Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Bonfire
 
DOUBLE-X

Album:
 DOUBLE-X, 2006, LZ Rec./SonyBMG

Stil:
 Hard Rock

Wertung:
 6,5 von 7
6,5 von 7 Punkten
 D.K., 26.04.2006

Review:
 "Bonfire sind zurück ...." Ihr werdet jetzt sagen: "Die waren doch nie weg." Aber lasst mich ausreden: ".... aus der Vergangenheit!"
Als ich das neue Album im Regal stehen sah, war mein erster Gedanke: "Toll ...wieder so ein Balladengeklampfe." Ist doch bei Bonfire in den letzten Werken der Rock extrem vernachlässigt worden.
Also hab ich mir das Plastik gegriffen und bin ab zu den Scannern, mit denen man in die Alben reinschnuppern kann, den Code druntergehalten und eine freundliche Dame teilte mir via Tonband mit, dass es ihr Leid tut aber das Album leider noch nicht gelistet wäre. Super... ganz toll... watt nu? Ich hab dann einfach mal wieder auf meinen Bauch gehört und bin zur Kasse gestiefelt. Allerdings nicht ohne die Drohung an meine Körpermitte, dass es im Versagensfall mindestens 3 Monate Schokoladenentzug geben würde.
Zuhause angekommen, hab ich dann die CD aus ihrer Hülle gepellt und zögerlich in den Player geschoben. Was mir dann um die Ohren flog war aber nun wirklich keine Ballade, sondern Bonfire bescherten mir ein DejaVu erster Güte. Back to Roots trifft 100%ig zu!

"Day 911" beschäftigt sich dann auch rockender Weise mit dem Thema: Ehrenhafter Krieg?!?. Und nein... es ist kein Blümchenfriedenssong.
Kritisch gehts dann mit "But we still rock" weiter. MTV und Konsorten ignorieren uns? Schitegal ... wir rocken weiter. Und es geht immer weiter in schöner Fortsetzung zum FIREWORKS Album. "Cry for help" ist die obligatorische Ballade aber kein Song ala Liebesschnulze. Auch dieser Text übt Kritik an unserer Gesellschaft im Sinne von: "Hast du dich mal gefragt wo die Elfenbeinfigur herkommt, mit der du gerade Schach spielst?" Man mag über die Texte geteilter Meinung sein aber die Songs rocken trotzdem.
"Bet your bottom Dollar", "What`s on your mind" und "Blink of an Eye" (Eine Ballade die mich an "Give it a try" denken lässt) ... der 80er Sound lebt.
"Rap is crap" wird so manchem Rocker sehr gut gefallen und aus der Seele sprechen. Ok... die Texte sind keine linguistischen Wunderwerke, aber macht euch mal die Mühe und lest sie trotzdem. In "Notion of Love" und "Right things right" gehts dann auch mal um das Leben und die Liebe. Da kommen wir dann nicht drumrum. Aber immer noch verpackt in guter 80`s Melodic Manier. Eingängige Melodien mit gefälligen Riffs lassen bei mir noch immer keine Langeweile aufkommen.
So, Endspurt: Die letzten drei Songs "Hard to say", "Wings to Fly" und "So What?" schließen den Kreis und machen den 13 Songs umfassenden Silberling komplett ...na ja... nicht ganz... lasst die Scheibe mal einfach nach dem letzten Song weiterlaufen. Es gibt noch eine Nummer 33 auf dem Album die zeigt, dass die Jungs auch Humor haben. Song kann man die Nummer 14 zwar nicht nennen aber die 13 bringt Unglück, oder?

Tipp:
 Wer die FIREWORKS mochte kann hier blind zugreifen. Anspieltipps: "Day 911", "But we still rock", "Rap is crap!", "So What?"
"So, und nu gönne ich meinem Bauch eine große Tafel Schokolade."

Titel-Liste:
 
  1. Day 911
  2. But we still rock
  3. Cry for Help
  4. Bet your Bottom Dollar
  5. What's on your Mind
  6. Blink of an Eye
  7. Rap is Crap
  8. Notion of Love
  9. Right Things right
  10. Hard to say
  11. Wings to fly
  12. So What
  13. Blink of an Eye [Extended]
  14. R.I.C.

Laufzeit:
 64:00 Min.

Band-Infos:
 
  • Bonfire


  •  
     
        Seitenanfang   
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Bonfire
    Reviews
    ¬ BRANDED
    ¬ THE RÄUBER
    ¬ DOUBLE X VISION
    ¬ DOUBLE-X
     
     

    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Werbung 
       
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 16.11.2013