Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Psycholove
 
HARDCORE ROCK'N'ROLL

Album:
 HARDCORE ROCK'N'ROLL, 2012, Idle Star

Stil:
 Hardcore Rock'n'Roll

Wertung:
 6 von 7
6 von 7 Punkten
 S.K., 08.05.2012

Review:
 Jimmy Idle und Mirk Star lernten sich Anfang der Neunziger kennen und spielten über sieben Jahre in der Band Head over Seven. Die beiden hatten von Anfang an einen guten Draht zueinander und so entwickelte sich dieser Zeit entwickelte sich eine tiefe Freundschaft und Liebe zur Musik. In dieser Zeit lernte Jimmy zudem Andy Brings kennen. Nach langjähriger Pause war es auch Andy Brings, der Jimmy dazu ermutigte mit der Musik wieder weiter zu machen. Das Ergebnis ist die Band Psycholove. Als zwei Mann Team haben sie nun auch ihren ersten Longplayer, HARDCORE ROCKN` ROLL in diesem Jahr fertiggestellt, welche durch Andy Brings produziert wurde. Dieser leistete auch einen Großteil der Gitarrenarbeit. Der Albumtitel beschreibt am besten ihre Musik. Und so hatte sie mittlerweile auch schon einige Gigs in Frankreich und Deutschland und haben den Leuten richtig Feuer unter dem Arsch gemacht. Wer in Frankreich als unbekannte Band die Bühne rockt, der kann es hier in good old Germany vielleicht eines Tages zu Kultstatus bringen. Aber das bedeutet Treue zur Musik, Konstanz und Authentizität.

Ich liebe diese Momente, wo Zufälle neue Wege, Möglichkeiten oder sogar Glücksgefühle eröffnen. So war es wohl auch als ich Jimmy nach dem Konzert von Markk 13 (Vorgruppe Kissinī Dynamite) kennenlernte. Er half als Gastmusiker aus und lieferte eine fantastische Show am Bass ab. Nachdem wir ein wenig philosophiert haben drückte er mir die HARDCORE ROCKNīROLL in die Hand und bat mich reinzuhören. Dieses habe ich auch bereits auf dem Nachhauseweg getan und das Ergebnis ist, dass ich jetzt diese Review schreibe, da diese Scheibe es wert ist erwähnt bzw. sogar gelobt zu werden. Diese Scheibe beinhaltet so ziemlich alles, was das Leben hergibt. Frust, Liebeskummer, Romantik, Überheblichkeit und Sex. Und das alles gut verpackt mit einer gehörigen Portion Ironie.

Gleich im Ohr hängen geblieben ist mir der Song "Come Back", Ein absoluter Ohrwurm. Diesen Song wird man noch mehr lieben, wenn man den Text hört und auch versteht. Mirks Stimme passt einfach hundertprozentig dazu.
Über den Titelsong " Hardcore RocknīRoll" braucht man nicht viel sagen, der ist der Hammer. Spätestens ab diesem Zeitpunkt weiß jeder, was mit Hardcore Rocknī Roll gemeint ist und wer ihn erfunden hat.
uf der Scheibe gibt es auch den Blindtrack " Psycholove". Dieser wird sehr spaßig und wie ich finde sehr originell eingeleitet.

Fazit: Diese Scheibe ist ein Musthave für alle Freunde der härteren Gangart mit Spaß am Leben und Spaß am Selbstmitleid aber in erster Linie am Rock'n'Roll. Eine Mischung aus allem. Vor allem aber ist sie ehrlich, so wie es auch die zwei Musiker sind. Sind halt echte Jungs aus dem Pütt.
Die Scheibe sprengt die Boxen vom Anfang bis zum Ende und Mirks sanft rauchige Stimme wird Eure Ohrmuscheln von innen massieren. Also holt Euch den Innenohrorgasmus und packt diese Scheibe in Euren CD Player. Dazu ein Bier und in jedem Arm eine Frau...
Ich möchte nochmal auf die Sache mit den Zufällen drauf zurückkommen. Wäre ich nicht zu KissinīDynamite gefahren, hätte ich Jimmy nicht kennengelernt und ohne ihn wäre mir diese Scheibe wohl nie in die Hände gefallen und damit auch das entsprechende Glücksgefühl ausgeblieben. Vielleicht ist es Zufall und ihr lest diese Review und bekommt Interesse an der HARDCORE ROCKN`ROLL und vor allem den Mut diese Scheibe zu kaufen. Dann erwartet Euch auch dieses Glücksgefühl. Versprochen!
Trotzdem gebe ich der Scheibe nur sechs von sieben Punkten, damit sich die Jungs nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen.
Wer diese Scheibe erwerben möchte, der sollte sich direkt an Jimmy wenden, da sie bisher noch nirgends gelistet ist. Leider!

Anspieltipps:
 "Acid Wings", "Come Back", "Hardcore Rockn'Roll" und "A Prayer for Charlie".

Titel-Liste:
 
  1. Acid Wings
  2. Rock like Fuck
  3. Sick of it all
  4. A Prayer for Charlie
  5. Come Back
  6. Candlelight
  7. Hardcore RocknīRoll
  8. Fuck me, Iīm famous
  9. H-Bomb Boogie
  10. Deathrow Inn
  11. Psycholove

Laufzeit:
 39:40 Min.

Band-Infos:
 
  • www.psycholove.de 


  • Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Psycholove
    Reviews
    ¬ HARDCORE
       ROCK'N'ROLL
    Video-Interviews
    ¬ 19.01.2013
     
     

    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013