Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: In Case Of Fyr
 
In Case Of Fyr - BITTER AND BETRAYED

Album:
 BITTER AND BETRAYED, 2013, ASR

Stil:
 Metalcore

Wertung:
 4,5 von 7
4,5 von 7 Punkten
 W.W., 28.04.2014

Review:
 Aus Hannover kommen In Case Of Fyr (dämliche Schreibweise, sorry!) und spielen Metalcore. Und das bereits auf dem zweiten Album, das Debüt wurde in den einschlägigen Medien durchaus abgefeiert, aber nach der Veröffentlichung und zahlreichen Gigs mit Bands wie Sonic Syndicate, Emil Bulls, Mnemic oder Hate Squad zerkriegte sich das Line-Up und man verschwand von der Bildfläche. Seit Ende 2012 ist die Band wieder komplett und recht zügig ist dann Anfang 2013 das zweite Album BITTER AND BETRAYED veröffentlicht worden. Ob dA wohl der Name Pate für so manche schmutzige Geschichte in der Band-Vergangenheit stand? Nun, das geht uns nix an, uns geht es um die Musik. Und die kann durchaus was. Zwölf neue Songs, alles zwischen drei und vier Minuten lang, bringen knackig und präzise den Core zum Metal. Basis ist die fette Riffarbeit der Gitarren, drüber liegen fieser Keif-Brüll-Gesang im Wechsel mit klarem Heldentenor, ab und zu gibt es einen Breakdown, manchmal ein Gitarrensolo.

Die Mischung macht's, so dass Songs wie "Poisoned Thoughts" oder "Bitter and Betrayed" durchaus gut zünden und den Hörer nicht kaltlassen. "New World Disorder" gefällt, weil schön flott, ebenso "When Darkness Falls". Das einzige Problem ist, dass die Musik auf Dauer doch ein wenig gleichförmig klingt. Da wäre eine kleine Handvoll Songs weniger die bessere Lösung gewesen. Auf jeden Fall steckt in der Band aus Hannover eine Menge Potenzial. Mal sehen, ob es nun auch wieder Line-Up-Querelen gibt, oder ob bald mit neuem Futter von In Case Of Fyr zu rechnen ist...

Fazit: Ein paar Songs weniger, dann wäre BITTER AND BETRAYED der Hannoveraner Metalcore-Band In Case Of Fyr eine ganz runde Sache geworden. Potenzial ist auf jeden Fall vorhanden.

Anspieltipps:
 "When Darkness Falls", "Bitter and Betrayed" und "Poisoned Thoughts".

Tipp:
 Nicht ganz so aggressiv wie die US-Speerspitzen des Metalcore Killswitch Engage oder As I Lay Dying (RIP?), aber dennoch auf Augenhöhe mit genannten Bands.

Titel-Liste:
 
  1. Mente Capti
  2. Poisoned Thoughts
  3. Bitter and Betrayed
  4. New World Disorder
  5. Distress
  6. When Darkness Falls
  7. Lay Down your Sword
  8. After the Fall
  9. Mourning Again
  10. Stalking like Killers
  11. The Scars remain
  12. The only One

Laufzeit:
 47:09 Min.

Band-Infos:
 
  • www.incaseofyr.com 

  • Probehören und Kaufen:
    In Case Of Fyr: BITTER AND BETRAYED


    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 29.04.2014