Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: "Gonoreas
 
Gonoreas - THE MASK OF SHAME

Album:
 THE MASK OF SHAME, 2013, Sonic Revolution

Stil:
 Power Metal

Wertung:
 6 von 7
6 von 7 Punkten
 W.W., 27.12.2013

Review:
 Metal aus der Schweiz. Das geht auch anders als Gotthard oder Celtic Frost. Das Quintett Gonoreas (pfui, was für ein unappetitlicher Bandname!) spielt auf ihrem vierten Album THE MASK OF SHAME einmal mehr melodischen Power Metal in bester Primal-Fear-Manier. Also kräftiger, hoher Gesang, böllernde Drums, treibende Rhythmen und krachendes Riffing mit pfeilschnellen Soli.

Das Intro "The Depths of the Barent Sea" geht schnell vorüber und führt zum superben Opener "Kursk", bei dem Neu-Sänger Leandro Pacheco seine Stimmbänder erstmals auf den Prüfstand stellt – und souverän das Siegertreppchen erklimmt. Er erinnert ein wenig an Ralf Scheepers, aber auch an den Ripper oder Russell Allen.
Die Gitarrensoli, etwa bei "Veins" oder "The Mask of Shame" sind allererste Sahne, fließen und perlen wie dereinst bei den seligen UK-Veteranen von China Beach auf deren völlig unterbewertetem Klassiker Six-Bullet Russian Roulette. Ähem. Wollte ich an dieser Stelle mal gesagt haben. Und dass für die Hälfte der Klampfenarbeit auch noch eine hübsche Eidgenossin namens Larissa Ernst zuständig ist, wird zumindest auf der Bühne für den einen oder anderen zusätzlichen Hingucker sorgen. Sieht man ja wirklich eher selten, Mädels im Metal, und dann noch an der Gitarre.
Ihr Sikekick Damir Eskic, der übrigens auch für das Coverartwork verantwortlich zeichnet, steht Ernst in nix nach, so dass das Zuhören bei richtig geilen Granaten wie "Breathe again" oder dem Oberhammer "Devils at the Crossroads" einfach nur eine Freude ist.
Dass Gonoreas auch langsam können, zeigt die zerbrechliche Ballade "Still in my Heart", die das gezückte Feuerzeug im Gepäck trägt. Toller Song – und vor allem endlich mal wieder eine 100-Prozent-Ballade. Irgendwie hört man in letzter Zeit nur noch diese Halb-Balladen-Bastarde.

Fazit: Super-Scheibe! Macht bei ein paar Bieren in der richtigen Gesellschaft richtig Laune und ist bestimmt auch live toll. Daumen hoch in die Schweiz!

Anspieltipps:
 "Devil at the Crossroads" und "Still in my Heart" sind die stilistischen Eckpfeiler von THE MASK OF SHAME.

Tipp:
 Knackiger, gut produzierte Power Metal im Sinne der im Review genannten Bands? Dann auf, auf! Holt euch Gonoreas... Hm. Naja, ihr wisst schon, wie’s gemeint ist!

Titel-Liste:
 
  1. The Depths of the Barent Sea
  2. Kursk
  3. Veins
  4. The Mask of Shame
  5. Breathe again
  6. Devil at the Crossroads
  7. Still in my Heart
  8. Serpents
  9. Soulstealer
  10. The red Horizon

Laufzeit:
 43:23 Min.

Band-Infos:
 
  • www.gonoreas.ch 

  • Probehören und Kaufen:
    Gonoreas: THE MASK OF SHAME


    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 27.12.2013