Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Wrecking Company
 
Wrecking Company - MONDIAL HOUSE

Album:
 MONDIAL HOUSE, 2012, MGB Records/MIG

Stil:
 Heavy Blues Rock, Hard Rock

Wertung:
 5,5 von 7
5,5 von 7 Punkten
 M.A., 19.10.2013

Review:
 Zur Abwechslung mal wieder astreiner Blues-Rock bzw. Heavy Rock mit Blueseinflüssen bzw. Heavy Blues Rock aus unseren Breitengraden! So ganz eindeutig ist die Richtung nicht, welche das Power-Trio unter der Leitung des talentierten Sängers/Gitarristen Norman Guy auf seinem aktuellen Werk MONDIAL HOUSE eingeschlagen hat.

Serviert man auf der ersten Hälfte des Albums noch bluesig unterfütterten, rotzigen Seventies-Riff-Rock der rustikalen Gangart ("Evil Machine",) sowie boogie-esken Hard Rock im Fahrwasser von AC/DC oder ZZ Top ("When the Heat cools off"), schlägt das Pendel mit zunehmender Spieldauer in Richtung Heavy-Blues Rock aus.

Der großartige "Spellbound Blues" etwa, mit seinen gekonnten Slideguitar-Einlagen, überzeugt von Anfang bis Ende. Das gelungene Rory-Gallagher-Cover "Moonchild" und das ebenso straighte "Ladylove" hauen in eine ähnliche Kerbe und werden in erster Linie von unterschiedlichen Gitarrensounds, einer leicht versoffen klingenden Stimme (dies möchte ich als eindeutiges Kompliment verstanden wissen!) und last but not least einer grandiosen Dynamik getragen. Glanznummer von MONDIAL HOUSE ist die erstklassige, leicht psychedelisch angehauchte Jam-Rock-Nummer "Kamaveda", die vor allen Dingen im instrumentalen Mittelteil Akzente setzen kann und die handwerkliche Klasse der beteiligten Musiker untermauert.

MONDIAL HOUSE ist also ein echter Allrounder, der Blues-, Boogie- und Hard Rocker gleichermaßen zufriedenstellen dürfte. Daumen hoch für ein gelungenes Album!

Fazit: Bluesgetränkter Hard Rock oder Heavy Blues Rock? So richtig einordnen lässt sich die Wrecking Company nicht, was aber nicht weiter ins Gewicht fällt, da sowohl die rockigen als auch die bluesigen Songs überzeugen können. Erdig, unrasiert, ungekünstelt, spielfreudig. So stellen sich die Songs auf MONDIAL HOUSE dar. Dufte Truppe, dufte Platte, daher auch eine dufte Bewertung!

Anspieltipps:
 "Evil Machine", "Spellbound Blues", "Ladylove".

Titel-Liste:
 
  1. Evil Machine
  2. Mondial House
  3. The Dead Man's Hand
  4. When the Heat cools off
  5. Moonchild
  6. Spellbound Blues
  7. The Sinner
  8. Kamaveda
  9. Ladylove

Laufzeit:
 55:46 Min.

Band-Infos:
 
  • www.wrecking-company.com 

  • Probehören und Kaufen:
    Wrecking Company: MONDIAL HOUSE


    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013