Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Shatter Messiah
 
Shatter Messiah - HAIL THE NEW CROSS

Album:
 HAIL THE NEW CROSS, 2013, Mausoleum

Stil:
 Progressive Thrash Metal

Wertung:
 5,5 von 7
5,5 von 7 Punkten
 W.W., 20.02.2014

Review:
 Den Gitarristen und Bandkopf von Shatter Messiah, Curran Murphy, kennt man, genau wie seinen Drummer Robert Falzano, von den kanadischen Thrashern Annihilator. Auf dem dritten Album der Band lässt Michael Duncan die Stimmbänder erstmals erklingen und das tut der pfeilschnellen und komplexen Musik auf HAIL THE NEW CROSS recht gut, denn der Mann hat zum einen eine kräftige und einprägsame Stimme, schafft es aber zum anderen auch, nachvollziehbare Gesangslinien über progressive Hassbolzen wie "Disconnecting" oder "Future Fails" zu legen. Das Gaspedal wird meist durchgedrückt, so dass die gelegentlichen Breaks wirklich wie eine Unterbrechung wirken. Progressiv sind übrigens auch die vielen Saiten, die auf der CD erklingen... Sechs Saiten sind da auf allen drei Äxten, Bass wie Gitarre, Minimum. Nun denn. Dass das Ganze dann doch in Songs, die meist um die 4 bis 5 Minuten lang sind mündet, spricht für die Band denn kurz und knapp zu komponieren ist wahrlich nicht jedes Progressive Metallers Ding... Aber Songs wie das düstere "Memory Flames" oder das flotte "How deep the Scar" laufen enorm flott ins Ohr.

Fazit: Ein feines Album, das vor allem Freunde etwas härterer Progressiv-Kost gut reinlaufen dürfte. Auch wer auf Gitarrengedudel das ist positiv gemeint steht, wird an HAIL THE NEW CROSS seine Freude haben.

Anspieltipps:
 "How deep the Scar".

Tipp:
 Modernen Thrash mit jeder Menge progressiver Schlagseite Nevermore könnten da ein Anhaltspunkt sein.

Titel-Liste:
 
  1. Disconnecting
  2. Future Fails
  3. Memory Flames
  4. How deep the Scar
  5. Loyal Betrayer
  6. Gods of Divinity
  7. Mercenary Machine
  8. This Addiction

Laufzeit:
 39:18 Min.

Band-Infos:
 
  • www.shattermessiah.com 

  • Probehören und Kaufen:
    Shatter Messiah: HAIL THE NEW CROSS


    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Shatter Messiah
    Reviews
    ¬ HAIL THE NEW CROSS
    ¬ GOD BURNS LIKE
       FLESH
    ¬ NEVER TO PLAY THE
       SERVANT
     
     

    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 22.02.2014