Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Vermin
 
Vermin - MIND CONTROL

Album:
 MIND CONTROL, 2013, Blacksmith

Stil:
 Death'n'Roll

Wertung:
 7 von 7
7 von 7 Punkten
 J.V., 04.11.2013

Review:
 An sich bin ich eher nicht der Typ von Redakteur, welcher beim "besprechen" einer CD näher auf das Artwork eingeht, aber im Falle von Vermin's MIND CONTROL komme ich nicht daran vorbei. Mit dem in grellen Grün gehaltenem Artwork hat der Künstler Jonathan Stenger (Murky Waters Design) ganze Arbeit geleistet und etwas Ausgezeichnetes kreiert.

Durchweg positiv geht es auch akustisch weiter, das erste Lied "Misery" beginnt mit einem ungewöhnlichen Intro, Feedback diverser Kabel, das aufheben der Drumsticks und das anzählen des Songs verkörpern ziemlich klar, dass die Oberfranken aus Bayreuth "heiß" sind und loslegen möchten. Im eigentlichen Song angekommen wird man sofort positiv überrascht, jede Note sitzt, ausgeklügelte Riffarbeit, äußerst präzises aber dennoch "temperamentvolles" Drumming und gelungene Growls des für MIND CONTROL neu verpflichteten Sängers Tobias Kurz. Apropos MIND CONTROL, der zweite Song, der Titeltrack des Albumís setzt dort an wo "Misery" aufhört, ein Refrain der sich sofort in die Gehörgänge pflanzt verleiht dem Titel dabei allerdings das gewisse Etwas.
Und es ist egal ob man chronologisch mit dem dritten Titel "Outlaw" fortfährt, zur Abrechnung mit einer Ex-Geliebten "Bitch" springt und beim Ende "Sick Reality" fortsetzt, das Album überzeugt auf ganzer Länge und auch nach mehreren Durchläufen konnte ich keinen Schwachpunkt ausfindig machen.

Fazit: Mit Vermin habe ich eine Band gefunden welche in eine Art Lücke stößt, die deutsche Death'n'Roll Fraktion schafft Dinge, an denen Genre-Größen wie zum Beispiel Debauchery scheitern. Sie kreieren einen flüssigen Übergang zwischen Death Metal und Rock'n'Roll und das präzise wie Sau! Dabei sitzt beinahe jede einzelne Note, egal ob Gitarre, Bass, oder Schlagzeug, auch zahlreiche Taktwechsel geben der Musik Vermin's die besondere "Note". Der in der 10-jährigen Bandgeschichte nach PARADISE (2011) erst zweite Longplayer ist ab dem 13.12.3013 frei erhältlich und ich bin mir sicher, dass ich nicht der einzige sein werde, den Vermin mit ihrem druckvollen Schlagwerk äußerst positiv begeistern. Etwas anderes als die volle Punktzahl kam für mich somit gar nicht in Frage.

Anspieltipps:
 Titel 01 bis 10!

Tipp:
 Freunde von namhaften Bands wie Debauchery, Six Feet Under oder Kvelertak werden mit Vernim unter Garantie ihren Spaß haben. MIND CONTROL geht inís Ohr, über die volle Spielzeit!

Titel-Liste:
 
  1. Misery
  2. Mind Control
  3. Outlaw
  4. Bitch
  5. Hypocrite Hero
  6. Reactor
  7. Memories
  8. Eye for an Eye
  9. Illusion
  10. Sick Reality

Laufzeit:
 49:03 Min.

Band-Infos:
 
  • www.vermin-music.de 

  • Probehören und Kaufen:
    Vermin: MIND CONTROL


    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Vermin
    Reviews
    ¬ MIND CONTROL
    ¬ PARADISE
    Interviews
    ¬ 05.11.2013
     
     

    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013