Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Konzertbericht
 

RheinEnergie-Stadion in Köln
Sonntag, 31.12.2006

Bands: Die Ärzte + Vorprogramm

Gibt es eine bessere Live-Band für Silvester als die selbsternannte Beste Band der Welt? Wohl kaum. Und so strömten 45.000 Zuschauer in das ehemalige Müngersdorfer Stadion, um gemeinsam mit Bela B., Farin Urlaub und Rodrigo Gonzalez ins neue Jahr zu feiern. Das Motto des Abends: Ärzte Statt Böller!

Der Einlass begann um Punkt 17:00 Uhr und stellte sich als unkomplizierter und schneller heraus, als vermutet, was nicht zuletzt der guten säcurity zu verdanken war. Nachdem dann der Platz gefunden und eingenommen war, konnte man ab 18:00 Uhr ein 3-stündiges Vorprogramm bewundern, welches u.a. einen DJ, den Akkordeon-Spieler Stephan Langenberg (der Ärzte-Songs auf dem Akkordeon darbot, jedoch recht nervig), Bernd das Brot und natürlich Dinner For One beinhaltete. Dieses Programm wurde vom DÄ3-Moderator Martin geleitet. Jedoch zündete auch bei ihm nicht jeder Witz. Um 21:00 Uhr gingen dann im ausverkauften Stadion nach und nach die Lichter aus... und die Beste Band der Welt betrat die imposante Bühne.

Die Ärzte

Die Ärzte
© Die Ärzte
Der Vorhang fiel nach dem ersten Riff von "Schrei nach Liebe" und sofort ging das Pogen los. Die Ärzte feuerten Hit nach Hit ins weite Rund: "Ein Lied für Dich", "Du willst mich küssen", "Hurra"... was für eine Anfangsphase! Die Fans waren super drauf und gingen auf sämtliche Animationsversuche der Band ein. So konnte man z.B. eine Schrei-LaOla der Tribünen bewundern und die Band ließ des öfteren die Fans die Refrains der Songs singen. Auch ein musikalischer Tritt in die Magengrube wurde wohlwollend aufgenommen.

Die drei Berliner spielten auch längst vergessene Songs wie "Teddybär", "Bravopunks", "Omaboy" oder auch "Mysteryland". So gab es für jeden Fan die Vollbedienung Ärzte! Erwähnens- und lobenswert ist auch, dass die Fans auf den Tribünen nicht mal ansatzweise von ihren Sitzplätzen Gebrauch machten, sondern das komplette Konzert über standen.

In der zweiten Hälfte der Show saß Rod mutterseelenallein an seinem Keyboard auf der Bühne und spielte "Dinge von denen", bis auf einmal Bela und Farin im Huhn- bzw. Hasen-Kostüm die Bühne betraten. Rod bekam einen Lachanfall und konnte das Lied symphatischerweise nicht zu Ende bringen.

Sehr schön anzusehen war auch, dass bei "Mach die Augen zu", "Nichts in der Welt" und "1/2 Lovesong" das Müngersdorfer Stadion einem Lichtermeer aus Feuerzeugen und Wunderkerzen glich. Der Blick von der Tribüne auf den Innenraum und die gegenüberliegenden Fans war unbezahlbar!

Doch dann kam das Highlight der Show... Farin Urlaub musste "Zu Spät" unterbrechen, schließlich waren es nur noch 5 Sekunden bis Mitternacht. Und dieser Countdown wurde von Band und Fans gleichermaßen heruntergezählt, die Uhrzeit wurde auf beiden großen Leinwänden eingeblendet. Ein Feuerwerk startete im Anschluss, welches sehr schön anzusehen war. Manchen Fans war es im Nachhinein zu wenig Geballer, aber es hieß ja nicht umsonst "Ärzte Statt Böller!"
Bela B. machte den Fans nun noch ein Geburtstagsgeschenk für 2007: Im Herbst wird es ein neues Album geben!

Fazit: Nach 40 Songs, 3 Stunden und 15 Minuten verließen Die Ärzte die Bühne, jedoch nicht ohne "Elke" gespielt zu haben. Laut Farin war es das größte und längste Ärzte-Konzert aller Zeiten. Sie hinterließen ein sich langsam leerendes Stadion und 45.000 zufriedene Fans, welche sich nun auf den Weg ins Verkehrchaos begaben.

Setlist:
  1. Schrei nach Liebe
  2. Ein Lied für Dich
  3. Du willst mich küssen
  4. Bravopunks
  5. Hurra
  6. Außerirdische
  7. Ignorama
  8. Komm zurück
  9. Wie am ersten Tag
  10. Deine Schuld
  11. Yoko Ono
  12. Teddybär
  13. 1/2 Lovesong
  14. Friedenspanzer
  15. Der Graf
  16. Radio brennt inkl. Radio brennt
  17. Rettet die Wale
  18. (Ich ess) Blumen
  19. Nichts in der Welt
  20. Omaboy
  21. Schunder-Song
  22. Punkbabies
  23. Manchmal haben Frauen...
  24. Zitroneneis
  25. Wie es geht
  26. Rebell
  27. Müngersdorfer-Stadion
  28. Ist das alles?

  29. Geisterhaus
  30. Mysteryland
  31. Der lustige Astronaut (inkl. Mein Freund Michael)
  32. Teenager Liebe

  33. Dinge von denen
  34. Mach die Augen zu
  35. Rock Rendezvous
  36. Unrockbar
  37. Westerland
  38. Zu spät (unterbrochen durch Countdown um 23:59:55 Uhr)
  39. Dauerwelle vs. Minipli
  40. Elke
    M.K./M.W., 02.01.2007

Band-Infos:
 
  • www.bademeister.com 

  •  
     
        Seitenanfang   
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Die Ärzte
    Reviews
    ¬ JAZZ IST ANDERS
    Konzertberichte
    ¬ 31.12.2006
    ¬ 18.11.2007
     
     

    Top-10 Konzerte
     
    P.H.A.I.L.
    Free Eagles '07
    On The Deck '07
    Alpha Tiger, Ebony Wall
    Summer Breeze '10
    Tag 4
    Axel Rudi Pell,
    Freedom Call
    Scorpions, My Inner
    Burning
    Frei.Wild
    Grave Digger, Tankard
    Alpha Tiger, Ebony Wall
    Stormwitch
    Freedom Call, Orden
    Ogan, Luca Turilli's
    Rhapsody, Vexillum

    21 Tage-Hits bis 06.02.2014
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     

    Top-16 Reviews
     
    My Dominion
     CONSUMED
    396
    Lechery
     IN FIRE
    362
    Hear Me Loud
     THE SYSTEM
    353
    Bullet
     STORM OF BLADES
    347
    Hard Riot
     THE BLACKENED HEART
    331
    Philip Sayce
     INFLUENCE
    321
    Dynamite
     BLACKOUT STATION
    315
    Joe Bonamassa
     DIFFERENT SHADES OF BLUE
    311
    Garagedays
     PASSION OF DIRT
    301
    Merkabah
     UBIQUITY
    297
    Burden of Life
     THE VANITY SYNDROME
    297
    Infinitys Call
     UNCONDITIONAL
    291
    Miseo
     LUNATIC CONFESSIONS
    291
    Order To Ruin
     THE LOSS OF DISTRESS
    289
    Stepfather Fred
     HELLO LARRY BROWN
    280
    Vision Divine
     9 DEGREES WEST OF...
    279

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     

    Top-15 Musiker
     
    Bon Jovi, Jon 368
    Hetfield, James 336
    Rudd, Phil 335
    Danzig, Glenn 304
    Dickinson, Bruce 296
    Wylde, Zakk 294
    Young, Angus 291
    Simmons, Gene 285
    Rhoads, Randy 283
    Liimatainen, J.A. 278
    Goss, Kimberly 271
    Pesch, Doro 268
    Rivers, Sam 261
    Lee, Steve 259
    Pineda, Arnel 250

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     






    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 05.01.2014