Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Brewed & Canned
 
Brewed & Canned - EXECUTE THE INNOCENT

Album:
 EXECUTE THE INNOCENT, 2014, Blacksmith

Stil:
 Brutal Death Metal, Technical Death Metal

Wertung:
 6 von 7
6 von 7 Punkten
 J.V., 20.02.2014

Review:
 Als "[...] die einzige Death Metal Band Wiens." beschreiben sich Brewed & Canned selbst. Ihre Plattenfirma Blacksmith Records geht da noch einen Schritt weiter "[...] die einzige vernünftige Ansage der [...] Metal-Szene Österreichs". Auch wenn ich nicht viel über jene Szene weiß, so schießt mir doch vor allem eine Band in den Sinn, wenn ich an das Land des berüchtigten Wiener Schnitzels denke: Belphegor, die 1991 in Salzburg gegründete Death-, Black Metal Legende.... Somit zeigen die Musiker schon im Promotext ein gesundes Selbstbewusstsein, und genau dieses spiegelt sich auch in ihrer Musik wieder.

Für einen Großteil der Gesellschaft wäre wahrscheinlich schon das Cover, welches von einer in Blut "gebadeten", zerstückelten und offensichtlich leidenden Frau geziert wird, Grund genug die Hände über dem Kopf zusammenzuschlagen. Dieses passt jedoch perfekt zur Musik: Klassisch-roh produzierter, hoch-technisierter Death Metal. Manche stoßen bei den recht monotonen, tiefen Growls des Sängers Flo Greiter vielleicht auf, genau diese passen jedoch perfekt zum musikalischen Konstrukt. "Das passt wie Arsch auf Eimer", um es etwas simpler auszudrücken.

Die musikalische Vorgehensweise lässt sich dabei als äußerst rabiat bezeichnen: Blastbeats, schnelles, kraftvolles, präzises Riffing, ein dominanter Bass alles frei nach dem Motto "FUCK YOU, CUNT". Aber Brewed & Canned sind 2-Gleisig unterwegs, neben dem typischen Geknüppel erwarten den Hörer auch noch feinste Riffs. Diese Linie zieht sich durch das ganze Album und hinterlässt somit einen äußerst positiven Gesamteindruck.

Fazit: EXECUTE THE INNOCENT ist von sauberem Handwerk gekennzeichnet, die Jungs wissen, wie man die Instrumente bedient! Ein bisschen mehr Variation und Innovation hätte der Scheibe allerdings nicht geschadet. Das ändert jedoch nichts daran, dass das Debüt einer Band, welche mittlerweile seit 16 Jahren (!!!) existiert, sich mit 6 von 7 möglichen Punkten mehr als nur solide präsentiert.

Anspieltipps:
 "Harvest", "Into Slavery", "Breathing the End".

Tipp:
 Jedem Extrem-Metal Jünger kann ich das Album wärmstens ans Herz legen, ca.33 Minuten allerfeinster Death Metal werden fehlerfrei dargeboten. Dem ein oder anderen ist der "Stoff" wahrscheinlich zu monoton, aber das ist wie so oft reine Geschmackssache. Also stürmt am 16.04.2014 die Läden und holt euch die Scheibe!!!

Titel-Liste:
 
  1. Multiple Bone Injection
  2. Behind the Doors
  3. Harvest
  4. Perverse Reflections
  5. Killfuckfeed
  6. Into Slavery
  7. Execute the Innocent
  8. Breathing the End
  9. Vomiting liquified Innards
  10. A violent Maelstrom

Laufzeit:
 33:28 Min.

Band-Infos:
 
  • www.brewedandcanned.com 
  • www.facebook.com/brewedandcanned 

  • Probehören und Kaufen:
    Brewed & Canned: EXECUTE THE INNOCENT


    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 22.02.2014