Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Konzertbericht
 

Back to LIVE

war das Motto des Metal-Konzerts am
Samstag, 17.09.2005 in Erlangen.

Das New Force lud die Besucher zu einem außergewöhnlichen Abend ein. Gleich drei Bands - Martyrium aus Malta, Daargesin aus Erlangen, Ivenberg aus Coburg - wollten den Besuchern so richtig einheizen und die Räume der Disco zum Beben bringen. Damit sich der Aufwand für die Bands in erträglichen Grenzen hielt, stellten die Jungs von Daargesin das Grund-Equipment für ihre Kollegen. Laut Ingo von Daargesin verliefen die Vorbereitungen diesmal erstaunlich glatt, so dass man dem Geschehen relaxed entgegen sehen konnte.

Übrigens:
Wenn ihr die Bilder vergrößern wollt, einfach anklicken

Backstage
Zum Vergrößern Bild anklicken
Kurz bevor es ernst wird, nehmen sich Martyrium und Daargesin noch Zeit für Backstage-Fotos



Martyrium
Eröffnet wurde das Konzert von der Gruppe Martyrium aus Malta. Das Sextett hat sich dem Black Metal verschrieben und ist in ihrer Heimat die einzige Combo dieser Stilrichtung - kein Wunder, bedenkt man die Größe der Insel. Mit düsteren und atmosphärisch dichten Songs, ziehen sie von Anfang an die Zuhörer in ihren Bann. Auf den Spuren ihrer Vorbilder (der amerikanischen Thrash Metal Band Slayer und der norwegischen Black Metal Band Dimmu Borgir) wandeln die Malteser eine Stunde lang nicht nur musikalisch, sondern auch mit entsprechendem Outfit. Lediglich die etwas zu dominante Drum-Machine trübt den Auftritt. Die Gitarren und Vocals haben kaum eine Chance sich gebührend in Szene zu setzen. Trotz alledem gibt es am Ende für "fränkische Verhältnisse" euphorischen Applaus.

Zum Vergrößern Bild anklicken
Das Outfit verspricht Black Metal und die Fans werden nicht enttäuscht
Zum Vergrößern Bild anklicken
La Marquise De Sade sorgt stimmlich für etwas Abwechslung und ist sicherlich ein Eye-Catcher
Zum Vergrößern Bild anklicken
Bei Lucifuge Rofocale (Vocals) und Moloch (Bass) ist Head-Banging angesagt
Zum Vergrößern Bild anklicken
Die Gitarren haben fast keine Chance gegen die Drum-Machine von Necropaedophile
Zum Vergrößern Bild anklicken
Das Ende eines gelungenen Gigs wird mit viel Applaus honoriert

Daargesin
Jetzt müssen die Lokalmatadoren ran. Bei der bereits aufgeputschten Menge haben sie leichtes Spiel. Mit "Stonehenge" legen die Mystic Thrash Metaller gleich richtig los. Die Jungs von Daargesin scheinen heute einen besonders guten Tag erwischt zu haben - selten sah man sie spielfreudiger. Mürgen und Ingo liefern sich abwechselnd Gitarrenduelle, dass es nur so kracht und auch Thomas tracktiert das Langholz, bis die Finger qualmen. Allzu verständlich ist das Murren von Schlagzeuger Martin zu verstehen, als die Menge immer lauter den "Powersound Tractor" hören möchte. Nach einer Stunde und einer obligatorischen Zugabe, sind Band und Fans einige Liter Schweiß losgeworden.

Zum Vergrößern Bild anklicken
Von Beginn an haben die Lokalmatadoren das Publikum fest im Griff
Zum Vergrößern Bild anklicken
Mit sichtbarer Freude bei der Sache traktiert Mürgen Mikro und Gitarre
Zum Vergrößern Bild anklicken
Wiederkehrer Thomas spielt, als hätte er niemals der Band den Rücken gekehrt.
Zum Vergrößern Bild anklicken
"Powersound Tractor" fordern von Mürgen und Martin das Letzte
Zum Vergrößern Bild anklicken
So viel Spielfreude kommt bei den Fans voll an und verlangt nach Zugabe

Ivenberg
Eine kleine technische Panne verzögert den anstehenden Auftritt der Band Ivenberg aus Coburg. Doch Improvisation ist alles und nach einer kurzen Pause schmettern die Jungs ihren Mega-Thrash und -Death in die Menge. Um ihren Head-bangenden Fans eine Chance zu lassen, macht man sogar noch etwas Platz im Area. Langsam stellen sich die ersten Ermüdungserscheinungen bei der Zuhörerschaft ein. Es fällt Sepp und seinen Jungs schwer, das Ganze noch zu steigern. Kaum verwunderlich, da das Konzert immerhin schon über drei Stunden andauert. Schließlich haben es alle geschafft. Sepp reckt die Faust in die Höhe und der Event ist zu Ende.

Zum Vergrößern Bild anklicken
Nach über 2 Stunden Musik, sind nun Ivenberg gefordert, die Meute zu animieren
Zum Vergrößern Bild anklicken
Schon bei den ersten Songs holen die Jungs den großen Knüppel aus dem Sack
Zum Vergrößern Bild anklicken
Sänger und Bassist Sepp hat wenig Probleme die Menge zu Bangen zu bringen
Zum Vergrößern Bild anklicken
Band und Head-Banger mobilisieren die letzten Kraftreserven
Zum Vergrößern Bild anklicken
Sepp reckt die Faust - geschafft - im wahrsten Sinne des Wortes

Fazit
Gäste und Bands sind zufrieden und auch ich kann mein Lob zu einem rundum gelungenen Abend aussprechen. Trotz des Disco-Flairs im New Force (Mineralwasser gab es kostenlos!) und der damit verbundenen Enge, verlief der Abend absolut reibungslos. Einmal mehr wurden die Metal-Fans ihrem schlechten Ruf nicht gerecht und zeigten, dass nur eines zählt: Musik und Spaß!
    J.G. / J.R., 18.09.2005
    Fotos von: Jochen Galsterer

Band-Infos:
 
  • Daargesin
  • www.ivenberg.de 
  • www.martyrium.net 

  • Veranstalter-Infos:
     
  • www.newforce.de 

  •  
     
        Seitenanfang   
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Daargesin
    Interviews
    ¬ 22.08.2005
    Konzertberichte
    ¬ 17.09.2005
     
     

    Top-10 Konzerte
     
    P.H.A.I.L.
    Free Eagles '07
    On The Deck '07
    Alpha Tiger, Ebony Wall
    Summer Breeze '10
    Tag 4
    Axel Rudi Pell,
    Freedom Call
    Scorpions, My Inner
    Burning
    Frei.Wild
    Grave Digger, Tankard
    Alpha Tiger, Ebony Wall
    Stormwitch
    Freedom Call, Orden
    Ogan, Luca Turilli's
    Rhapsody, Vexillum

    21 Tage-Hits bis 06.02.2014
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     

    Top-16 Reviews
     
    My Dominion
     CONSUMED
    396
    Lechery
     IN FIRE
    362
    Hear Me Loud
     THE SYSTEM
    353
    Bullet
     STORM OF BLADES
    347
    Hard Riot
     THE BLACKENED HEART
    331
    Philip Sayce
     INFLUENCE
    321
    Dynamite
     BLACKOUT STATION
    315
    Joe Bonamassa
     DIFFERENT SHADES OF BLUE
    311
    Garagedays
     PASSION OF DIRT
    301
    Merkabah
     UBIQUITY
    297
    Burden of Life
     THE VANITY SYNDROME
    297
    Infinitys Call
     UNCONDITIONAL
    291
    Miseo
     LUNATIC CONFESSIONS
    291
    Order To Ruin
     THE LOSS OF DISTRESS
    289
    Stepfather Fred
     HELLO LARRY BROWN
    280
    Vision Divine
     9 DEGREES WEST OF...
    279

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     

    Top-15 Musiker
     
    Bon Jovi, Jon 368
    Hetfield, James 336
    Rudd, Phil 335
    Danzig, Glenn 304
    Dickinson, Bruce 296
    Wylde, Zakk 294
    Young, Angus 291
    Simmons, Gene 285
    Rhoads, Randy 283
    Liimatainen, J.A. 278
    Goss, Kimberly 271
    Pesch, Doro 268
    Rivers, Sam 261
    Lee, Steve 259
    Pineda, Arnel 250

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     






    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 05.01.2014