte über das Urheberrecht und die Auswirkungen des Internet auf das Musikgeschäft. Was ist eure Meinung zum Thema? Spürt ihr Verbesserungen/Verschlechterungen gegenüber früher?

Thilo: Jetzt wo die Majors so langsam ihre Pfründe dahinschwinden sehen reagieren sie mit teilweise peinlichen Versuchen um dagegen anzukämpfen - wie die Prozesse gegen die One-Click-Hoster zum Beispiel. Anstatt sich auf das neue digitale Zeitalter einzustellen schlagen Sie lieber mit der Prozesskeule um sich und dokumentieren auf diese Weise , wie wenig flexibel sie sind bzw. willens sie sind neue Vermarktungsmöglichkeiten zu erschließen. Ich befürchte diese Thema verfolgt uns noch lange...

Flo: Als Underground-Band im extremen Metal-Bereich spüren wir dies jedoch nicht so sehr, wie z.B. im sehr schnellebigen Pop-Geschäft. Unsere Fans wollen zum größten Teil noch die Scheibe in den Händen halten und sehen sich das Cover und das Booklet einer neuen CD gerne an. So denke ich nicht, dass wir deshalb am Hungertuch Magen werden... Zumal es uns auf's Geld wirklich nicht ankommt. Wir nutzen die Kohle, die wir mit der Band verdienen ausschließlich dazu neue Bandprojekte, wie Aufnahmen, oder neues Merchandising, zu finanzieren.

Dave: In meinen Augen sind die Liveauftritte das beste an der ganzen Sache. das Feeling ist einfach total anders, wenn wir vor Leuten spielen. Wir verbreiten gute Stimmung beim Publikum und diese gibt auch gute Stimmung zurück. Man schaukelt sich regelrecht gegenseitig hoch. Es ist immer wieder geil, selbst wenn wir nur vor fünf Leuten spielen!


Bekommt man als Underground-Act heutzutage noch Support von der Plattenfirma oder hält sich das in Grenzen?

Thilo: Es hält sich in Grenzen. Es ist ja auch plausibel, wenn Du Dir anschaust, dass mit bloßen CD Verkauf heute nicht mehr wirklich viel Kohle zu machen ist. Die Welt hat sich eben geändert. Die Risiken für die kleinen Labels sind halt einfach zu groß!

Flo: Die Unterstützung liegt dann eher im Bereich der Vermarktung. Label und Vertrieb kümmern sich hauptsächlich um die Werbung und stellen die geeignete Infrastruktur bereit, die es uns ermöglicht unsere Musik für die Leute auch verfügbar zu machen, die uns nicht persönlich kennen, oder die Möglichkeit haben auf eins unserer Konzerte zu kommen.


Ich halte euch für eine der größten deutschen Hoffnungen im Underground-Bereich. Wo seht ihr euch selbst in fünf Jahren?

Thilo: Welch ein Kompliment - vielen Dank!!! Da wir wohl nicht an akutem Reichtum erkranken werden, weil unser Sound weder DSDS - noch Supertalent - tauglich scheint, werden wir wohl weiterhin in Clubs landauf und landab unser Unwesen treiben. Vielleicht tun sich auch Möglichkeiten auf, mal öfters im Ausland zu zocken oder auf einem größeren Festival im Sommer wie z.B. das Party San. Solche Ziele erscheinen mir die realistischsten...

Flo: Der ein oder andere Gig auf 'nem Open Air, oder auch mal wieder 'nen Support-Slot für die ein oder andere namhafte Kapelle wären die Ziele, die wir uns am ehesten stecken. Und natürlich auch das Schreiben weiterer Songs für das nächste Album, das dann hoffentlich noch ein Stück besser wird, als das, was wir bisher geschafft haben.


Was gibt es aktuell an Planungen für den Rest des Jahres bzw. 2013?

Thilo: Es stehen bis zum Jahresende noch ca. fünf oder sechs Konzerte an. Und 2013: wer weiß?

Flo: Und natürlich arbeiten wir konstant an neuen Songs, die dann teilweise in diesem Jahr auch schon live präsentiert werden sollen.


Weise Worte zum Abschluss?

Thilo: Support The Underground !!!

Flo: Da kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen! Besucht mal wieder die kleinen Konzerte im Club um die Ecke! Hört euch an, was die Bands so zu bieten haben!


Empfehlen: 
 
 
    Seitenanfang   
Bandinfos
  Bandbiographie
¬ Zerogod
Reviews
¬ MICROCOSMIC CHAOS
Interviews
¬ 20.09.2012
 
 

Top-15 Interviews
 
Sunrise Avenue 949
Kamikaze Kings 376
Blind Guardian 326
Die Kassierer 323
Negative 319
Boysetsfire 317
Frei Wild 315
Sportfreunde Stiller 313
At Vance 311
Ronnie James Dio 305
Gorgoroth 299
Doro 296
Judas Priest 293
Demian Heuke 286
Powerwolf 274

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-15 Bands
 
Gun Barrel 491
Victory 406
Dare 402
Bonfire 391
Kiss 384
Accept 377
AC/DC 357
Gotthard 352
UFO 348
Iron Maiden 345
Krokus 337
Die Ärzte 332
Running Wild 330
Helloween 317
MSG 317

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-16 Reviews
 
My Dominion
 CONSUMED
396
Lechery
 IN FIRE
362
Hear Me Loud
 THE SYSTEM
353
Bullet
 STORM OF BLADES
347
Hard Riot
 THE BLACKENED HEART
331
Philip Sayce
 INFLUENCE
321
Dynamite
 BLACKOUT STATION
315
Joe Bonamassa
 DIFFERENT SHADES OF BLUE
311
Garagedays
 PASSION OF DIRT
301
Merkabah
 UBIQUITY
297
Burden of Life
 THE VANITY SYNDROME
297
Infinitys Call
 UNCONDITIONAL
291
Miseo
 LUNATIC CONFESSIONS
291
Order To Ruin
 THE LOSS OF DISTRESS
289
Stepfather Fred
 HELLO LARRY BROWN
280
Vision Divine
 9 DEGREES WEST OF...
279

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 
Werbung 
   
 






© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013